Fussball: CL - Arsenals Schlappe und Bayerns Auferstehung
publiziert: Mittwoch, 17. Sep 2003 / 21:13 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 18. Sep 2003 / 08:40 Uhr

Roy Makaay verhinderte für Bayern München einen Fehlstart bei der Rückkehr des deutschen Meisters in die Champions League. Der Holländer wendete den 0:1-Rückstand mit zwei Toren innert 13 Minuten zum 2:1 gegen Celtic Glasgow und verhinderte die Startblamage.

3 Meldungen im Zusammenhang
Eine 0:3-Heimpleite setzte es dafür beim Auftakt zur zweiten Tranche des ersten Spieltages in der Königsklase für Arsenal gegen Inter Mailand ab.

Vor 323 Tagen war Roy Makaay für das vorzeitige Aus von Bayern in La Coruna besorgt. Vier Treffer markierte der Holländer gegen die Bayern.

Nun trägt der für 28 Millionen Franken getätigte Neuzuzug das Trikot der Münchner und wurde nach desaströser erster Halbzeit zum Matchwinner für das Team von Ottmar Hitzfeld, das sich in der zweiten Halbzeit vehement steigerte und den blassen Eindruck der ersten 45 Minuten ohne einen einzigen Torschuss vergessen liess.

Zwar gerieten die Bayern, die nach Hitzfelds Gardienpredigt resolut zur zweiten Hälfte angetreten waren und durch Makaay und Zé Roberto zu den ersten Chancen kamen, noch in Rücklage.

Nach 57 Minuten führte Grün-Weiss. Agathé hatte alle Zeit zum Flanken, der Bosnier Salihamidzic vernachlässgte seine Defensivarbet, so dass Alan Thompson aus fünf Metern zum 0:1 einnicken konnte.

Doch dann beendete Makaay die scharze Serie der Bayern in der Champions League. In der 73. Minute nahm er eine ungenügende Kopfballabwehr der sonst kompakten Schotten-Abwehr volley ab und traf mit einem Aufsetzer zum Ausgleich. Un vier Minuten vor dem Abpfiff wurde eine Flanke des Holländers zum Siegestor. Weder Freund noch Feind trafen den Ball, der sich in die weite Ecke setzte.

"Ich fühle mich von Woche zu Woche besser in München", kommentierte Makaay unmittelbar nach Spielschluss, als er auf seine Champions-League-Treffer 13 und 14 angesprochen wurde. "Die Abstmmung klappte in der zweiten Halbzeit besser. Deshalb sind alle zufrieden, und ich bin es noch ein bisschen mehr."

Bayern, verunsichert durch die drei Gegentreffer zuletzt in Wolfsburg, tat sich zunächst schwer. Die Mannschaft von Trainer Ottmar Hitzfeld agierte vor allem im Mittelfeld zu statisch. Es fehlte zunächst die Spielfreude.

Zudem waren die Deutschen zu wenig in Bewegung, um die massierte und disziplinierte Abwehr der Schotten aufzureissen. In der ersten Halbzeit wurde keine einzige Strafraumszene registiert, was alles über die Harmlosigkeit der Münchner aussagt, die kurzfristig auch noch auf Mehmet Scholl wegen eines Muskelfaserrisses verzichten mussten.

Costas Geschenk an Lyon

Patrick Müller kam mit Lyon zu einem glückhaften 1:0-Heimsieg gegen Anderlecht. Der entscheidende Treffer des französischen Meisters war ein Geschenk des portugiesischen Refs Manuel Gomes Costa. Er wertete eine Intervention von Anderlechts Torhüter Daniel Zitka gegen den anstürmenden Sydney Gouvou als Foul, dabei galt Zitkas Aktion mit der Hand klar dem Ball. Der Brasilianer Juninho zeigte sich davon unbeeindruckt.


Olympique Lyon - Anderlecht 1:0 (1:0 )
Stade de Gerland. -- 38 000 Zuschauer. -- SR Gomes Costa (Por). -- Tor: 26. Juninho (Foulpenalty) 1:0.

Lyon: Coupet; Deflandre, Edmilson, Müller, Reveillère; Diarra, Essien, Juninho (69. Carrière), Dhorasoo; Govou (72. Malouda), Elber (88. Luyindula).

Anderlecht: Zitka; Zewlakov, De Boeck, Tihinen, Deschacht; Wilhelmsson, Hasi (64. Mornar), Baseggio, Zetterberg, Seol; Dindane.

Bemerkungen: Lyon ohne Caçapa und Delmotte (beide verletzt). Anderlecht ohne Doll (verletzt). 39. Pfostenschuss von Juninho. Verwarnungen: 25. Zitka, 34. Govou, 76. ewlakov, 81. Deschacht (alle Foul).


Bayern München - Celtic Glasgow 2:1 (0:0)
Olympiastadion. -- 40 000 Zuschauer. -- SR De Santis (It). -- Tore: 58. Thompson 0:1. 73. Makaay 1:1. 86. Makaay 2:1.

Bayern München: Kahn; Sagnol, Kovac, Linke, Lizarazu (74. Rau); Salihamidzic (74. Santa Cruz), Hargreaves, Ballack, Zé Roberto; Makaay, Pizarro.

Celtic Glasgow: Hedman; Varga, Baldé, McNamara; Agathe, Lennon, Petrov, Thompson; Sutton; Hartson (66. Miller), Larsson.

Bemerkungen: Bayern ohne Deisler, Jeremies, Scholl und Zickler (alle verletzt). Celtic ohne Lambert (verletzt). Verwarnung: 35. Sutton (Foul).

Tabelle

1. Bayern München 3 (2:1) 2. Lyon 3 (1:0) 3. Celtic Glasgow 0 (1:2) 4. Anderlecht 0 (0:1)

Die nächsten Spiele. 2. Spieltag (Dienstag, 30. September):

Anderlecht - Bayern München Celtic Glasgow - Lyon.

(tr/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Juventus Turin gewann wohl die Partie zuhause gegen Galatasaray Istanbul 2:1, doch brauchte es nach einem starken Beginn einen Glückstreffer, um die neue Champions-League-Saison mit einem Erfolg starten zu können. mehr lesen 
AEK Athen, das in der Qualifikation die Grasshoppers dank eines 3:1-Heimsieges ausgeschaltet hatte, rang zum Auftakt der Champions League dem favorisierten Deportivo La Coruña ein 1:1-Unentschieden ab. mehr lesen 
Arsenal startete mit einem indiskutablen 0:3 gegen Inter Mailand zur ... mehr lesen
Foul oder nicht? Inters Captain Zanetti wird von Arsenals Gilberto gestoppt.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions League-Qualifikation.
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions ...
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein Blatt vor dem Mund. mehr lesen 
Im Achtelfinale  Die Paarungen in den Achtelfinals der Youth League stehen fest. Der FC Basel bekommt es mit Atlético ... mehr lesen  
Der FC Basel bekommt es im Achtelfinale der Youth League mit Atlético Madid zu tun über.
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City ... mehr lesen
Verabschiedet sich Xherdan Shaqiri bald von seinen Fans in Stoke?
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel 1°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 0°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Bern -1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Luzern 0°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Genf -2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Lugano 2°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten