Vom Vorwurf der Ehrverletzung
Freispruch für Ex-SF-Chefredaktor Haldimann
publiziert: Freitag, 26. Okt 2012 / 16:48 Uhr
Ueli Haldimann ist vom Vorwurf der Ehrverletzung freigesprochen worden.
Ueli Haldimann ist vom Vorwurf der Ehrverletzung freigesprochen worden.

Zürich - Das Zürcher Obergericht hat Ueli Haldimann, den früheren Chefredaktor des Schweizer Fernsehens, vom Vorwurf der Ehrverletzung freigesprochen, wie es am Freitag bekanntgab. Dem heute 59-Jährigen war vorgeworfen worden, er habe einen Kameramann verleumdet.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die Vorwürfe gehen auf den Oktober 2008 zurück. Haldimann habe als TV-Chefredaktor einen langjährigen Kameramann gegenüber einer Drittperson als «Dreckschleuder» und «Lügner» bezeichnet. In einem E-Mail lastete er ihm dann an, er habe zu viele Überstunden aufgeschrieben.

Der Kameramann erhob Klage wegen Verleumdung und verlangte im letzten Januar vor Bezirksgericht Zürich neben einem Schmerzensgeld von 500 Franken eine Entschädigung von über 24'000 Franken. Sein Ruf sei durch Haldimann beschädigt worden.

Keine Schuld und Strafe

Das Bezirksgericht sprach Haldimann von Schuld und Strafe frei. Auf den Anklagepunkt der Beschimpfung trat das Gericht gar nicht ein, zur üblen Nachrede wegen des E-Mails fand das Gericht, ein Vorsatz sei dem Angeschuldigten nicht nachzuweisen. Es wertete die Formulierung als unglücklich bis frech, jedoch im grossen Kontext der Auseinandersetzung als vertretbar.

Der Kläger legte Berufung ein. Auch die kantonale Strafkammer entlastete in einem schriftlichen Verfahren, wie eine Sprecherin des Obergerichts am Freitag mitteilte. Allerdings gab es eine andere Begründung. Die Oberrichter stuften die Ausführungen Haldimanns als klar ehrverletzend ein. Der Angeschuldigte habe aber ernsthafte Gründe gehabt, die Vorwürfe für wahr zu halten.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Ueli Haldimann, interimistischer Direktor des Schweizer Fernsehens (SF), verlässt das Unternehmen. Er wird sich beruflich ... mehr lesen 1
Ueli Haldimann will sich «beruflich neu orientieren».
Es gab einen Schuldspruch für Ueli Haldimann.
Zürich - SF-Chefredaktor Ueli Haldimann und vier Mitarbeitende sind vom Bezirksgericht Zürich des mehrfachen Abhörens und ... mehr lesen
Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER AG
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
Jack Warner hat sich am Mittwoch den Behörden in Trinidad und Tobago gestellt.
Jack Warner hat sich am Mittwoch den Behörden in Trinidad und Tobago ...
Jack Warner verbringt die Nacht im Gefängnis  Bern - Der ehemalige FIFA-Vizepräsident Jack Warner hat sich am Mittwoch den Behörden in Trinidad und Tobago gestellt. Er verbrachte die Nacht im Gefängnis. Zuvor hatte die Polizei auf Ersuchen der US-Justiz einen Haftbefehl für Warner ausgestellt. 
Geld-Couverts, Schmiergelder und illegal verkaufte WM-Tickets Die FIFA wurde am Mittwoch nicht zum ersten Mal von einem ...
Korruption bei der FIFA - gezielter Schlag der Behörden Zürich - Zwei Tage vor der Präsidentschaftswahl ist die FIFA ins ...
Warner legte keine Berufung ein  Der ehemalige FIFA-Vizepräsident Jack Warner hat sich am Mittwoch den Behörden in Trinidad und Tobago gestellt.  
Gegen Jack Warner wurden zwölf Anklagepunkte verlesen.
Ein Prinz ohne Chance auf die Fussball-Krone Prinz Ali bin al-Hussein aus Jordanien will FIFA-Präsident werden. In der Wahl vom Freitag gilt er gegen ...
Aufgrund taktischer Überlegungen einigte sich die Opposition auf einen einzigen Gegenkandidaten zu Blatter. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
Christoph Küffer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Privatdozent am Institut für Integrative Biologie und TdLab an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Der letzte Anarchist der ETH Vor 25 Jahren wurde Paul Feyerabend als Professor der ETH ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 6°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 3°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 7°C 18°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 5°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 6°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 6°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 11°C 22°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten