Nach klarer Nacht
Frostiger Herbstmorgen im Flachland
publiziert: Dienstag, 16. Okt 2012 / 13:43 Uhr
In Bodennähe wurden bis zu -5 Grad gemessen. (Symbolbild)
In Bodennähe wurden bis zu -5 Grad gemessen. (Symbolbild)

Bern - Nach einer sternenklaren Nacht sanken die Temperaturen am Dienstagmorgen im Flachland teilweise unter den Gefrierpunkt. An vielen Messstationen war es gemäss MeteoNews zum letzten Mal vor fünf Monaten, am 17. Mai, so kalt.

1 Meldung im Zusammenhang
Hinter der Kaltfront vom Montag hätten sich die Wolken im Verlauf der Nacht aufgelöst. Bei Windstille sank das Thermometer beispielsweise in Bern auf -1,1 Grad. Auch in Freiburg-Posieux (-0,7 Grad), Thun (-0,4 Grad) und Genf (-0,3 Grad) war es frostig kalt.

Noch frostiger war es im Flachland in Reconvilier BE (-1,9 Grad) und in Bière VD (-1,7 Grad). In Bodennähe wurden gar -5 Grad in Fahy JU und -4 Grad in Sitten gemessen.

Die tiefsten Temperaturen der vergangenen Nacht erlebten aber die Bewohner der Alpentäler. In der Kältestube La Brevine NE sank das Quecksilber auf -7,3 Grad, in Zermatt wurden -6,1 Grad gemessen. Mehrere weitere Messstationen im Bündnerland und im Wallis meldeten Temperaturen zwischen -4 und -5 Grad.

Die nächsten Tage bringen gemäss MeteoNews mildere Temperaturen. Auch die Nächte werden weniger kalt ausfallen.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Zum Wochenstart haben sich viele Alpentäler in weisser Pracht präsentiert. Bis am Montagnachmittag fiel gebietsweise ... mehr lesen
Wintereinbruch. (Symbolbild)
Auch der wärmste August datiert noch aus dem Hitzesommer 2003.
Auch der wärmste August datiert noch aus dem ...
Viele Hitzetage  Zürich - Der August 2015 geht als aussergewöhnlich warmer, überdurchschnittlich sonniger und etwas zu trockener Monat in die Annalen ein. Besonders die vielen Hitzetage waren auffällig. Damit reichte es an den meisten Messstationen zum drittwärmsten August seit Messbeginn. 
Sommer verabschiedet sich mit Rekordtemperaturen Bern - Der Sommer 2015 hat am Wochenende noch einmal aufgetrumpft. Für ...
Nochmals etwas Spezielles  Der meteorologische Sommer geht am heutigen Montag, den 31. August 2015, zu Ende.  
Die ganze Nacht über war es klar. (Archivbild)
Tropennacht in weiten Teilen der Schweiz Bern - Weite Teile der Schweiz haben eine Tropennacht erlebt. An etlichen Orten sanken die Temperaturen in der ...
Die Tropennacht ist für diese Jahreszeit speziell.
Erwartet wird, dass der Wirbelsturm weiter in Richtung Nordwesten zieht und sich der US-Küste nähert.
Unwetter Mindestens 35 Tote durch Wirbelsturm «Erika» Roseau/Miami - Der Wirbelsturm «Erika» hat bei ...
Der Exit-Gletscher schmilzt immer mehr.
Klimawandel Obama besucht Exit-Gletscher Kenai Fjords National Park - US-Präsident Barack Obama hat auf seiner Alaska-Reise am Dienstag den Exit-Gletscher in den Kenai Mountains besucht. Er warnte vor den Folgen ...
Andreas Ulbig ist Wissenschaftlicher Mitarbeite im Power Systems Laboratory (PSL) an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Wie wirkt sich die Energiewende auf unser Stromnetz aus? Die nachhaltige Energieversorgung mittels erneuerbaren Energien und der europaweite Stromhandel stellen unser Stromnetz vor vielseitige ...
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=21