Fussball: Blamabler 1:0-Sieg gegen Liechtenstein
publiziert: Sonntag, 6. Jun 2004 / 18:20 Uhr / aktualisiert: Montag, 7. Jun 2004 / 16:48 Uhr

Die Schweizer Nationalmannschaft hat sich vom einheimischen Publikum mit einer ganz schwachen Vorstellung Richtung Portugal verabschiedet. Erst dank des Tores von Daniel Gygax in der Nachspielzeit wurde Liechtenstein mit 1:0 geschlagen.

3 Meldungen im Zusammenhang
Als sich die ersten Zuschauer im Hardturm bereits verärgert auf den Heimweg machten, und sich die Schweizer mit der drohenden Nullnummer auch resultatmässig vor einer Blamage standen, fiel das erlösende Tor doch noch. Nach Vorarbeit des eingewechselten Milaim Rama drang Gygax in den Strafraum ein und drosch den Ball aus 15 Metern unter die Latte. Es war das erste Länderspieltor des FCZ-Shootingstars, der erstmals in der Startformation der Nationalmannschaft figuriert hatte.

Trotz des späten Treffers bleiben vom letzten Auftritt der Schweizer vor der EM aber vor allem die Schattenseiten in Erinnerung. Das Toreschiessen ist zwar auch gegen Teams wie Liechtenstein, die Färöer oder San Marino längst kein Selbstläufer mehr. Das erlebte ja auch England, das in der Qualifikation gegen Liechtenstein zweimal jeweils nur zwei Treffer schoss. Doch wie schwer sich die Schweizer gegen die Equipe aus dem Ländle, die Nummer 150 der FIFA-Weltrangliste, tat, musste eine Woche vor dem EM-Start gegen Kroatien nachdenklich stimmen. Die Mannschaft von Köbi Kuhn machte mit dieser Leistung die guten Ansätze, die bei der Niederlage gegen Deutschland vor vier Tagen gesehen worden waren, wieder vergessen.

Einem Torerfolg kamen die Schweizer vor der Pause am Nächsten, als Alex Frei (36.) und Stéphane Chapuisat (41.) jeweils aus kurzer Distanz an Liechtensteins Torhüter Peter Jehle scheiterten. Den Schuss von Frei, der von Raphaël Wicky freigespielt worden war, parierte der GC-Goalie mit dem Fuss. Gegen Chapuisat rettete Jehle mit einem Reflex beim näheren Pfosten. Nach der Pause hatten die 10 200 Fans vor dem 1:0 in der Nachspielzeit den Torjubel nur einmal auf den Lippen, doch Hakan Yakins Freistoss flog um wenige Zentimeter am Tor vorbei (53.).

Nach dieser schlechten Darbietung bleibt immerhin die Hoffnung, dass sich die Schweizer an der EURO weniger schwer tun, wenn die Gegner weniger defensiv agieren werden, als es Liechtenstein auf dem Hardturm tat. Das war an diesem Nachmittag aber auch der einzige Ansatz, etwas Positives aus dem Schweizer Spiel abzuleiten. Doch auch gegen einen verteidigenden Gegner vom Kaliber Liechtensteins hätte es der Schweiz häufiger gelingen müssen, Gefahr vor dem gegnerischen Tor zu erzeugen. Doch das Spiel des EM-Teilnehmers war zu langsam, teilweise gar richtiggehend statisch. So konnte auch eine Mannschaft, deren Gros in der Challenge League den fussballerischen Alltag verbringt, nicht nachhaltig bedrängt werden.

Schweiz - Liechtenstein 1:0 (0:0)

Hardturm. -- 10 200 Zuschauer. -- SR Drabek (Ö). -- Tor: 91. Gygax 1:0.

Schweiz: Zuberbühler; Haas (46. Berner), Henchoz (46. Zwyssig), Murat Yakin, Spycher (46. Ludovic Magnin); Gygax, Celestini (74. Cabanas), Wicky (46. Huggel); Hakan Yakin; Frei (81. Vonlanthen), Chapuisat (81. Rama).

Liechtenstein: Jehle; Telser, Hasler, Ritter, Michael Stocklasa; Roger Beck (46. Ronny Büchel), Martin Stocklasa, Gerster, Burgmeier (79. Martin Büchel); Frick, Thomas Beck (85. Vogt).

Bemerkungen: Schweiz ohne Stiel (auf der Tribüne), Vogel (angeschlagen) und Lonfat (verletzt/nicht mehr im Aufgebot). Barnetta stösst erst am Montag zur Equipe. Länderspiel-Debüt von Johan Vonlanthen. Verwarnungen: 20. Haas (Foul). 39. Henchoz (Foul). 59. Michael Stocklasa (Foul). 70. Celestini (Foul).

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Köbi Kuhn ist der Vater des ... mehr lesen
Köbi Kuhn mag die Arbeit mit den Medien nicht immer, aber er akzeptiert sie.
Laut Kuhn kann man auch gegen Liechtenstein mit angezogener Handbremse nicht einfach so gewinnen.
Kommentare von Köbi Kuhn, Daniel Gygax, Murat Yakin und Martin Andermatt zum Spiel der Schweiz gegen Liechtenstein. mehr lesen
1:2 gegen Marokko B, 0:1 gegen Griechenland; die Resultate der Schweizer Fussball Nationalmannschaft im Jahr 2004 lassen den Fan keine Freudentänze vo ... mehr lesen 
Mach es wie Messi - bezahl mit dem Smartphone.
Mach es wie Messi - bezahl mit dem Smartphone.
Sponsored  Stell dir vor, du bist Lionel Messi. .... und fährst in deinem Auto durch Barcelona. Du hast Hunger und steuerst deinen Wagen zu deinem Lieblings-Italiener. Dort steigst du aus, gibst ein paar Autogramme und bestellst eine Margherita to go. mehr lesen 
Sponsored  Stell dir vor, du bist Lionel Messi. .... und fährst in deinem Auto durch Barcelona. Du hast Hunger und steuerst deinen Wagen zu deinem Lieblings-Italiener. Dort steigst du aus, gibst ein paar Autogramme und bestellst eine Margherita to go. mehr lesen  
8 Millionen-Offerte  Der brasilianische Stürmer Adryan will den FC Sion verlassen. Präsdient Christian Constantin legt ihm keine Steine in den Weg. Dass nun ... mehr lesen  
Sion-Stürmer Adryan hat Begehrlichkeiten in China geweckt.
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein Blatt vor dem Mund. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 12°C 15°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 13°C 15°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 13°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 12°C 14°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 12°C 15°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 13°C 14°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 15°C 16°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten