Frentzen schlägt Heidfeld im «Sauber-Duell»
publiziert: Freitag, 27. Sep 2002 / 21:26 Uhr

Indianapolis - Nick Heidfeld hat das erste Duell gegen Heinz-Harald Frentzen knapp verloren. Der zehn Jahre jüngere Sauber-Fahrer unterlag dem Neuankömmling am Freitag im Training zum GP der USA in Indianapolis um 0,124 Sekunden.

Frentzen, der erstmals an Stelle von Felipe Massa zum Einsatz kam, etablierte sich mit 1:15,136 auf dem hervorragenden 6. Platz. Heidfeld wurde mit 1:15,260 Neunter. In Anbetracht der mangelnden Praxis mit dem Sauber-Petronas, den er zuvor nur einen Tag lang in Silverstone getestet hatte, und der nicht optimalen Sitzposition im Auto darf Frentzen mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein. Ob er auch im letzten Rennen der Saison am 13. Oktober in Japan den Vorzug gegenüber Massa erhält, wird spätestens am Montag entschieden.

Michael Schumacher stand am Schluss der beiden Trainingsstunden mit der Bestzeit von 1:13,548 (205,188 km/h) zu Buch. Hinter dem Weltmeister reihten sich Eddie Irvine, David Coulthard, Kimi Räikkönen, Jacques Villeneuve und Frentzen ein. Weniger als eine Sekunde auf Schumacher verlor lediglich Eddie Irvine im weiterhin verblüffenden Jaguar.

Das Vormittagstraining wurde nach einem Unfall von Rubens Barrichello für 18 Minuten unterbrochen. Der Brasilianer geriet am Schluss seiner ersten Runde mit dem Ferrari ins Schleudern und prallte gegen die Begrenzungsmauer der überhöhten Zielkurve. Vermutlich hatte sich der linke Hinterradreifen von der Felge gelöst. Für Barrichello war der erste Trainingstag damit schon zu Ende, weil der Ersatzwagen nur am Samstag im Qualifying und am Sonntag verwendet werden darf.

Für Michael Schumacher war mit 1:15,188 schon am Morgen die beste Zeit gestoppt worden, obschon er nur vier Runden absolviert hatte. Von den 1:11,708, die ihm vor einem Jahr im Qualifying die Pole-Position eingetragen hatte, blieb der Deutsche noch ein ganzes Stück weit entfernt. Für Spitzenzeiten war es am Freitag zu kühl, nachdem es noch kurz vor dem Training geregnet hatte.

Das Ferrari-Team gewährt seinen beiden Fahrern im Rennen erstmals seit dem GP von Österreich am 12. Mai freie Fahrt. Barrichello verfügt weiterhin über das Ersatzauto. Um WM-Zweiter zu werden, benötigt der Brasilianer am Sonntag einen 4. Platz. Ähnliches gilt für BMW-Williams in der Teamwertung; vier Punkte reichen im schlechtesten Fall, um McLaren-Mercedes definitiv auf Platz 3 zu verbannen.

(ms/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Taktik allein hatte Hamilton nicht den Sieg gebracht.
Die Taktik allein hatte Hamilton nicht den Sieg gebracht.
Die Doublette in Monaco  Lewis Hamilton gewinnt zum zweiten Mal den Grand Prix von Monaco. Der Weltmeister siegt dank einem taktischen Schachzug - und einem missratenen Boxenstopp des zweitplatzierten Daniel Ricciardo. mehr lesen 
Grand Prix von Monaco  Daniel Ricciardo sichert sich für den ... mehr lesen
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um auch das Rennen am Sonntag als Erster zu beenden.
«Jules Bianchis Tod war vermeidbar», sagte Anwalt Julian Chamberlayne. (Symbolbild)
«Jules Bianchis Tod war vermeidbar»  Die Familie des im vergangenen Jahr an ... mehr lesen  
Im ersten Training war der Brite noch der Schnellste  Nicht einer der Fahrer von Mercedes, sondern Daniel Ricciardo fährt zum Auftakt des Grand-Prix-Wochenendes in Monaco die Tagesbestzeit. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 4°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen starker Schneeregen
Bern 1°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 1°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 3°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 3°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten