Petra Gössi wird wohl Präsidentin
Fünf Männer als FDP-Vizepräsidenten?
publiziert: Freitag, 18. Mrz 2016 / 20:59 Uhr
Petra Gössi soll Präsidentin der FDP Schweiz werden.
Petra Gössi soll Präsidentin der FDP Schweiz werden.

Bern - Die kantonalen Präsidenten der FDP schlagen einstimmig die Schwyzer Nationalrätin Petra Gössi als Präsidentin der FDP Schweiz vor. Ihr zur Seite stehen sollen fünf Männer. Entscheiden wird die Delegiertenversammlung am 16. April.

4 Meldungen im Zusammenhang
Bei den designierten Vizepräsidenten handelt es sich um drei Neue und zwei Bisherige. Neu im Rennen sind Ständerat Andrea Caroni (AR), Nationalrat Philippe Nantermod (VS) und der Tessiner Staatsrat Christian Vitta. Wieder zur Wahl stellen sich die Nationalräte Christian Lüscher (GE) und Christian Wasserfallen (BE).

Die kantonalen Präsidenten haben die fünf und Gössi am Freitag angehört und einstimmig zur Wahl empfohlen. Dies teilte der Parteivorstand am Abend mit.

Die formelle Wahl erfolgt am 16. April an der Delegiertenversammlung. Petra Gössi ist die einzige Kandidatin für die Nachfolge von Philipp Müller. Sie sitzt seit 2011 im Nationalrat.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Schwyz - Im ersten Wahlgang der Schwyzer Regierungsratswahlen sind alle fünf Bisherigen im Amt bestätigt worden. Zudem ... mehr lesen
Im Kanton Schwyz werden bei der Berechnung der Hürde die leeren Stimmen nicht berücksichtigt werden.
Auch Petra Gössi war vor Ort. (Archivbild)
Basel - Künftig können auch Männer als vollwertige Mitglieder bei den FDP-Frauen mitarbeiten. Die Frauen wollen nicht ... mehr lesen
Bern - Die Schwyzer Nationalrätin Petra Gössi hat keine Gegenspieler auf ihrem Weg an die FDP-Spitze. Sie sei die einzige ... mehr lesen
Nichts deutet darauf hin, dass Petra Gössi noch stolpern könnte.
Die FDP werde mit ihr nicht weiter nach rechts rutschen, sagte Gössi, in einem Interview.
Bern - Die Schwyzerin Petra Gössi würde die FDP als Parteipräsidentin ähnlich positionieren, wie Philipp Müller dies tat. Die FDP ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der Schriftzug das Dach der Vertretung zieren. mehr lesen 1
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 9°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Basel 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 10°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 9°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Luzern 11°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Genf 11°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 16°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten