Frankreich lockt Angelo Maina
publiziert: Montag, 28. Mrz 2005 / 17:13 Uhr

Angelo Maina, der langjährige Frauen-Chef und momentane Ausbildungschef bei Swiss-Ski, hat vom französischen Skiverband eine Offerte als Alpin-Chef erhalten. Der 44-jährige Tessiner ist am Überlegen und will sich bis Ende Woche entscheiden.

Die neue Aufgabe würde Angelo Maina reizen.
Die neue Aufgabe würde Angelo Maina reizen.
"Ich gebe offen zu, dass mich die Aufgabe reizt", sagt Maina. "Eine solche Offerte erhält man nicht alle Tage, zumal im Jahr 2009 erstmals seit Jahrzehnten wieder Weltmeisterschaften in Frankreich (in Val d´Isère) stattfinden."

Maina erhielt schon einmal, im Jahr 2001, vom französischen Verband eine Angebot, damals als Männer-Chef. Kurz darauf sagte er aber bei Swiss-Ski als Frauen-Chef zu. Dieses Amt übte er von 1991 bis 1996 und dann noch einmal von 2001 bis 2004 aus. Danach übernahm er den Posten des Ausbildungschefs bei Swiss-Ski.

"Wenn ich etwas angefangen habe, gebe ich das nicht gerne nach einem Jahr schon wieder auf", sagt Maina. "Ein Entscheid fällt mir nicht leicht." Im französischen Verband, der vor zwei Jahren noch kurz vor einem finanziellen Kollaps stand, ist zurzeit im Hinblick auf die WM 2009 und die Olympischen Spielen 2010 in Vanouver einiges in Bewegung geraten.

Seit der Demission von Michel Vion, der ins Direktorium des Verbandes aufrückte, gab es in Frankreich keinen Alpin-Chef mehr. Die Funktion wurde von einem Vertreter des Sportministeriums kommissarisch verwaltet. An den WM in Bormio schienen die Franzosen wie die Schweizer leer auszugehen, ehe sie am letzten Tag mit viel taktischem Geschick im Nationenwettkampf noch eine Bronzemedaille errangen.

(sl/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis gelegt. Grund sind die knappen Bundesfinanzen, wie der Bundesrat am Mittwoch mitteilte. Auch für den Spitzensport liegen vorerst keine höheren Beiträge drin. mehr lesen  
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Witali Mutko blickt selbstkritisch auf seine Amtszeit zurück.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der Platz in der olympischen Familie ist höchst gefährdet. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 2°C 4°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 1°C 3°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 1°C 3°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano 6°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten