Fussball: Bellinzona bleibt in der NLB
publiziert: Sonntag, 24. Nov 2002 / 17:27 Uhr / aktualisiert: Montag, 25. Nov 2002 / 16:57 Uhr

(Si) In der Nationalliga B ist in der 20. Runde eine weitere Entscheidung gefallen. Nach dem 0:1 in Yverdon verbleibt Bellinzona endgültig in der zweithöchsten Spielklasse.

Durch den 3:1-Sieg gegen Vaduz rückte Sion auf Kosten von Schaffhausen, das in Lugano 1:2 verlor, auf Rang 4 vor. Kriens hat sich mit dem 3:2-Sieg gegen Wohlen auf den zweiten Platz vorgearbeitet und weist zwei Runden vor Schluss vier Punkte Reserve auf den Fünften Schaffhausen auf. Für die ab der 43. Minute dezimierten Innerschweizer (gelb-rote Karte gegen Egli) trafen zweimal Michel Renggli sowie Maurizio Melina zum 3:0, wobei Wohlen in der Schlussphase nach einer Aufholjagd beinahe noch der Ausgleich gelang.

Ein vom argentinisch-italienischen Doppelbürger Diego Herrera verwandelter Foulpenalty (75.) bescherte Lugano den glückhaften 2:1-Sieg gegen Schaffhausen. Der Aufsteiger, der durch den Brasilianer Dos Santos bereits nach 58 Sekunden in Führung ging, vergab in den letzten fünf Minuten durch die eingewechselten Martin Wild und Christoph Bättig den durchaus verdienten Ausgleich.

Gratisspiel in Sion

Der ehemalige Sion-Präsident Christian Constantin offerierte dem Walliser Publikum Gratiseintritt im Spitzenspiel gegen Vaduz. Die Rekordkulisse von 7000 Zuschauern bekam einen verdienten 3:1-Sieg der heimstärksten NLB-Mannschaft geboten. Überragende Figur war dabei der 18-jährige Wilfried Sanou.

Der Stürmer aus Burkina Faso leistete zum 1:1 die Vorarbeit und erzielte das zweite Sittener Tor (58.), indem er den Ball volley und mit dem Rücken zum Tor stehend mit der Ferse traf. Vaduz, das erstmals seit dem 11. September wieder verlor, war nach dem frühen Platzverweis gegen Michael Stocklasa (10.) chancenlos.

Yverdon dank Kehrli

Dank eines Tores von Raphael Kehrli in der 32. Minute bleibt Yverdon nach dem 1:0 gegen Bellinzona im Rennen um einen der vier Aufstiegsplätze. Die Tessiner werden nach der 10. Saisonniederlage die bedeutungslose Abstiegsrunde bestreiten müssen. Die Aufstockung der NLB auf 16 Teams sieht eigenartigerweise keine Relegation vor.

Lausanne verpasst Chance

Lausanne verpasste es in Winterthur, näher ans Spitzenquartett zu rücken. Der kleine Giorgio Contini brachte die Waadtländer mit einem Kopftor in Führung, doch der Brasilianer Anastacio Reiger glich für den Tabellenletzten ebenfalls mit einem Kopfstoss aus. Concordia Basel kam im Auswärtsspiel gegen das ebenfalls als Teilnehmer der Abstiegsrunde feststehende Baden nach 0:1-Pausenrückstand noch zu einem 2:1-Sieg.

(bsk/sda)

Der FC Aarau richtet sich vor der Volksabstimmung zum neuen Stadion an die Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt.
Der FC Aarau richtet sich vor der Volksabstimmung zum neuen Stadion an die ...
Wegen Abstimmung  Der FC Aarau hat sich vor der Volksabstimmung für das neue Stadion mit einem offenen Brief an die Bevölkerung der Stadt gewandt. mehr lesen 
Roland Baumgartner  Der FC Aarau geht am 1. Januar 2020 in die Hände des neuen Geschäftsführers Roland Baumgartner über, der als Nachfolger von Robert Kamer übernimmt. mehr lesen  
Roland Baumgartner wird per 1. Januar 2020 neuer Geschäftsführer beim FC Aarau.
Philippe Senderos muss auf seinen ersten Einsatz für Chiasso noch warten.
Muss noch warten  Abwehrspieler Philippe Senderos wird seinem neuen Verein FC Chiasso frühestens in zwei Wochen zur Verfügung stehen. mehr lesen  
Bis Juni 2022  Der FC Aarau hat den Vertrag mit Goalie Nicholas Ammeter um zwei zusätzliche Jahre bis Juni 2022 verlängert. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel -1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
St. Gallen -3°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Bern -2°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Luzern -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Genf 0°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 2°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten