Frauen machen Vorsätze - Männer halten sie
publiziert: Freitag, 29. Dez 2006 / 15:24 Uhr

New York - Jedes Jahr zu Silvester das gleiche Spiel - nach Sekt und Bowle kommen die guten Vorsätze für das kommende Jahr. Gemäss einer US-Umfrage sind die Unterschiede zwischen Männern und Frauen dabei aber gross.

Nach dem Sekt der Vorsatz: Abnehmen oder bessere Menschen werden - dran halten tun sich die wenigsten.
Nach dem Sekt der Vorsatz: Abnehmen oder bessere Menschen werden - dran halten tun sich die wenigsten.
Während mehr Frauen einen Vorsatz machen, halten mehr Männer ihre Vorsätze eher ein.

46 Prozent der Frauen wollten sich ein klares Ziel für das nächste Jahr setzen, bei den Männern seien es nur 41 Prozent, hiess in der am Donnerstag veröffentlichten Umfrage von WNBC und dem Marist College.

Ganz oben auf der Liste der Frauen steht das Abnehmen. Dagegen wollen Männer eher «bessere Menschen» werden. 71 Prozent der Männer gaben an, sich zumindest an einen Teil ihrer Vorsätze gehalten zu haben.

Der Hüftspeck scheint hartnäckiger zu sein: Lediglich 57 Prozent der Frauen erreichten ihre Ziele nach eigenen Angaben ganz oder teilweise. Für die Studie wurden 1229 Erwachsene telefonisch befragt. Die Fehlerquote liegt bei drei Prozent.

(rr/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit ...
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen 3
350 ausländische Campierer  Bern - Seit einigen Tagen campieren mittlerweile rund 350 ausländische Fahrende im bernischen Witzwil. Die Anwohner beklagen sich über Lärm, Dreck und Sachbeschädigungen. Die Behörden bitten um Geduld, denn die Fahrenden sollen das Gelände bis am Mittwochabend verlassen. mehr lesen  
In den vergangenen Jahre haben von knapp 500'000 Einkommensmillionären nur 12'000 pro Jahr den Bundesstaat gewechselt.
Falsche Sichtweise  Selbst wenn sie hohe Steuerabgaben leisten müssen, leben reiche Amerikaner grösstenteils weiter in ihren angestammten Bundesstaaten und ziehen nicht in eine andere US-Region mit ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -1°C 0°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Wolkenfelder, Flocken
Basel -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee Wolkenfelder, Flocken
St. Gallen -5°C -2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Wolkenfelder, Flocken
Bern -2°C 0°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken Wolkenfelder, Flocken
Luzern -1°C 0°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Wolkenfelder, Flocken
Genf -1°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee wechselnd bewölkt
Lugano -6°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten