Frankreichs Burka-Verbot auf dem Prüfstand
publiziert: Dienstag, 30. Mrz 2010 / 13:18 Uhr

Paris - In Frankreich hat sich der Staatsrat als höchste juristische Instanz gegen ein generelles Verbot der Verschleierung muslimischer Frauen ausgesprochen. Ein solches Verbot sei rechtlich angreifbar, erklärte die Institution in einer Stellungnahme für die konservative Regierung.

Solche Burkas sollen auf Frankreichs Strassen nicht mehr zu sehen sein.
Solche Burkas sollen auf Frankreichs Strassen nicht mehr zu sehen sein.
4 Meldungen im Zusammenhang
Möglich ist demnach aber ein Verbot aus Gründen der öffentlichen Sicherheit und beim Kampf gegen Betrug. So könnten etwa die Anforderungen bei bestimmten Behörden oder an bestimmten öffentlichen Orten ein Verbot der Gesichtsverdeckung rechtfertigen.

Die französische Regierung will demnächst den Ganzkörperschleier Burka und andere Verschleierungsformen per Gesetz verbieten. Premierminister François Fillon hatte den Staatsrat, der Gesetzesvorhaben im Auftrag der Regierung vorab auf ihre juristische Zulässigkeit prüft, im Januar um eine Einschätzung gebeten.

Am Montagabend sagte Fillon, die Regierung werde «auf dem Weg eines generellen Verbots so weit wie möglich im Rahmen der allgemeinen Rechtsprinzipien gehen». Paris wolle das Gesetz «in den kommenden Wochen» verabschieden lassen.

(fkl/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Paris - Der Fall einer Muslimin, die ... mehr lesen
Das verschleierte Lenken eines Autos ist gefährlich. (Symbolbild)
Keine Burkas mehr in Frankreich.
Paris - Frankreich will Ganzkörperschleier völlig aus dem öffentlichen Leben verbannen. Ein entsprechender Gesetzentwurf solle im Mai auf den Weg gebracht werden, sagte Regierungssprecher ... mehr lesen 4
Strassburg - Der Europaparat hat ... mehr lesen
Gemäss der Erklärung wäre ein Burka-Verbot ein Verstoss gegen Menschenrechtskonventionen.
Frauen mit Ganzkörperschleier in der nordafghanischen Stadt Masar-e Scharif.
Bern - Der Bundesrat will auch ... mehr lesen 15
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums Leben gekommen sind. Gemeinsam gedachten sie der Opfer der Flüchtlingskatastrophen. mehr lesen  
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Basel 11°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 10°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 10°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 16°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten