Freier Personenverkehr drückt auf Wohnungsmarkt
publiziert: Samstag, 27. Sep 2008 / 12:40 Uhr / aktualisiert: Samstag, 27. Sep 2008 / 13:36 Uhr

St. Gallen - Der freie Personenverkehr mit der EU verstärkt den Druck auf den Schweizer Wohnungsmarkt, vor allem in den grossen Agglomerationen. Dem Thema galt die Jahrestagung des Schweizerischen Verband für Wohnungswesen (SVW) in St. Gallen.

Doris Leuthard fordert Anreize für den Wohnungsbau.
Doris Leuthard fordert Anreize für den Wohnungsbau.
5 Meldungen im Zusammenhang
Bundesrätin Doris Leuthard erklärte in ihrer Ansprache, vor allem die Grossräume Zürich, Basel, Genf und Lausanne spürten überdurchschnittliche Mietzinssteigerungen und eine Knappheit bei den preisgünstigen Mietwohungen. Ein wachsender Teil der Haushalte brauche mehr als ein Viertel des Einkommens für die Miete.

Es brauche deshalb Anreize für den Wohnungsbau. Schwierig sei die Wohnungssuche für Menschen mit speziellen Bedürfnissen, wie Behinderte und Betagte, sagte Leuthard gemäss Redetext. Hier spielten die Wohnbaugenossenschaften eine wichtige Rolle. Sie seien wichtige Partner des Bundes bei der Wohnbauförderung.

Laut der Volkswirtschaftsministerin ist der Schweizer Wohnungsmarkt von regionalen Unterschieden geprägt. So fehle es zum Beispiel im Toggenburg eher an Bewohnern als an Wohnraum. Als wichtiges Anliegen bezeichnete Leuthard daneben energietechnische Verbesserungen beim Gebäudebestand.

Der St. Galler Baudirektor Willi Haag erklärte, die Personenfreizügigkeit beeinflusse den Ostschweizer Wohnungsmarkt bis heute höchstens marginal. Das Problem sei eher ein Überangebot an älteren, sanierungsbedürftigen, kleineren Wohnungen mit tiefem Ausbaustandard.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Tiefere Zinsen, eine ... mehr lesen
Erkennbar rückläufig sind die Preise für neue Wohnungen.
Die Wirtschaftskrise wird vermutlich zu einer Abschwächung der Wohnungsnachfrage führen. (Symbolbild)
Grenchen - Das zum grössten Teil ... mehr lesen
Zürich - Die Ökonomen der Credit Suisse geben Entwarnung: Auf dem Schweizer ... mehr lesen
Im laufenden Jahr dürften rund neue 42'000 Wohnungen fertiggestellt werden.
Vor allem Neuwohnungen wurden teurer angeboten.
Adliswil ZH - Die Preise auf dem ... mehr lesen
Bern - Für tiefere Kosten verzichtet ... mehr lesen
Laut HEV hält der Schweizer Wohnungsmarkt «für jedes Budget ein gutes Angebot» bereit .
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Beginn mit Segnung  Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels eingeläutet. Wenige Stunden später wird der Tunnel der SBB übergeben. mehr lesen 
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum ... mehr lesen   1
Mit 124 zu 64 Stimmen genehmigte die grosse Kammer den Bundesbeschluss über den Nachtrag I zum Voranschlag 2016.
Gotthard 2016  Altdorf - Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der ... mehr lesen  
Der Bundesrat müsse dafür sorgen, dass sich der Tunnel bezahlt mache.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 11°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 16°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten