«Für eine Schweiz mit Herz» - 1. August-Feier in Bern
publiziert: Mittwoch, 30. Jul 2008 / 22:08 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 30. Jul 2008 / 23:25 Uhr

Bern - Eine erste Bundesfeier der etwas anderen Art ist am Mittwoch auf dem Bundesplatz in Bern zelebriert worden. Am Openair «Für eine Schweiz mit Herz» setzten sich Prominente aus Politik und dem Musikgeschäft für eine tolerante und weltoffene Schweiz ein.

1 Meldung im Zusammenhang
CVP-Präsident Christophe Darbellay machte sich bereits am Nachmittag für Toleranz, Respekt, Eigenverantwortung und Solidarität mit den Schwächeren stark. «Diese Grundwerte gehören uns allen, lassen wir sie uns nicht klauen von denen, die diese Werte kapput machen», sagte er vor mehreren hundert Zuschauern.

Pascale Bruderer, Vizepräsidentin der SP Schweiz, beschwor das Ideal einer Schweiz, «die auf das Verbindende statt auf das Trennende setzt, die Brücken baut statt Mauern». Der Berner Stadtpräsident Alexander Tschäppät erinnerte schliesslich daran, dass Integration im Alltag gelebt sein wolle.

«Mehr oder weniger Behinderte»

Das Openair setzte sich für die dritte Durchführung den thematischen Schwerpunkt der Integration von Menschen mit und ohne Behinderungen. Auf der Bühne dokumentierte dies eindrücklich die Band «Einweicher», in der nach Angaben der Verantwortlichen «mehr oder weniger Behinderte» miteinander Musik machen.

Gegen Abend spielten auf dem gut besetzten Bundesplatz bekannte Schweizer Topacts auf, so etwa Michael von der Heide, Sina und der Berner Rapper Greis. Diesem wurde zusätzlich der Förderpreis gegen Rassismus des Anne Frank Fonds übergeben.

Schätzungsweise 20'000 Zuschauer

Das Openair auf dem Bundesplatz will ein Zeichen setzen gegen die negativen Schlagzeilen der letzten Jahre rund um den Nationalfeiertag. Laut dem Organisator Beat Meiner ist dies heuer wiederum gelungen. «Die vielen Zuschauerinnen und Zuschauer zeigen, dass es Leute gibt, die für eine offene und tolerante Schweiz einstehen.» Laut Schätzungen der Veranstalter nahmen in diesem Jahr wiederum 20 000 Leute am Openair teil.

Die Veranstaltung wird von einer breiten Trägerschaft aus Hilfswerken, Parteien, Firmen und privaten Gönnern gestützt. Bundespräsident Pascal Couchepin leitet das Patronatskomitee. Zum ersten Mal arbeiteten die Organisatoren auch mit den Verantwortlichen der Rütlifeier zusammen.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Nationalrätin Pascale Bruderer ... mehr lesen
Pascale Bruderer bei der Wahl zur 1. Vizepräsidentin des Nationalrats Anfang Dezember.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Friedrich von Martens, Märjelensee, um 1854. © Collection Nicolas Crispini, Genève
Friedrich von Martens, Märjelensee, um ...
Fotografie Die Ausstellung «Nach der Natur» der Fotostiftung Schweiz im Fotomuseum Winterthur beleuchtet die ersten 50 Jahre der Schweizer Fotografie. Die Ausstellung führt Werke aus vielen öffentlichen und privaten Sammlungen zusammen, um die Anfänge der Schweizer Fotografie in ihrer künstlerischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bedeutung zu erfassen. mehr lesen  
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo ... mehr lesen  
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Analoges Gadget des 19. Jahrhunderts: Ein Stereoskope.
Fotografie Die Ausstellung «Stereomania. Die Schweiz in 3D» im Landesmuseum Zürich präsentiert Stereofotografien der Schweiz aus der Zeit zwischen 1860 und 1910. Internationale ... mehr lesen  
Unter dem Begriff der subjektiven Lebensqualität versteht man im Allgemeinen das Wohlbefinden eines Menschen und seine Empfindung über die Qualität seiner Lebensumstände. In diese Lebensumstände zählen verschieden Faktoren hinein. An oberster Stelle steht hier der materielle Besitz. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 5°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 4°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 1°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 3°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 4°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 7°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten