Freispruch für Dorothée Fierz
publiziert: Donnerstag, 20. Dez 2007 / 08:59 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 20. Dez 2007 / 14:27 Uhr

Zürich - Die Zürcher alt Regierungsrätin Dorothée Fierz (FDP) hat 2006 im Zusammenhang mit einem Streit in der Regierung das Amtsgeheimnis nicht verletzt. Das Zürcher Bezirksgericht hat sie frei gesprochen.

Der Freispruch wurde nach dem Grundsatz «Im Zweifel für die Angeklagten» gefällt.
Der Freispruch wurde nach dem Grundsatz «Im Zweifel für die Angeklagten» gefällt.
5 Meldungen im Zusammenhang
Die heute 60-jährige frühere Zürcher Baudirektorin hatte sich im Frühjahr 2006 gegen die Teilverschiebung des von ihr geführten Tiefbauamtes in die Volkswirtschaftsdirektion gewehrt. Nach einem Eklat trat sie aus der Regierung zurück.

Im Zusammenhang mit der Auseinandersetzung hatte der Kommunikationsbeauftragte von Fierz zwei Zürcher Zeitungen vertrauliche Dokumente übergeben. Er ist bereits wegen Amtsgeheimnisverletzung verurteilt worden.

Vor Gericht ging es um die Frage, ob Fierz sowie drei weitere Mitarbeiter hinter dieser Amtsgeheimnisverletzung standen, oder ob der Kommunikationsbeauftragte eigenmächtig handelte, wie Fierz stets geltend machte. Mit seinem Urteil hat das Bezirksgericht alle vier Angeklagten vollumfänglich freigesprochen.

Das Gericht sprach Fierz und den drei Mitangeklagten zudem eine Entschädigung zu. So erhält die ehemalige Baudirektorin 29'574 Franken. Die drei Mitangeklagten erhalten je rund 33'000 Franken.

«Im Zweifel für die Angeklagten»

Der Freispruch für die Zürcher alt Regierungsrätin Dorothée Fierz und deren Mitarbeiter wurde nach dem Grundsatz «Im Zweifel für die Angeklagten» gefällt.

So hätten die Aussagen des bereits wegen Amtsgeheimnisverletzung verurteilten Kommunikationsverantowrtlichen nicht bewiesen werden können, wie es bei der Urteilsverkündung am Bezirksgericht Zürich hiess.

Der Kommunikationsverantwortliche, der im Frühling 2006 im Rahmen des Streits um die Teilverschiebung des Tiefbauamts vertrauliche Dokumente den Medien zugespielt hatte, warf Fierz und drei weiteren Kadermitarbeitern vor, sie hätten seine Tat gebilligt.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Für die Zürcher alt ... mehr lesen
Dorothée Fierz.
Dorothée Fierz erfüllt zwei Voraussetzungen für den Anspruch auf eine Altersrente nicht.
Zürich - Die im Mai 2006 als Zürcher ... mehr lesen
Zürich - Die frühere Zürcher Regierungsrätin Dorothée Fierz ist in Zürich wegen Amtsgeheimnisverletzung vor Gericht gestanden. Der Staatsanwalt forderte eine bedingte Geldstrafe und eine Busse, ihr Verteidiger einen Freispruch. mehr lesen 
Zürich - Die ehemalige Zürcher Regierungsrätin Dorothée Fierz muss sich wegen Amtsgeheimnisverletzung vor Gericht verantworten. Gegen sie und drei damalige Kadermitarbeiter hat die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben, wie sie mitteilte. mehr lesen 
Zürich - Die Zürcher Regierungsrätin Dorothée Fierz (FDP) tritt per sofort zurück. Vertrauliche Dokumente gelangten an die Öffentlichkeit. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 6°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 9°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 8°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 10°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten