Freispruch und Entschädigung verlangt
publiziert: Donnerstag, 8. Mrz 2007 / 10:08 Uhr

Bülach - Laut dem Verteidiger der seinerzeitigen Chefjuristin der SAir Group, Karin Anderegg Bigger, hat die Anklagebehörde den «Kern des Problems nicht erfasst». Der Anwalt forderte für seine Mandantin Freispruch und eine Entschädigung.

Die Chefjuristin steht in Bülach wegen Gläubigerbevorzugung vor Gericht.
Die Chefjuristin steht in Bülach wegen Gläubigerbevorzugung vor Gericht.
7 Meldungen im Zusammenhang
Die Staatsanwaltschaft wirft Anderegg Gläubigerbevorzugung (zum Nachteil anderer Gläubiger) vor. Sie fordert für sie eine bedingte Freiheitsstrafe von sieben Monaten und eine Busse von 10 000 Franken.

Die Juristin hatte Anfang Oktober 2001 der Anwaltskanzlei Bär & Karrer eine Summe von 200 000 Franken überweisen lassen, zu einem Zeitpunkt also, in dem ihr die Zahlungsunfähigkeit der Fluggesellschaft schon bekannt war.

Laut Anklage handelte es sich um eine Sicherstellung von ausstehenden Honoraren, laut Anderegg um einen Vorschuss auf künftige Leistungen der Rechtsberater.

Mängel in der Anklageschrift

Verteidiger Paul Baumgartner zerpflückte am Donnerstag die Anklageschrift akribisch.

Sie weise zahlreiche Mängel auf, machte er geltend. So handle es sich bei Gläubigerbevorzugung um ein so genanntes Sonderdelikt mit entsprechenden Merkmalen. Davon sei in der Anklageschrift nichts zu lesen.

Offensichtlich habe die Anklagebehörde überhaupt den «Kern des Problems nicht erkannt»: Es werde nirgends erwähnt, dass es sich um das Vermögen der SAir Lines und nicht der SAir Group gehandelt habe.

Damit könne keine Rede davon sein, dass die Gläubiger der SAir Group benachteiligt worden wären.

Gesetzeswidriges Vorgehen

Baumgartner kritisierte indes nicht nur Mängel der Anklageschrift. Er bezichtigte die Staatsanwaltschaft gar des gesetzeswidrigen Vorgehens.

Bei einer Einvernahme sei nämlich versucht worden, Anderegg zu täuschen, und zwar in einem wichtigen Punkt.

Dies verbiete die kantonale Strafprozessordnung ausdrücklich.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Für Frau Fouse sei laut Rechtsanwalt nicht klar, wogegen sie sich zu verteidigen hat.
Bülach - Am 27. Tag des Swissair-Prozesses haben die Verteidiger versucht, das Fundament der Anklage zu pulversieren. Sie fuhren schweres Geschütz gegen Aldo Schellenberg, den Gutachter der ... mehr lesen
Der Verteidiger die früheren FDP-Politikerin, Vreny Spoerry, kritisiert die Staatsanwaltschaft heftigst.
Bülach - Im Swissair-Prozess hat der ... mehr lesen
Bülach - Der Swissair-Liquidator Karl ... mehr lesen
Laut Karl Wüthrich waren die Angeklagten für den Swissair-Zusammenbruch verantwortlich.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Der Staatsanwalt fand keine guten Worte für die Managermannschaft der Swissair. Bild: Stadthalle Bülach, Ort des Prozesses.
Bülach - Im Swissair-Prozess hat der ... mehr lesen
Bern - Die Drittklass-Gläubiger der ... mehr lesen
Die Zahlung der Forderungen hängt von den hängigen Verfahren ab, die derzeit verhandelt werden.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 5°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Basel 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 5°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 6°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 7°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Genf 9°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 16°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten