Frieden führte Schweizer Trio an
publiziert: Freitag, 11. Mrz 2005 / 21:07 Uhr

Die Schweizer Boardercrosser fuhren am FIS-Weltcup in der Sierra Nevada (Sp) in den Spuren der Alpinen. Erstmals standen drei Schweizerinnen auf dem Podest, Tanja Frieden führte das Frauenteam zu diesem Novum im SBX-Tross.

Das beste Weltcup-Resultat aller Zeiten im Snowboardcross. (Bild: Archiv)
Das beste Weltcup-Resultat aller Zeiten im Snowboardcross. (Bild: Archiv)
Hinter der erstmals auf der FIS-Tour siegreichen Berner Oberländerin reihten sich mit Sandra Frei und Yvonne Müller zwei weitere Fahrerinnen aus dem Team von Harald Benselin ein.

Das beste Weltcup-Resultat aller Zeiten im Snowboardcross kam aus Schweizer Sicht nicht weiter überraschend. Schon in den letzten beiden Saisons hatten die Riderinnen immer wieder ihr enormes Potenzial angedeutet, seit dem Triumph von Olivia Nobs am Weltcup-Final in Arosa Mitte März 2003 suchte man Schweizer Snowboardcrosserinnen auf der Siegerliste aber vergebens.

Nicht so rund lief es dagegen den Männern: Als einziger für die K.o.-Läufe qualifizierter Schweizer klassierte sich B-Kader-Fahrer Daniel Arnold im elften Rang. Für die wesentlich erfahreneren Marco Huser (17.), Guillaume Nantermod (18.) und Ueli Kestenholz (22.) endete der Abstecher nach Spanien mit dem Out nach den beiden Zeitläufen.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der Platz in der olympischen Familie ist höchst gefährdet. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 3°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 4°C 9°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Bern 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Luzern 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Genf 4°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Lugano 0°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten