Freigelassenes Pussy-Riot-Mitglied freut sich über Erfolge
publiziert: Sonntag, 14. Okt 2012 / 09:14 Uhr / aktualisiert: Montag, 15. Okt 2012 / 01:01 Uhr
Jekaterina Samuzewitsch war an der eigentlichen Aktion nicht beteiligt.
Jekaterina Samuzewitsch war an der eigentlichen Aktion nicht beteiligt.

Moskau - Die kürzlich freigelassene Musikerin Jekaterina Samuzewitsch der russischen Punkbank Pussy Riot hat sich zufrieden über die Erfolge der Gruppe geäussert. «Wir haben unser Ziel übertroffen», sagte Samuzewitsch der Nachrichtenagentur Reuters in einem Interview.

Fotostudio für People, Corporate und Werbung
7 Meldungen im Zusammenhang
Es sei gelungen, aufzuzeigen, wie eng Kirche, Staat und Gericht in einem Russland unter der Herrschaft von Wladimir Putin miteinander verwoben seien. «Menschen, die niemals über diese Dinge nachgedacht haben, haben begonnen, darüber zu reden, zu lesen und den Meinungen anderer zuzuhören.»

Eine Diskussion sei in der Gesellschaft losgetreten worden und «das ist für uns sehr wichtig». Sie sei sicher, dass viele Russen ihre Meinung über Putin geändert hätten.

Überraschende Freilassung

Samuzewitsch musste zusammen mit zwei Bandmitgliedern vor mehr als sechs Monaten ins Gefängnis. Die 30-Jährige kam am Mittwoch überraschend frei, während die anderen beiden Frauen für zwei Jahre ins Straflager müssen.

Der Anwalt von Samuzewitsch gab an, seine Mandantin habe an der Protestaktion am Altar der Christus-Erlöser-Kathedrale gar nicht direkt teilgenommen. Samuzewitsch betonte, sie sei im Gegenzug für ihre Freilassung keinen Handel mit den Behörden eingegangen.

Die Gruppe hatte im Februar mit den für ihre Auftritte charakteristischen bunten Sturmmasken über den Gesichtern in einem «Punk-Gebet» ihre Wut über den damaligen Ministerpräsidenten und heutigen Präsidenten Putin sowie dessen enge Verbindung zur russisch-orthodoxen Kirche zum Ausdruck gebracht. Im August wurden sie deshalb wegen «Rowdytums aus religiös motiviertem Hass» zu zwei Jahren Straflager verurteilt.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Moskau - Eine der beiden inhaftierten Frauen der russischen Frauenband Pussy Riot ist nach Angaben der Vollzugsbehörden von ... mehr lesen
Alechina, Tolokonnikowa und Samuzewitsch waren im August zu jeweils zwei Jahren Lagerhaft verurteilt worden. (Archivbild)
Köln/Bochum - Die russische Band Pussy Riot erhält in diesem Jahr die Sonderauszeichnung des Radiopreises 1Live-Krone. «Die Musikerinnen haben sich mutig gegen staatliche Bevormundung und für das Recht auf freie Meinungsäusserung in Russland eingesetzt», hiess es. mehr lesen 
Pussy-Riot-Sängerin zieht vor Menschenrechtsgerichtshof
Moskau - Die auf Bewährung freigelassene russische Pussy-Riot-Sängerin Jekaterina Samuzewitsch hat beim ... mehr lesen
Moskau - Mit einem neuen Antrag verzögern die Anwälte der kremlkritischen russischen Frauenband Pussy Riot die Verlegung von zwei verurteilten Mitgliedern ins Straflager. Sie fordern einen Aufschub der Haftstrafe. mehr lesen 
Moskau - Die auf Bewährung freigelassene russische Pussy-Riot-Sängerin Jekaterina Samuzewitsch hat eine Fortsetzung ... mehr lesen
Die Sängerin der Gruppe hat der Politik den Kampf angesagt.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Moskau - Ein Moskauer Berufungsgericht hat am Mittwoch das Hafturteil gegen Jekatarina Samuzewitsch von der russischen Frauenband Pussy Riot aufgehoben. Die zwei anderen Frauen, Maria Alechina und Nadeschda Tolokonnikowa, müssten aber für zwei Jahre ins Gefängnis, teilte das Gericht mit. mehr lesen 
Alle drei Musikerinnen müssen eine Haftstrafe von je zwei Jahren absitzen.
Moskau - Die drei Musikerinnen der russischen Band Pussy Riot sind am Freitag zu ... mehr lesen 6
People -,Werbe - und Editoriale - Fotografie
Der professionelle Weg zu Schlankheit, Schönheit und Gesundheit in St. Gallen
Fotostudio für People, Corporate und Werbung
Petition: «Wir wollen, dass der gefährliche, rücksichtslose, zerstörerische und Drogen missbrauchende Justin Bieber abgeschoben und ihm seine Greencard aberkannt wird.»
Petition: «Wir wollen, dass der gefährliche, rücksichtslose, ...
USA  Washington - Eine auf der Website des Weissen Hauses veröffentlichte Petition, in der die Abschiebung des kanadischen Popstars Justin Bieber aus den USA gefordert wird, hat 275'000 Unterschriften gesammelt. Damit muss sich nun Präsident Barack Obama mit dem Thema befassen. 
Justin Bieber vor Gericht Justin Bieber (19) muss sich unter anderem wegen Trunkenheit am Steuer vor Gericht verantworten. ...
Selena Gomez (21) soll ein neues Management an ihrer Seite haben. mehr lesen  
Selena Gomez hat sich bekanntlich von ihren Eltern als Managern getrennt und soll jetzt einen Deal mit neuen Vertretern unter Dach und Fach gebracht haben.
Selena Gomez.
Selena Gomez: Ärger mit den Eltern Die Eltern von Selena Gomez (21) leiden darunter, dass ihre Tochter sie nicht mehr als Manager haben will.
Titel Forum Teaser
Maggie Gyllenhaal mag mit der Darstellung exzentrischer Persönlichkeiten glänzen, sie selbst ist aber ganz normal.
FACES Maggie Gyllenhaal: So tun als ob ist cool Filmstar Maggie Gyllenhaal (36) lebt in ihren ...
Hans Hadorn ist Ihr Fotograf für People-, Event-, Mode-, Hochzeit- und Portraitfotografie
Fotoaufnahmen
Birmensdroferstrasse 24
8902 Urdorf
Visagistenschule
Ihr People- und Hochzeits-Fotograf
görbics photography
Kefikerstrasse 4
8546 Menzengrüt
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.04.2014
15.04.2014
B BERYL DJ Logo
15.04.2014
14.04.2014
14.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
Seite3.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich -0°C 5°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 0°C 6°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 1°C 8°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 1°C 11°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 3°C 12°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 4°C 12°C bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 9°C 13°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten