Fussball: Bayerns Herbst-Titel -- Amorosos Doublette in Dortmund
publiziert: Sonntag, 8. Dez 2002 / 22:51 Uhr

(Si) Mit einem 3:0-Erfolg in Stuttgart haben sich die Bayern in der Fussball-Bundesliga schon am 16. Spieltag die "Herbstmeisterschaft" gesichert. Acht Punkte beträgt der Vorsprung der Münchner auf den zweitklassierten Titelhalter Dortmund.

Mit einem 1:1-Auswärtsremis gegen Schalke verpasste es Werder Bremen, den Abstand zum Leader in akzeptablem Ausmass zu halten. Für Kaiserslautern hingegen, den Champion von 1998, deutet gar weiterhin alles auf den tiefen Sturz in die Zweitklassigkeit. Die Pfälzer unterlagen auswärts gegen den BVB 1:3.

Effiziente Bayern

Sie hatten im ausverkauften Stuttgarter Daimler-Stadion gewiss nicht nur geglänzt, die Branchenleader von der Säbenerstrasse, sie schlugen schlicht im richtigen Moment zu. Erst köpfelte der wieder einmal von Beginn weg nominierte Alexander Zickler nach knapp einer halben Stunde zur Führung ein, ehe Roque Santa Cruz, der gegenwärtig formstärkste Bayern-Professional, mit zwei sehenswerten Treffern die drei Punkte im Alleingang sicherte.

Das frühe und klägliche Out in der Champions League hat Bayern München besser verkraftet als gemeinhin befürchtet. In der Liga zeigte der Renommierverein kaum einmal Schwächen. Trügt die Statistik nicht, ist der Gigant nach dem Sieg im Süd-Derby und dank der günstigen Tabellenkonstellation nur noch schwer vom Meisterkurs abzubringen. Zwölfmal hat Bayern bislang an erster Stelle überwintert, in zehn Fällen gewann der FCB den Titel; zuletzt im Sommer vor einem Jahr.

Amoroso-Furioso

Mehr Mühe als erwartet bekundete Dortmund mit dem stark abstiegsgefährdeten Kaiserslautern. Dass der kleinwüchsige Portugiese Dominguez für den ohne den verletzten Ciri Sforza angetretenen FCK zum 1:1 traf (24.), entsprach durchaus dem Verlauf des Duells. Erst der in der 63. Minute eingewechselte Marcio Amoroso schuf die Differenz: Innerhalb von fünf Minuten schoss der in dieser Saison oft ungenügende Brasilianer die Treffer zum wichtigen Sieg.

Werder (ohne Ludovic Magnin) liess sich vom Traumstart "auf" Schalke -- Daun traf nach 180 Sekunden zum 1:0 -- nicht inspirieren. Stattdessen handelten sich die vor der 17. Runde zweitklassierten Bremer schon in der 8. Minute das 1:1 durch Ebbe Sand ein. Für 1860 endete der Vergleich mit dem "Krisen-Ensemble" Leverkusen unverhofft im Debakel: 0:3 unterlag das Team des Schweizers Remo Meyer; letztmals hatte der TSV Mitte August beim Auftakt (0:2 gegen Rostock) im Olympiastadion verloren.

Berliner Ärger und Gladbachs wichtiger Sieg

Ärgerlich verlief für den Siebten Hertha Berlin beim 2:2 gegen Wolfsburg vorab der zweite Teil der zweiten Halbzeit. Ponte und Kim, er mit einem halsbrecherischen Kopfballmanöver in der 93. Minute, erzwangen für die Gäste in extremis einen Punktgewinn. Ähnlichen Groll erzeugte Sergej Barbarez in Hamburg. Erst schoss er gegen Bochum das 1:0 für den HSV, dann stampfte er nach einer heftigen Reklamation beim Referee vom Platz, noch ehe der Schiedsrichter überhaupt zur Karte gegriffen hatte, und in der Schlussminute kassierten die Norddeutschen in Unterzahl das 1:1.

Mönchengladbach löste sich auf Kosten des mitbedrohten Aufsteigers Hannover in Abwesenheit des verletzten Stammgoalies Jörg Stiel etwas von den letzten drei Plätzen. Das siegbringende Tor markierte der Slowake Igor Demo, derweil Hannovers Topschütze Fredi Bobic ohne Einfluss blieb.

(fest/sda)

Das geplante Europa League-Spiel zwischen dem FC Basel und Eintracht Frankfurt vom 19. März wird nicht bewilligt.
Das geplante Europa League-Spiel zwischen dem FC Basel und ...
Gegen Frankfurt  Das Rückspiel des Europa League-Achtelfinals zwischen dem FC Basel und Eintracht Frankfurt am 19. März kann nicht stattfinden - zumindest nicht im Basler St. Jakob-Park. mehr lesen 
Bis Saisonende  Die Grasshoppers erhalten namhafte Verstärkung: Caiuby verstärkt die Zürcher per sofort. mehr lesen  
Der Schweizer Nationalspieler Steven Zuber wechselt bis Saisonende zum VfB Stuttgart.
Bis Saisonende  Steven Zuber geht neue Wege: Der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 0°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Basel 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen trüb und nass
St. Gallen -2°C 1°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen starker Schneeregen
Bern -2°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 0°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Genf -5°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten