Harlem Désir neuer Parteichef
Französische Sozialisten eröffnen ersten Parteitag
publiziert: Freitag, 26. Okt 2012 / 20:21 Uhr
Der neue Parteichef Harlem Désir wird am Sonntag eine Rede halten.
Der neue Parteichef Harlem Désir wird am Sonntag eine Rede halten.

Paris - Die französischen Sozialisten sind am Freitag erstmals seit ihrem Sieg bei der Präsidentschaftswahl im Mai zu einem Parteitag zusammengekommen. Höhepunkt des Treffens ist am Sonntag die Rede des neuen Parteichefs Harlem Désir.

2 Meldungen im Zusammenhang
Désir war vergangene Woche zum Nachfolger der früheren Arbeitsministerin Martine Aubry gewählt worden. Am Samstag wird Aubry von der Parti Socialiste verabschiedet. Sie hatte vier Jahre lang an der Spitze der Partei gestanden.

Zu Beginn des dreitägigen Parteitags sprach als einer der ersten Redner der Vorsitzende der deutschen SPD, Sigmar Gabriel, zu den Delegierten in der südfranzösischen Stadt Toulouse.

Veränderungen in Europa

«Der Wechsel in Frankreich hat den Wechsel in Europa eingeleitet», sagte Gabriel. «Eure Erfolge in Frankreich haben gezeigt: Veränderungen sind möglich - in Frankreich, in ganz Europa und sicher auch bei uns in Deutschland».

Der SPD-Chef, der zu Beginn und am Ende seiner viertelstündigen Rede auf Französisch sprach, wandte sich gegen ein Europa, in dem die «Starken stärker und die Schwachen schwächer werden». Die Sozialdemokraten wollten ein «anderes Europa» schaffen.

Nach Gabriel sprach der Chef der italienischen Demokratischen Partei, Pier Luigi Bersani, zu den Delegierten. Erwartet wurde am Freitag auch eine Rede von Frankreichs sozialistischem Aussenminister Laurent Fabius.

Schlechte Umfragewerte

Die französischen Sozialisten kämpfen derzeit angesichts der Wirtschaftskrise und steigender Arbeitslosigkeit mit verheerenden Umfragewerten ihrer Spitzenpolitiker.

Kritik gibt es insbesondere an Regierungschef Jean-Marc Ayrault, dem von der konservativen Opposition, aber auch in den eigenen Reihen Führungsschwäche vorgeworfen wird. Ayraults Rede am Samstagnachmittag wird daher mit besonderer Spannung erwartet.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rom - Das Mitte-Links-Bündnis in Italien geht wie erwartet mit dem Vorsitzenden des Partito Democratico (PD), Luigi Bersani, als ... mehr lesen
Pier Luigi Bersani ist Spitzenkandidat in Italien.
Martine Aubry
Paris - Die französischen Sozialisten (PS) haben wie erwartet den ... mehr lesen
Afghanistans Präsident Aschraf Ghani besucht zur Zeit den Iran. (Archivbild)
Afghanistans Präsident Aschraf Ghani ...
Kampf gegen IS  Teheran - Afghanistan und der Iran wollen angesichts der Bedrohung durch die Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS) künftig verstärkt zusammenarbeiten. Der IS hatte sich zuvor erstmals zu einem Selbstmordattentat in Afghanistan bekannt. 
33 Tote bei Selbstmordanschlag in Afghanistan Kabul - Der afghanische Präsident Aschraf Ghani hat die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) für einen ...
Die Provinzregierung von Nangarhar sprach von dutzenden Toten und Verletzten. (Symbolbild)
Video aus Libyen  Tripolis - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat am Sonntag ein Video veröffentlicht, das ihren Angaben zufolge die Ermordung von rund 30 äthiopischen Christen in Libyen zeigt. Die Getöteten werden als Angehörige der «feindlichen äthiopischen Kirche» präsentiert.  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4232
    Ja zombie1969 ... Die Dinge liegen, wie ich meine, nun so, dass sich, wenn Sie Muslime ... heute 11:33
  • HeinrichFrei aus Zürich 371
    Folter brachten zu keiner Zeit nützliche Erkenntnisse, auch nicht zu 9/11 Die Arbeit der Leute die den CIA-Folterreport des US-Senats zum ... gestern 23:30
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2945
    Kein Paradies in Sicht! Der "schwarze" Mensch ist nicht besser oder schlechter als der "weisse" ... gestern 15:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2945
    Hier... handelt es sich nur um einen Systenkonflikt. Das ist etwa der selbe ... gestern 10:20
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2945
    Für... richtig grosse Anschläge ist es in Europa und Australien noch zu früh. ... gestern 10:05
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2945
    Es... geht um Macht und Einfluss, aber die religiöse Komponente dabei wird ... gestern 09:40
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2945
    Mittlerer... Osten und Nordafrika kurz zusammengefasst: untereinander endlose ... Fr, 17.04.15 19:03
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2945
    Die... demokratisch gewählte Regierung in Thailand hat chinesische Wurzeln. ... Fr, 17.04.15 11:18
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -1°C 11°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 1°C 13°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 0°C 14°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 2°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 2°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 7°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 9°C 14°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten