Fürchterlicher Sturz von Romören führt zum Abbruch
publiziert: Samstag, 12. Jan 2008 / 18:10 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 13. Jan 2008 / 14:40 Uhr

Das Weltcup-Springen in Val di Fiemme wurde durch einen fürchterlichen Sturz von Skiflug-Weltrekordler Björn-Einar Romören (No) überschattet und nach einem Umgang abgebrochen. Als Sieger wurde Romörens Teamkollege Tom Hilde ausgerufen.

Andreas Küttel landet nach 124,5 Metern auf dem siebten Platz.
Andreas Küttel landet nach 124,5 Metern auf dem siebten Platz.
1 Meldung im Zusammenhang
Bei Romören, der den Finaldurchgang eröffnete, löste sich beim Absprung der rechte Ski. Obwohl er mit dem Rücken voran in den Abhang knallte und einige Minute regungslos liegen blieb, konnte der Skandinavier den Auslauf letztlich unter Applaus zu Fuss verlassen.

Römoren war bereits im ersten Umgang nach der Landung gestürzt. Möglicherweise ist dabei die Bindung kaputt gegangen, ohne dass der Fehler bemerkt wurde. Nach Romörens Sturz entschied die Jury auf Abbruch, obwohl die äusseren Bedingungen ein Springen zugelassen hätten. Der Schock bei allen Beteiligten sass zu tief.

Angesichts von Romörens Sturz dürften sich die Norweger kaum über den Doppelsieg durch Tom Hilde (130,5 m) und Sigurd Pettersen (130) gefreut haben. Alle waren in erster Linie froh, dass Romören bei seinem Horror-Crash die Schutzengel beiseite standen.

Andreas Küttel klassierte sich mit einem Flug auf 124,5 Meter im 7. Rang. Weltmeister Simon Ammann blieb mit 122 Meter bloss Rang 26. Antoine Guignard verpasste bei seinem Weltcup-Debüt als 40. die Punkteränge. Auch Guido Landert (38.) fehlte nach dem verheissungsvollen Saisoneinstieg zum wiederholten Mal im Finaldurchgang.

Schlussklassment:
1. Tom Hilde (No) 133,9 (130,5). 2. Sigurd Pettersen (No) 133,5 (130). 3. Wolfgang Loitzl (Ö) 132,7 (129). 4. Thomas Morgenstern (Ö) 131,8 (128,5). 5. Janne Ahonen (Fi) 129,2 (129). 6. Kamil Stoch (Pol) 125,4 (125,5). 7. Andreas Küttel (Sz) 124,5 (125). Ferner: 26. Simon Ammann (Sz) 113,6 (122). Nicht im Final: 38. Guido Landert (Sz) 106,2 (116,5). 40. Antoine Guignard (Sz) 101,6 (114,5).

(dl/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Schweizer Adler blieben am ... mehr lesen
Tom Hilde gewann auch heute.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin ... mehr lesen
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam ... mehr lesen  
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 6°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 3°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Bern 4°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 4°C 9°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 6°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten