Friedenslicht in Zürich angekommen
publiziert: Sonntag, 20. Dez 2009 / 20:24 Uhr

Zürich - Das Friedenslicht 2009 aus Bethlehem ist in Zürich angekommen. Über 3000 Personen schauten zu, wie die acht Meter hohe Feuerskulptur am Bürkliplatz entzündet wurde, wie der Verein Friedenslicht Schweiz mitteilte.

Das Friedenslicht 2009 aus Bethlehem ist in Zürich angekommen. (Archivbild)
Das Friedenslicht 2009 aus Bethlehem ist in Zürich angekommen. (Archivbild)
3 Meldungen im Zusammenhang
Die letzten Kilometer bis zum Steg am Bürkliplatz hatte das Licht auf einem Schiff zurückgelegt. Anschliessend wurde das Friedenslicht von «Hand-zu-Hand» an alle Anwesenden und Passanten verteilt. Ein Auftritt der Hora'Band, musizierende Menschen mit einem Handicap, begleitete die Feier.

Dank einer Ausnahmebewilligung der SBB durften die Teilnehmenden das Friedenslicht im Zug an ihre Wohnorte transportieren. Rund 200 Stützpunkte in der ganzen Schweiz haben sich der Idee angeschlossen. Dort finden bis Ende Jahr lokale Feiern statt. Das diesjährige Motto ist «Gib dem Frieden eine Chance».

Das Patronat des Friedenslichts hat die Stiftung «Denk an mich - Ferien für Behinderte». Weitere Träger sind Jugendorganisationen, Samaritervereine, Behindertenorganisationen, Kirchgemeinden, gemeinnützige Institutionen und sozial engagierte Menschen. In der Schweiz wird der Friedenslicht-Brauch seit 17 Jahren begangen.

1986 vom Österreichischen Rundfunk ORF initiiert

Initiiert wurde er 1986 vom Österreichischen Rundfunk ORF. Das Licht wird jeweils in der Geburtsgrotte in Bethlehem entzündet und von dort aus in über 25 Länder getragen. Der konfessionell neutrale Weihnachtsbrauch will Menschen motivieren, einen einfachen Beitrag zu leisten für Dialog und Frieden.

(zel/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das in Bethlehem entzündete Friedenslicht ist in Zürich angekommen.
Zürich - Im Beisein von rund 4000 Personen und begleitet von einem Gospelkonzert ist am Sonntag das Friedenslicht 2008 aus Bethlehem in Zürich angekommen. Die letzten Kilometer bis zum Steg ... mehr lesen
Zürich - Im Beisein von gegen 3000 Personen und begleitet von einem Gospelkonzert ... mehr lesen
Das Friedenslicht wir an die Menschen verteilt.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als verdoppelt - auf heute 1,2 Millionen Menschen. 2013 hatten die Vereinten Nationen noch 500'000 durch den Konflikt entwurzelte Menschen verzeichnet. mehr lesen  
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum laufenden Budget deutlich genehmigt. Vor allem die zusätzlichen Kosten für das Asylwesen gaben aber im Rat zu reden. mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 1°C 6°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 2°C 6°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 4°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten