Helvetas Swiss Intercooperation geschaffen
Fusion von Helvetas und Intercooperation
publiziert: Samstag, 9. Apr 2011 / 17:30 Uhr / aktualisiert: Samstag, 9. Apr 2011 / 22:43 Uhr
Landwirtschaftsprojekt in Nepal: Die Helvetas Swiss Intercooperation.
Landwirtschaftsprojekt in Nepal: Die Helvetas Swiss Intercooperation.

Zürich - Die Schweizer Entwicklungsorganisationen Helvetas und Intercooperation bündeln ihre Kräfte und schliessen sich zur Helvetas Swiss Intercooperation zusammen. Aktiv ist die neue Organisation in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa.

2 Meldungen im Zusammenhang
Helvetas und Intercooperation ergänzten sich von ihrer Arbeit her ideal, teilte die neue Organisation am Samstag mit. Intercooperation engagiere sich für Klimaschutz und nachhaltige Waldwirtschaft, Helvetas für Trinkwasserprojekte und nachhaltige Landwirtschaft.

Während Helvetas mit lokalen Verwaltungen und Bauernfamilien zusammenarbeite, verfüge Intercooperation über ein internationales Netzwerk und viel Beratungserfahrung. Mit den Schwerpunkten Berufsbildung und Mikrofinanz will der neue Verein Frauen und Jugendlichen zu wirtschaftlicher Selbständigkeit verhelfen.

Eine ausserordentliche Generalversammlung des Vereins Helvetas bewilligte den Zusammenschluss am Samstag. Der Stiftungsrat der Intercooperation hatte die Fusion bereits zuvor gutgeheissen.

Im Juni wird der Zentralvorstand gewählt: Co-Präsidenten sollen die derzeitigen Präsidenten Elmar Ledergerber (Intercooperation) und Peter Arbenz (Helvetas) werden.

Über 100'000 Mitglieder

Der neue Verein hat nach eigenen Angaben über 100'000 Mitglieder und Spender. Tätig ist die neue Organisation in 30 Ländern in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa. Rund 1200 lokale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen mehr als 200 Projekte.

(dyn/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Winterthur - Der ehemalige Zürcher Stadtpräsident Elmar Ledergerber ... mehr lesen
Elmar Ledergerber (r.) präsidiert neu die Entwicklungsorganisation Helvetas Swiss Intercooperation.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als ... mehr lesen  
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter «abscheulichen Bedingungen gerade so am Rande des Überlebens dahin». (Symbolbild)
Mit 124 zu 64 Stimmen genehmigte die grosse Kammer den Bundesbeschluss über den Nachtrag I zum Voranschlag 2016.
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum ... mehr lesen  1
Bereits 100 Objekte erfasst  Wil SG - Digitale Stadtpläne sollen künftig Menschen mit einer Behinderung die Orientierung erleichtern. ... mehr lesen  
Bei der Erstellung des Zugänglichkeitsplans in Wil werden auch Betroffene miteinbezogen.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 3°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Bern 2°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
Lugano 7°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten