Mafia-Boss Antonio Pelle
Frau von Mafia-Boss verhaftet in Italien
publiziert: Montag, 16. Jul 2012 / 09:42 Uhr
Italienische Polizei verhaftet Frau des Mafia-Bosses Antonio Pelle.
Italienische Polizei verhaftet Frau des Mafia-Bosses Antonio Pelle.

Rom - Der italienischen Polizei ist ein neuer Schlag gegen die 'Ndrangheta, die Mafia in der süditalienischen Region Kalabrien gelungen. Die Frau eines flüchtigen Mafia-Bosses wurde verhaftet, gegen 26 weitere Personen wurden Haftbefehle erlassen.

3 Meldungen im Zusammenhang
Die Personen sollen Mitglieder des einflussreichen Clans Pelle bei illegalen Geschäften unterstützt zu haben. Sie sollen auch die Flucht des Mafia-Bosses Antonio Pelle begünstigt haben, der seit 2009 spurlos verschwunden ist.

Der 49-jährige Pelle, der 2009 wegen Mafia-Delikten zu 13 Jahren Haft verurteilt worden war, ist unauffindbar. Verhaftet wurde auch die Frau des flüchtigen Bosses, teilte die Polizei mit.

Pelle gilt als Clan-Chef in der süditalienischen Mafiahochburg San Luca. Er steht auf der Liste der 30 meistgesuchten und gefährlichsten Verbrecher des italienischen Innenministeriums.

Massaker von Duisburg

Eine Blutfehde zwischen den 'Ndrangheta-Familien Pelle-Vottari und Nirta-Strangio hatte im August 2007 zum Massaker von Duisburg geführt, bei dem sechs Italiener getötet worden waren. Antonio Pelle gehörte angeblich zu dem Teil des Pelle-Clans, der die Bluttat hatte vermeiden wollen.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rom - Vor den Augen zahlreicher Touristen ist an einem italienischen Strand ein mutmasslicher Mafioso erschossen worden. Es ... mehr lesen
Einer der Angreifer konnte festgenommen werden. (Symbolbild)
Rom - Die italienische Polizei hat Besitztümer der Mafia-Organisation 'Ndrangheta in Kalabrien im Wert von 350 Millionen Euro ... mehr lesen
Italienische Polizei beschlagnahmt Mafia-Windpark.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Schweizer Sprayer  Wien - Mit einem Urteil von zehn Monaten unbedingte Haft ist am Wiener Straflandesgericht der Prozess gegen den Schweizer Sprayer ... mehr lesen  
Der Sprayer bestritt, das Fahrrad geklaut zu haben.
Titel Forum Teaser
 
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -4°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Basel -2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 5°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern -6°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern -4°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Genf -1°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten