So weit kann Mutterliebe gehen
Frau wollte mit Cannabisanbau den Schulbesuch ihres Sohnes bezahlen
publiziert: Freitag, 22. Jun 2012 / 14:42 Uhr / aktualisiert: Freitag, 22. Jun 2012 / 15:01 Uhr
1,6 Kilogramm Cannabis wurden im Haus der Mutter gefunden. (Symbolbild)
1,6 Kilogramm Cannabis wurden im Haus der Mutter gefunden. (Symbolbild)

Paris - Eine 52-jährige Mutter im südfranzösischen Grasse hat zu kriminellen Mitteln gegriffen um die Schule ihres Sohnes zu finanzieren: Sie baute Cannabis in ihrer Garage an.

2 Meldungen im Zusammenhang
Dort richtete sich die Frau, die am Freitag zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt wurde, nach Justizangaben eine kleine Drogenplantage ein.

Die Tennis- und Bridgelehrerin brachte riesige Lampen und ein Belüftungssystem für die Pflanzen an, deren Verkauf ihr 600 bis 800 Euro im Monat einbrachte.

Die Mutter, die nun auch eine Geldstrafe von 5000 Euro zahlen muss, gab zur Begründung an, sie habe mit dem Geld den Schulbesuch ihres zwölfjährigen Sohnes finanziert. Die Polizei hatte bei der Durchsuchung ihres Hauses 1,6 Kilogramm Cannabis gefunden.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Jerusalem - Israelische Forscher haben nach eigenen Angaben eine Cannabis-Pflanze ohne berauschende Wirkung gezüchtet. ... mehr lesen
In Israel ist der Konsum von Cannabis offiziell verboten.
Niederlande beenden Cannabisverkauf an Ausländer.
Viersen - Der Cannabisverkauf in niederländischen Coffeeshops an ausländische Drogentouristen nähert sich dem ... mehr lesen
Durch den brennenden Container kam es zu Verkehrsbehinderungen.
Durch den brennenden Container kam es zu ...
Unbewilligte Demo führt zu Verkehrsbehinderungen  Am Mittwochabend im Feierabendverkehr haben mehrere Unbekannte an der Obergrundstrasse eine unbewilligte Demonstration veranstaltet. Der Verkehr wurde gestoppt und Abfallcontainer in Brand gesteckt. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen. 
Selbstständig ins Spital gegangen  Gestern Abend ist in einer Wohnung an der St.Jakobstrasse ein 23-jähriger Iraker durch Schüsse verletzt worden.  
Laut Anklage handelte es sich um einen Racheakt.
Prozessauftakt  St. Gallen - Ein 53-jähriger Serbe steht ...  
GC-Fans vs. FCZ-Fans  Die Stadtpolizei Zürich setzt an verschiedenen Orten in Zürich Wasserwerfer, Gummischrot und Reizstoff ein: Sie muss rund 500 FCZ-Fans zurückdrängen, die Steine und Fackeln werfen.  
Titel Forum Teaser
Die Rega war im Dauereinsatz.
Unglücksfälle Drei Rega-Einsätze innert 14 Stunden Im Kanton Basel-Landschaft kam es in den letzten rund ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 10°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Basel 11°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
St. Gallen 11°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Bern 9°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Luzern 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 10°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten