Fuchs triumphiert am CSI Zürich
publiziert: Sonntag, 28. Jan 2007 / 15:54 Uhr

Die Schweizer Springreiter waren bei der Swiss Life Classic am CSI Zürich, dem höchstdotierten Hallen-Grand-Prix der Welt, einsame Klasse. Vier Einheimische klassierten sich unter den ersten Fünf, als zweiter Schweizer nach Willi Melliger gewann Markus Fuchs mit Nirmette die Classic.

Mit Markus Fuchs gewinnt zum ersten Mal seit neun Jahren wieder ein Schweizer das CSI Zürich.
Mit Markus Fuchs gewinnt zum ersten Mal seit neun Jahren wieder ein Schweizer das CSI Zürich.
1 Meldung im Zusammenhang
Der 52-jährige St. Galler bewies als Schlussreiter der Siegerrunde Nerven und verwies mit einem klug dosierten Ritt auf seiner Holländer-Stute den Norweger Geir Gulliksen mit Cattani auf den Ehrenplatz.

Rang drei resultierte für Beat Mändli mit Ideo du Thot, Platz vier für Pius Schwizer mit Unique CH und Platz fünf für Daniel Etter mit Peu à Peu. Mändli scheiterte mit bester Zeit in der zweiten Runde am CSI-Steilsprung, Schwizer wurde die Grossmünster- Stationata zum Verhängnis, Etters Pferd refüsierte vor dem CSI- Steilsprung.

Fuchs heimste für seinen Sieg 80´000 Franken Sieggeld ein, gewann als erfolgreichster Turnierreiter zudem ein Kilogramm Gold im Wert von rund 24´000 Franken und totalisierte insgesamt mit drei Siegen am 19. CSI Zürich eine Gesamtpreissumme von 125´000 Franken.

1998 hatte Willi Melliger mit Calvaro für den bisher einzigen Schweizer Erfolg in der Classic gesorgt, doch das Glanzresultat von 2007 überragt alles. Die deutschen Springreiter, die durch Christian Ahlmann und Meredith Michaels-Beerbaum die beiden ersten Grands Prix gewonnen hatten, waren beim Höhepunkt nur Staffage.

(rr/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - 2008 feiert der Mercedes-CSI seinen 20. Geburtstag. Die ... mehr lesen
Karl Schregle, CEO von DaimlerChrysler Schweiz AG (rechts), und CSI-Gründer Rolf Theiler.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Steve Guerdat auf Corbinian.
Steve Guerdat auf Corbinian.
«Auf dem Sprung nach Rio»  Den Schweizer Springreitern bietet sich beim CSIO St. Gallen die letzte Gelegenheit, sich auf heimischem Boden für Rio 2016 zu empfehlen. Am Start steht die bestmögliche Mannschaft. mehr lesen 
Nationenpreis in La Baule  Die Schweizer Springreiter belegen zum ... mehr lesen
Janika Sprunger auf Bonne Chance. (Archivbild)
Der Regen macht dem Turnier einen Strich durch die Rechnung.
Starker Regen  Die erste Station der Nationenpreis-Serie ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www2.news.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=51