Frau und Mann sterben bei Bahnunfall in Suhr
publiziert: Freitag, 24. Aug 2012 / 09:38 Uhr / aktualisiert: Freitag, 24. Aug 2012 / 11:03 Uhr
Der Mann war sofort tot. Seine Begleiterin starb an ihren schweren Verletzungen im Kantonsspital Aarau.
Der Mann war sofort tot. Seine Begleiterin starb an ihren schweren Verletzungen im Kantonsspital Aarau.

Suhr - Bei einem Bahnunfall sind am Donnerstagabend in Suhr bei Aarau eine Frau und ein Mann getötet worden. Ein Zug der Wynental- und Suhrentalbahn (WSB) erfasste die beiden je 38-jährigen Fussgänger. Sie hatten offenbar die Strasse überqueren wollen.

Wir machen Sie notfallsicher(er) - persönlich, praxisnah und günstig.
Der Unfall ereignete sich um 21.20 Uhr, wie Max Suter, Mediensprecher der Aargauer Kantonspolizei, am Freitag auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte.

Eine von Aarau in Richtung Menziken fahrende Zugskomposition der Schmalspurbahn hatte die beiden Personen erfasst. Der Zug war an der Unfallstelle gemäss Polizei rund 70 km/h schnell gefahren.

Der Mann war sofort tot. Die Frau verschied in der Nacht an ihren schweren Verletzungen im Kantonsspital Aarau. Die Zugsführerin blieb unverletzt. Ein Care-Team und das Personal der Bahn betreute die Frau.

Die Passagiere des Zuges wurden per Bus von der Unfallstelle weggebracht. Die Verbindungsstrasse Suhr-Gränichen blieb rund dreieinhalb Stunden lang gesperrt.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Motorfahrzeug- und Unfallschadenexpertisen, Werteinschatzungen
Technex GmbH
Hauptstrasse 34
2557 Studen
Wir machen Sie notfallsicher(er) - persönlich, praxisnah und günstig.
Eine schwer verletzte Person wurde mit dem Helikopter ins Spital geflogen. (Symbolbild)
Eine schwer verletzte Person wurde mit dem ...
Drei Tote und 14 Verletzte bei Carunglück in Norwegen  Bern/Kopenhagen - In Norwegen ist am Dienstag ein Schweizer Reisecar verunglückt. Drei Menschen verloren dabei ihr Leben, drei wurden schwer verletzt. Alle Passagiere des verunfallten Busses wohnen in der Schweiz. 
Gestern Abend brannte in Neuhausen am Rheinfall ein Personenwagen und wurde dabei zerstört. Personen wurden keine verletzt. mehr lesen
Die Brandursache wird abgeklärt.
Die UNO-Hochkommissarin für Menschenrechte, Navi Pillay.
UNO-Menschenrechtsrat: Schreckensherrschaft in der Ostukraine Genf - Die Bevölkerung der Ostukraine leidet nach UNO-Angaben unter einer Schreckensherrschaft pro-russischer ...
Titel Forum Teaser
Eine schwer verletzte Person wurde mit dem Helikopter ins Spital geflogen. (Symbolbild)
Unglücksfälle Schweizer Reisecar war auf Rückreise aus Norwegen Bern/Kopenhagen - In Norwegen ist am ...
Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
Das Care Team bietet Firmen in tragischen Situationen psychologische Nothilfe.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 11°C 13°C bedeckt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Basel 11°C 14°C bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
St.Gallen 13°C 16°C bedeckt, Gewitter, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Bern 15°C 18°C bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Luzern 15°C 20°C bedeckt, Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Genf 14°C 19°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 17°C 22°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten