Schifffahrt
Führungsloser Frachter vor Frankreichs Küste wird abgeschleppt
publiziert: Montag, 1. Feb 2016 / 17:47 Uhr

Bordeaux - Ein seit Tagen führerlos durch die Biskaya treibender Frachter ist wenige Dutzend Kilometer vor der französischen Atlantikküste gestoppt worden. Experten konnten damit beginnen, die «Modern Express» langsam vom südlichen Teil der Westküste zu entfernen.

1 Meldung im Zusammenhang
Die Rettungsaktion sei ein Erfolg und das Schiff werde nun nach Westen geschleppt, sagte ein Sprecher der französischen Meerespräfektur für den Atlantik am Montag.

Zuvor hatte ein Spezialistenteam eine Schleppleine an Bord befestigt, ein Schlepper konnte die «Modern Express» damit in Richtung offene See drehen und wegziehen. «Heute geht es darum, den Konvoi von der Küste zu entfernen», sagte der Sprecher.

Schlepper und der Frachter mit extremer Schlagseite bewegten sich am Montag mit einer Geschwindigkeit von etwa fünf Kilometern pro Stunde von der Küste weg.

Dabei bestand nach den Angaben weiter die Gefahr, dass das Zugseil unter den Belastungen reissen könnte. Für diesem Fall war ein neuer Verbindungsversuch zwischen den beiden Schiffen vorgesehen.

Ruhige Witterungsbedingungen

Die Witterungsbedingungen waren während der Bergungsarbeiten vergleichsweise ruhig. Bei Windstärke vier zwischen 20 bis 28 Stundenkilometern waren die Wellen auf See zwischen drei und dreieinhalb Meter hoch.

Der 164 Meter lange Frachter war seit fast einer Woche durch seine Schieflage in Seenot. Zuletzt drohte das Schiff, an der Küste aufzulaufen. Es war am Montag nur noch 44 Kilometer von der Bucht von Arcachon bei Bordeaux entfernt gewesen.

Die 22 Besatzungsmitglieder waren bereits am vergangenen Dienstag per Hubschrauber gerettet worden. Das Schiff hat 3600 Tonnen Holz und Baumaschinen sowie etwa 300 Tonnen Treibstoff an Bord.

(kris/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bilbao - Die Rettungsaktion für den Frachter «Modern Express», der tagelang führerlos durch die Biskaya getrieben war, ist ... mehr lesen
Die «Washington Post» veröffentlichte am Freitag ein ausführliches Porträt über die Frau und ihren Ehemann. (Archivbild)
Die «Washington Post» veröffentlichte am Freitag ein ...
Aus Berner Tagen  Washington - Eine angebliche Tante von Nordkoreas Diktator Kim Jong Un, die unter falschem Namen in den USA leben soll, hat sich der «Washington Post» offenbart. Sie gab sich in Bern nach eigenen Angaben einst als Kim Jong Uns Mutter aus, als dieser dort die Schule besuchte. 
Kein Psychopath, sondern ein der Realität verpflichteter Diktator: Kim Jong-un.
«Verantwortungsvoller Atomstaat» Kim Jong-un ist ein Meister der Propaganda und (Selbst)Inszenierung. Nach vier Jahren an der Macht liess er sich nun am VII. Kongress der ...
Pilot stirbt  New York - Ein Kleinflugzeug ist in New York in den Hudson River gestürzt. Der 56 Jahre alte ...
Noch Anfang März hatten die Anwälte erklärt, dass Guzmán selbst eine Auslieferung in die USA wolle.
Gegen Auslieferung an USA  Mexiko-Stadt - Der mexikanische Drogenboss Joaquín «El Chapo» Guzmán geht gegen seine geplante Überstellung in die USA vor. Wie einer seiner Anwälte ...  
Titel Forum Teaser
Unglücksfälle Kleinflugzeug stürzt in Hudson River New York - Ein Kleinflugzeug ist in New York in den ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 14°C 25°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig viele Gewitter bewölkt, etwas Regen
Basel 14°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich stark bewölkt, Regen
St. Gallen 15°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Bern 14°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
Luzern 14°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Genf 13°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich stark bewölkt, Regen
Lugano 16°C 23°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten