Frauen im Halbfinal - Männer in Rücklage
publiziert: Mittwoch, 8. Dez 2004 / 21:20 Uhr

An den Curling-EM in Sofia haben die Schweizerinnen um Skip Mirjam Ott mit einem Erfolg über den WM-Zweiten Norwegen die Vorrunde auf dem 1. Platz abgeschlossen und souverän die Halbfinals erreicht. Die abschliessende Niederlage gegen Dänemark war bedeutungslos.

Mirjam Ott, Skip der Schweizer Curlerinnen.
Mirjam Ott, Skip der Schweizer Curlerinnen.
Das Männer von Baden Regio um Skip Andreas Schwaller dagegen sind an ihren fünftem grossen Titelkampf (dreimal EM, je einmal WM und Olympische Spiele) zum ersten Mal vor den Halbfinals gescheitert. Die Schweizer Meister und Olympia-Dritten konnte in der vorletzten Runde nicht an die Leistung vom Sieg gegen Weltmeister Schweden anknüpfen und verloren gegen Olympiasieger Norwegen (Pal Trulsen) klar mit 2:10. Schon nach sechs Ends erfolgte das Shakehands.

Die Badener müssen jetzt sogar wieder aufpassen, dass sie den (eigenen) Startplatz an den Weltmeisterschaften in Victoria (Ka) im kommenden April sicherstellen können. Mit einem Sieg in der abschliessenden Vorrunden-Partie am Donnerstagmorgen gegen Dänemark wären die Schweizer alle Sorgen los, bei einer Niederlage hingegen droht der 8. Schlussrang. Als Achte müssten sie am Wochenende gegen den Sieger des in Sofia parallel stattfindenden EM-B-Turniers zu einem Best-of-3-Stechen um den letzten WM-Platz antreten.

Lange sah es so aus, als würden die Schweizer Meisterinnen aus Flims gegen Norwegen ihre dritte Niederlage des EM-Turniers einfangen. Nach acht Ends führten die Skandinavierinnen, die sich mit der Integration der Junioren-Weltmeisterin Linn Githmark als Nummer 3 wesentlich verbessert haben, mit 7:4. Mit einem Zweierhaus im 9. End und einem "gestohlenen" Stein im 10. End kämpften sich die Flimserinnen jedoch zurück. Im zweiten Zusatzend glückte es ihnen, einen Stein im Zentrum so geschickt abzudecken, dass die zweifache Weltmeisterin Nordby mit ihrem letzten Versuch scheiterte und gleich zwei zählende Schweizer Steine zum 9:7-Erfolg liegen blieben.

Dank den Siegen in den direkten Duellen gegen die nach der Vorrunde punktgleichen Norwegen und Schweden steigen die Schweizerinnen gleichsam aus der Pole-Position in die Halbfinals. Als Round-Robin-Siegerinnen werden sie gegen den Vierten spielen, der zuerst noch ermittelt werden muss: Schottland, Italien und Russland kämpfen in Tiebreaks um den letzten Halbfinal-Platz. Norwegen - Schweden ist der Halbfinal des Zweiten gegen den Dritten.

Resultate der Männer
8. Runde: Norwegen (Bent Ramsfjell, Flemming Davanger, Lars Vagberg, Skip Pal Trulsen) - Schweiz (Baden Regio Privera/Christof Schwaller, Marco Ramstein, Markus Eggler, Skip Andreas Schwaller) 10:2. Schottland (David Murdoch/TV) - Italien (Stefano Ferronato) 9:3. Schweden (Peter Lindholm) - Russland (Alexej Zelusow) 9:3. Wales (Adrian Meikle) - Frankreich (Cyrille Prunet) 9:2. Deutschland (Sebastian Stock) - Dänemark (Ulrik Schmidt) 9:8 nach Zusatzend.

Rangliste (je 8 Spiele)
1. Deutschland und Schweden je 14. 3. Italien und Norwegen je 10. 5. Schottland 8. 6. Schweiz, Dänemark und Wales je 6. 9. Russland 4. 10. Frankreich 2. -- Deutschland und Schweden stehen als Halbfinalisten fest.

9. und letzte Runde
(Donnerstag, 7.00 Uhr): Schweiz - Dänemark, Schottland - Wales, Italien - Russland, Schweden - Frankreich, Deutschland - Norwegen.

Resultate der Frauen
8. Runde: Schweiz (Flims/Michèle Knobel, Brigitte Schori, Binia Beeli, Skip Mirjam Ott) - Norwegen (Camilla Holth, Marianne Haslum, Linn Githmark, Skip Dordi Nordby) 9:7 nach 2 Zusatzends. Finnland (Kirsi Nykänen) - Tschechien (Hana Synackova) 8:7. Schweden (Anette Norberg/TV) - Dänemark (Madeleine Dupont) 11:7. Russland (Olga Jarkowa) - Italien (Diana Gaspari) 5:4. Deutschland (Daniela Jentsch) - Schottland (Kelly Wood) 8:4.

9. Runde: Dänemark (Helle Simonsen, Lene Nielsen, Denise Dupont, Skip Madeleine Dupont) - Schweiz 9:5. Italien - Finnland 8:2. Schweden - Schottland 8:6. Norwegen - Deutschland 10:9. Russland - Tschechien 10:4.

Schlussrangliste Vorrunde (je 9 Spiele)
1. Schweiz 12. 2. Norwegen 12. 3. Schweden 12. 4. Italien, Russland und Schottland je 10. 7. Finnland 8. 8. Dänemark und Deutschland je 6. 10. Tschechien 4.

Halbfinals (Freitag)
Schweiz - Sieger Tiebreaks Russland/Schottland/Italien. Norwegen - Schweden. -- Tiebreaks um Platz 4 (Donnerstag): Schottland - Italien. Russland - Sieger Schottland/Italien. -- Tiebreak um Platz 8 (Donnerstag): Dänemark - Deutschland.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Witali Mutko blickt selbstkritisch auf seine Amtszeit zurück.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 11°C 22°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
Basel 12°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 10°C 20°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Bern 10°C 21°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Luzern 9°C 22°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen vereinzelte Gewitter
Genf 12°C 21°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Lugano 14°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten