Sozialisten in Frankreich beenden Parteitag
Frankreichs Sozialisten machen sich gegenseitig Mut
publiziert: Sonntag, 28. Okt 2012 / 22:24 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 28. Okt 2012 / 22:45 Uhr
François Hollande.
François Hollande.

Paris - Kampfgeist und Solidarität: Der neue französische Sozialistenchef Harlem Désir hat seine Partei aufgerufen, vereint hinter Präsident François Hollande zu stehen. «Seid stolz darauf, Sozialisten zu sein, unterstützt Hollande, der sich vor der NATO und in Berlin schlägt», rief er den Delegierten in Toulouse zu.

1 Meldung im Zusammenhang
Die Aufgabe der Sozialisten sei schwierig, doch aufregend und spannend, ermutigte Désir die Genossen zum Ende des dreitägigen Kongresses. Die Sozialisten bekommen angesichts von Wirtschaftskrise und steigender Arbeitslosigkeit den Unmut der Franzosen über die Regierung deutlich zu spüren.

Seit fünf Monaten ist das sozialistische Kabinett von Premierminister Jean-Marc Ayrault im Amt und sorgt mit Patzern, widersprüchlichen Entscheidungen und Diskussionen für Schlagzeilen und Häme bei den Rechten.

«Jean-Marc, die Rechte greift dich an, weil du ein ehrlicher Mann bist, ein Aktivist und ein guter linker Premierminister. Aus all diesen Gründen unterstützen wir dich», rief der Sozialistenchef am Sonntag.

«Noch schlimmer als Sarkozy»

Désir, sonst eher zurückhaltend, zeigte sich ungewöhnlich kämpferisch. Er rief zum Gegenangriff auf und warf der Rechten vor, republikanische Werte wie Demokratie, Brüderlichkeit und Toleranz zu untergraben. Ihr einziges Projekt sei eine noch schlimmere Politik als die unter ihrem Ex-Präsidenten Nicolas Sarkozy.

Auch Ayrault ging in die Offensive. «Ich komme aus diesem Frankreich, das wenig redet, aber viel arbeitet, jenem Frankreich, dass sich nicht brüstet, sondern an die Zukunft denkt», antwortete er auf Kritik, die Linke würde Reformen verschleppen.

Mit viel Engagement erinnerte er an das von den Sozialisten gewollte neue Frankreich: Mehr Gerechtigkeit, ein Steuerrecht, das sowohl das Kapital als auch die Arbeit betrifft, ein reformierter öffentlicher Dienst, ein echter Dialog zwischen den Sozialpartnern.

Ein dickes Fell zulegen

Mit rauschendem Beifall wurde Martine Aubry begrüsst, die Mitte Oktober nach vier Jahren die Parteiführung abgegeben hatte. Sie rief ihre Mitkämpfer auf, sich ein dickes Fell zuzulegen. Der eingeschlagene Weg der Regierung sei richtig.

Zugleich kritisierte sie die Aktion von sozialistischen Parlamentsabgeordneten, die Hollande in einer Petition aufgefordert haben, das Kommunalwahlrecht für Ausländer rechtzeitig einzuführen. Es sei einfacher, eine Petition zu unterschreiben, als einen Nachbarn zu überzeugen, sagte sie.

Désir rief die Sozialisten auf, mutig und entschlossen zu handeln. «Für die Sozialistische Partei der Zukunft wird die Einheit der Sozialisten und die Einheit der Linken absolute Priorität haben», appellierte er zum Abschluss des Treffens.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Paris - Die französische Regierungskoalition aus Sozialisten und Grünen steht nur noch auf wackligen Füssen. Es sei «möglich», ... mehr lesen
Frankreichs Präsident François Hollande.
13 Taliban-Kämpfer wurden Opfer der Gewalt. (Archivbild)
13 Taliban-Kämpfer wurden Opfer der Gewalt. (Archivbild)
Drohnenangriff und Gefechte  Peshawar - Bei Gefechten und einem US-Drohnenangriff in den Stammesgebieten im Nordwesten Pakistans nahe der Grenze zu Afghanistan sind 13 Kämpfer der radikalislamischen Taliban getötet worden. 
Pakistan trauert wegen Taliban-Massaker in Schule Peshawar/Kabul - Nach dem Massaker der Taliban in einer Schule hat ... 2
Rund 141 Tote bei Taliban-Angriff auf pakistanische Schule Peschawar - Kämpfer der radikal-islamischen Taliban haben in ...
Reaktion auf Raketenangriff  Gaza - Israelische Kampfflugzeuge haben erstmals seit dem Krieg im Sommer wieder ein ...
Israel greift den Gazastreifen wieder an. (Archivbild)
Neue Ermittlungen zum Gaza-Konflikt Tel Aviv - Die israelische Armee hat interne strafrechtliche Ermittlungen zu acht weiteren Vorfällen während des ...
Ein Anschlag auf ein Haus in Chan Junis wird von der israelischen Armee überprüft. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • jorian aus Dulliken 1534
    Warum Kassandra? Warum schreiben Sie so gerne Verschwörungstheoretiker? Warum wissen ... heute 03:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    So, Italien will? Ein paar Populisten sind noch lange nicht Italien! Welch ein ... heute 00:52
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Lieber Heinrich Frei Glauben Sie wirklich, irgend jemand liest all diese Links und dazu noch ... gestern 21:20
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Glatte Lüge, nun, von Heiligen ist's ja bekannt, dass sie nicht die Wahrheit lieben! ... gestern 11:23
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Ich würde mich nicht dazu hergeben, an jedem Schweinehund zu lecken! Sorry! Das tun ... gestern 11:20
  • PioXX aus Orbetello 161
    Das Lecken... ...das habe ich leider einem anderen Schweinehund versprochen! gestern 09:44
  • jorian aus Dulliken 1534
    Reden Sie...... ..... doch mal mit dem Obama. Er soll keinen Menschen mehr mit ... gestern 03:27
  • jorian aus Dulliken 1534
    Kassandra SIE? Sie nerven sich immer wenn Sie zu den Wahlverlierern gehören und ... gestern 03:22
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 3°C 4°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 2°C 3°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 6°C 6°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 7°C 8°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 7°C 9°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 7°C 9°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 4°C 12°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten