Rad Strasse
Für Fabian Cancellara tickt der Sekundenzeiger
publiziert: Dienstag, 20. Sep 2011 / 09:12 Uhr
Fabian Cancellara will in Kopenhagen zum fünften Mal Zeitfahren-Weltmeister werden.
Fabian Cancellara will in Kopenhagen zum fünften Mal Zeitfahren-Weltmeister werden.

Zum Abschluss einer Saison ohne grosse Erfolge will Fabian Cancellara morgen Mittwoch zeigen, dass er noch immer der Meister gegen die Uhr ist. Der Berner will in Kopenhagen zum fünften Mal Zeitfahren-Weltmeister werden.

1 Meldung im Zusammenhang
«Das war mein letzter grosser Titelkampf im Zeitfahren. In Zukunft werde ich mich anderen Sachen zuwenden,» hatte Cancellara vor ziemlich genau einem Jahr inGeelong (Au) gesagt, als er sich zum vierten Mal in die Siegerliste des WM-Zeitfahrens der Elite eingetragen hatte. Doch beim Berner ist es bald zu einem Sinneswandel gekommen. Nicht nur, weil er im Frühjahr bei den klassischen Eintagesrennen ausgezeichnete Resultate erzielte, aber nie auf die oberste Stufe des Podestes steigen konnte. Aber vielleicht, weil der Berner Druck von nachdrängenden Gegnern verspürt. Sowohl in der Tour de France und in der Vuelta wurde Cancellara in den langen Prüfungen gegen die Uhr geschlagen. Bei beiden Gelegenheiten hiess der Sieger Tony Martin (De).

«Die Umstände waren zu unterschiedlich. Ich freue mich auf den Einsatz vom Mittwoch. Es ist mir gelungen, mich in der Vuelta in Form zu fahren. Zuletzt erfolgte zuhause der Feinschliff. Ich habe ein gutes Gefühl. Vor allem zeigen mir die Auswertungen, dass meine Vorbereitungen richtig waren. Es scheint mir, dass ich auf diese WM hin nochmehr gemacht habe als in früheren Jahren», sagte Cancellara, der im Vorfeld dieses Titelkampfes richtiggehend aufblüht. Gegenüber den italienischsprachigen Medienleuten benutzte Cancellara den Ausdruck «settimana sante». Auf gut Deutsch: Für den Berner handelt es sich um die wichtigste Woche des ganzen Jahres.

St. Galler Martin Kohler mit am Start

Die Strecke von 46,4 km Länge in Kopenhagen ist flach, windanfällig, weist wenige Kurven auf und wird ein hohes Stundenmittel zulassen. «Der Parcours ist nicht zu 100 Prozent auf mich zugeschnitten. Vielleicht wird auch das Glück eine Rolle spielen. Sollte es am Mittwoch regnen, sind Defekte nicht ausgeschlossen», erklärte Cancellara nach den ersten Trainingsfahrten auf dem WM-Circuit. Der Olympiasieger verwies im weiteren auf Bert Grabsch, den deutschen Meister der grossen Übersetzungen: «Er hat Tony Martin bei den deutschen Meisterschaften um anderthalb Minuten geschlagen.»

Der Gegner sind noch mehr. Bradley Wiggins beispielsweise, David Millar, Richie Porte, Jack Bobridge oder Svein Tuft. Aber Fabian Cancellara mag sich nicht mitall den Namen der Gegner befassen. Er konzentriert sich auf seine Aufgabe, er ist von seiner Sache überzeugt, und er hat sich in den vergangenen Tagen bewusst abgeschottet. Auch bezüglich der Zusammenlegung seines Teams Leopard-Trek mit RadioShack wollte sich der Berner nicht auf die Äste hinauslassen: «Ich will mich auf diese WM konzentrieren. Schliesslich gibt mir mein Sport mehr, als ich mir je erträumte.»

Der zweite Schweizer Teilnehmer dieses Titelkampfes ist Martin Kohler. Der St. Galler Oberländer hat im Gegensatz zu Cancellara die Vuelta zu Ende gefahren und benötigtedie ersten Tage danach umso mehr, um sich von den Strapazen zu erholen. Im Zeitfahren der Spanien-Rundfahrt hatte Kohler den 31. Platz erreicht. «Da hatte ich einen guten Tag.» Der Viert-Jahres-Profi hofft in Kopenhagen auf ein gutes Ergebnis. Zudem will Kohler generell Erfahrungen sammeln. Ein Stimulus stellt für ihn dar, dass er auch für die Strassen-WM nominiert wurde. Damit hatte der Schweizer Zeitfahren-Meister nicht unbedingt gerechnet.

(joge/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Nach der leisen Enttäuschung im Zeitfahren hofft Fabian Cancellara morgen Sonntag ... mehr lesen
Fabian Cancellara will es endlich auf das Podium schaffen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung vor Esteban Chaves.
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung ...
Die Korken knallen zum zweiten Mal  Vincenzo Nibali gewinnt nach seinen zwei Parforce-Leistungen am Freitag und Samstag zum zweiten Mal nach 2013 den Giro d'Italia. Sieger der flachen Schlussetappe nach Turin wird Nikias Arndt. mehr lesen 
Tagessieg für Taaramäe  Vincenzo Nibali schnappt sich auf der zweitletzten Giro-Etappe die Maglia rosa von Esteban Chaves und steht vor seinem zweiten Gesamtsieg in der Italien-Rundfahrt. Der Tagessieg geht an Rein Taaramäe. mehr lesen  
Trotz Rippenbruch  Der Niederländer Steven Kruijswijk bricht ... mehr lesen
Nach einem kurzen Aufwärmen entschied sich Kruijswijk, zur heutigen 20. Etappe anzutreten.
Chaves liegt in der Gesamtwertung 44 Sekunden vor Nibali.
Nibali holt sich Etappensieg  Der Italiener Vincenzo Nibali gewinnt die schwierige 19. Etappe des Giro d'Italia solo und rückt im ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel -1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern -2°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern -1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 0°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten