Niederlage für Rückkehrer Hewitt
Frankreich schlägt Kanada in Guadeloupe deutlich
publiziert: Samstag, 5. Mrz 2016 / 11:10 Uhr / aktualisiert: Samstag, 5. Mrz 2016 / 22:28 Uhr
Richard Gasquet und Jo-Wilfried Tsonga im Doppel erfolgreich.
Richard Gasquet und Jo-Wilfried Tsonga im Doppel erfolgreich.

Neben dem Schweiz-Bezwinger Italien erreicht auch Frankreich bereits nach dem Doppel die Davis-Cup-Viertelfinals. Auf der Karibik-Insel Guadeloupe gewinnen «Les Bleus» klar gegen Kanada.

Der neue französische Captain Yannick Noah wollte unbedingt im Freien auf Sand gegen Kanada antreten. Dafür kam um diese Jahreszeit einzig das Übersee-Departement Guadeloupe in Frage. Die in Bestbesetzung angetretenen Franzosen hatten gegen ein Kanada ohne Milos Raonic denn auch keinerlei Probleme. Richard Gasquet und Jo-Wilfried Tsonga, die beiden Top-Ten-Spieler, die im Einzel zuschauen mussten, holten im Vélodrome in drei Sätzen bereits im Doppel den entscheidenden dritten Punkt. Frankreich erreichte zum 14. Mal in den letzten 15 Jahren die Viertelfinals, auf den Gewinn eines Davis Cups warten sie aber seit 2001.

Hewitt im Doppel ohne Chance

In allen übrigen Begegnungen steht es 2:1. Knapp sechs Wochen nach seinem Rücktritt als Tennisprofi feierte Australiens Teamcaptain Hewitt ein Comeback und stellte sich - mangels Alternativen - im Doppel selber an der Seite Peers auf. Während der 35-jährige Veteran seine 79. Davis-Cup-Partie bestritt, kam der acht Jahre jüngere Peers zu seinem ersten Einsatz im Teamwettbewerb.

Die Bryan-Zwillinge, seit Jahren das Mass aller Dinge im Doppel, erwiesen sich auf dem Rasen des ehrwürdigen Melbourner Kooyong-Stadions als zu starke Gegner und kamen nach zweieinhalb Stunden Spielzeit zu einem hart erkämpften Erfolg. Damit fehlt dem Davis-Cup-Rekordsieger aus den beiden Einzeln am Sonntag noch ein Punkt zum Einzug in die Viertelfinals.

1:2 in Rücklage sind auch Deutschland, Serbien und Vorjahresfinalist Belgien. Die Deutschen verloren das Doppel gegen die Tschechen Tomas Berdych und Radek Stepanek, die im 17. gemeinsamen Davis-Cup-Einsatz zum 15. Mal erfolgreich waren. Serbien verlor gegen Kasachstan trotz des Einsatzes von Weltnummer 1 Novak Djokovic das Doppel ebenso wie Belgien gegen Kroatien.

Briten im Vorteil

Einen grossen Schritt Richtung Viertelfinal machte Titelverteidiger Grossbritannien. Die Brüder Andy und Jamie Murray liessen den Japanern keine Chance, sodass die Weltnummer 2 am Sonntag im Gipfeltreffen gegen Kei Nishikori alles klar machen kann.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Andy Murray gewann in fünf Sätzen gegen den Japaner Kei Nishikori. (Archivbild)
Andy Murray gewann in fünf Sätzen gegen den Japaner Kei Nishikori. ...
Davis Cup  Andy Murray und Novak Djokovic führen ihre Teams mit Fünfsatz-Erfolgen in die Davis-Cup-Viertelfinals. Dort treffen sie im Juli aufeinander. mehr lesen 
Davis Cup  Das Schweizer Davis-Cup-Team kann in der Erstrunden-Begegnung in den beiden bedeutungslosen Einzeln am Sonntag keine Ergebniskorrektur mehr bewerkstelligen. mehr lesen  
Davis Cup  Das US-Tennis-Team zieht mit einem Sieg in Australien als dritte Nation in die Viertelfinals des Davis Cups ein. John Isner holt den entscheidenden Punkt zum 3:1-Endstand gegen die ... mehr lesen
John Isner zieht in die Viertelfinals.
Ohne Chance  Das Schweizer Davis-Cup-Team spielt auch 2016 gegen den Abstieg aus der Weltgruppe. Das Doppel Marco Chiudinelli/Henri Laaksonen verliert gegen die Italiener Bolelli/Seppi in drei Sätzen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 18°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 21°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten