Fussball: CL Viertelfinal - Londoner Derby Umstritten und ohne Sieger
publiziert: Mittwoch, 24. Mrz 2004 / 22:45 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 24. Mrz 2004 / 23:10 Uhr

Arsenal hat sich an der Stamford Bridge gegen Chelsea im Hinspiel des Champions-League-Viertelfinals eine brillante Ausgangslage geschaffen: Der Favorit erreichte im erwartet intensiven Londoner Derby ein 1:1-Remis.

Chelseas Adrian Mutu (links) im Zweikampf mit Kolo Toure.
Chelseas Adrian Mutu (links) im Zweikampf mit Kolo Toure.
2 Meldungen im Zusammenhang
Mit Hunderten von Millionen Franken hat Klubbesitzer Roman Abramowitsch Chelsea auf der Insel den Weg ins Establishment markant verkürzt -- nur einem englischen Team ist mit noch so vielen Verstärkungen und russischem Support partout nicht beizukommen: Arsenal.

Der in 29 Ligaspielen ungeschlagene designierte Meister liess sich von den stürmenden Blues auch im vierten Anlauf nicht bezwingen, womit er dem erstmaligen Vorstoss in die Halbfinals der Eliteklasse Europas bedeutend näher steht als das in grösster Eile zusammengekaufte Starensemble der Stamford Bridge.

Exakt in jener Phase, als Eidur Gudjohnsen nach einem Prellball mit dem herausgestürmten -- aber schuldlosen -- Keeper Jens Lehmann das Führungstor markierte (53.) und Arsenal ein erstes mal ernsthaft in Bedrängnis geriet, schloss der Franzose Robert Pires einen Konter über Thierry Henry per Kopf zum 1:1 ab.

Knappe sechs Minuten Zeit war den gegen 39 000 Chelsea-Fans also geblieben, den Moment des grossen Glücks auszukosten. Dann allerdings mussten sie verbittert zur Kenntnis nehmen, dass sich die über Jahre gereifte Auswahl von Erfolgstrainer "Arsènal" Wenger von Rückschlägen schneller als andere Kontrahenten zu erholen pflegt.

Beim erst vierten europäischen Vergleich zweier Stadtrivalen litt die Präzision der Aktionen augenfällig unter dem Tempodiktat der Autoren. Obschon die Chelseas Professionals den Fuss bis zum Schlusspfiff kaum einmal vom Gaspedal nahmen, erreichten sie verhältnismässig wenig.

Sie riskierten zwar enorm viel, um einen vierten Fehltritt in dieser Saison gegen die ungeliebten Nachbarn aus dem Norden schon im Ansatz zu verhindern, mit der Ausgangslage vor dem Rückspiel im Highbury in zwei Wochen werden sich die "Chelskis" indes kaum glücklich schätzen.

Den Gastgebern und ihrem umstrittenen Coach Claudio Ranierei ist trotz beeindruckenden Engagements vorzuwerfen, die Angriffswellen ungenügend kanalisiert zu haben. Trotz permanenter Vorwärtsbewegung hielt sich die Torgefahr in der Zone Arsenals von vielleicht zwei Ausnahmen abgesehen in engen Grenzen. Jens Lehmann, der Deutsche Keeper des Premier-League-Leaders, sah sich vor und nach dem 0:1 mit kaum einer heiklen Szene konfrontiert.

Mehrheitlich entzauberten die Abwehrstrategen der Kanoniere die zuweilen wilden Angriffe der Einheimischen schon früh; bis ihnen der isländische Sprinter Gudjohnsen mit seinem 1:0 urplötzlich die Gelassenheit des Seriensiegers für einige Minuten raubte.

Wenig fehlte und Arsenal wäre unmittelbar nach dem Gegentor noch deutlicher in Rücklage geraten, ehe Pires sein in der Gesamtabrechnung wahrscheinlich gewichtiges "Break" platzierte und gleichzeitig das Ende der mittlerweile sechs Spiele umfassenden Europacup-Serie der Ungeschlagenheit vermied.

Chelsea - Arsenal 1:1 (0:0)

Stamford Bridge. -- 42 449 Zuschauer. -- SR Mejuto-Gonzalez (Sp). -- Tore: 53. Gudjohnsen 1:0. 59. Pires 1:1.

Chelsea: Ambrosio; Gallas, Desailly, Terry, Bridge; Parker (72. Joe Cole), Makelele, Duff; Lampard; Gudjohnsen (86. Melchiot), Mutu (72. Crespo).

Arsenal: Lehmann; Lauren, Touré, Campbell, Ashley Cole; Ljungberg (78. Reyes), Vieira, Edu, Pires; Bergkamp (72. Gilberto), Henry.

Bemerkungen: Chelsea u.a. ohne Cudicini, Sullivan, Hasselbaink, Veron (alle verletzt), Arsenal komplett. 84. Gelb-Rot gegen Desailly (Foul). Verwarnungen: 65. Makelele (Hands), 80. Desailly (Ballwegschlagen).

(tr/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Real Madrid hat mit dem Sieg eine gute Ausgangslage für das Rückspiel.
Real Madrid steht vor der fünften Halbfinal-Qualifikation in Folge. Die "Königlichen" besiegten die AS Monaco nach 0:1-Pausenrückstand verdient mit 4:2. Ausser David ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions League-Qualifikation.
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions ...
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein Blatt vor dem Mund. mehr lesen 
Champions League-Triumph  Der FC Basel hat sich auf äusserst souveräne Art und Weise und mit vier Siegen aus sechs Spielen für die K.o.-Phase der Champions League qualifiziert. Das sagen die Stars. mehr lesen  
Verabschiedet sich Xherdan Shaqiri bald von seinen Fans in Stoke?
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City eine gute Saison, jedoch verpasste der Verein die internationalen ... mehr lesen  
FUSSBALL: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 18°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 18°C 23°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 16°C 20°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 17°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 17°C 21°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 19°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 22°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig viele Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten