Fussball: CL Viertelfinal - Monacos Einbruch und Reals Zwischenspurt
publiziert: Mittwoch, 24. Mrz 2004 / 22:45 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 24. Mrz 2004 / 23:10 Uhr

Real Madrid steht vor der fünften Halbfinal-Qualifikation in Folge. Die "Königlichen" besiegten die AS Monaco nach 0:1-Pausenrückstand verdient mit 4:2. Ausser David Beckham trafen alle Superstars für den spanischen Leader.

2 Meldungen im Zusammenhang
Monaco, am Wochenende als Tabellenführer der französischen Ligue 1 entthront, gab im Santiago Bernabeu zumindest in der ersten Halbzeit eine bessere Visitenkarte ab als noch Bayern München vor zwei Wochen. Die monegassische Equipe von Didier Deschamps hielt Reals massivem Druck lange stand und hätte schon vor dem keineswegs unverdienten 1:0 durch Sébastien Squillaci in Führung gehen können. Der 23-jährige Innenverteidiger mit sizilianischen Wurzeln hatte zwei Minuten vor der Pause von einem Chaos in Reals Strafraum profitieren und in der grotesken Szenerie den Ball vor Iker Casillas ins Tor schieben können. Ausgangspunkt der Aktion war wie bei praktisch jeder Offensivbemühung Monacos der unermüdliche Captain Ludovic Giuly. Der zunehmend höheren Kadenz der "Galacticas" hatte Monaco nach Wiederanpfiff kaum mehr etwas entgegenzusetzen. Ivan Helgueras kurioses Tor mit dem Hinterkopf war nicht mehr als die logische Folge von Reals drückend gewordener Überlegenheit. Über die beiden laufstarken Luis Figo (links) und Zinedine Zidane (rechts) erspielten sich die Spanier Chance um Chance, wobei sich die beiden treibenden Mittelfeldspieler zwischen der 70. und 77. Minute ihr zweites respektive drittes Tor im laufenden Wettbewerb gutschreiben lassen konnten. Nach Figos Scharfschuss reagierte Zidane am schnellsten, beim 3:1 versenkte der portugiesische Filigrantechniker den an Ronaldo verschuldeten Foulpenalty im Nachsetzen per Kopf. Ronaldo, nach dreiwöchiger Verletzungspause zuerst mit ungewohnter Ineffizienz aufgefallen, kam mit Reals krönendem 4:1 doch noch zu seinem vierten Champions-League-Tor der Saison. Reals nach Monaco ausgeliehener und voraussichtlich im Sommer zurückkehrender Stürmer Fernando Morientes blieb abgesehen vom Tor zum 2:4 blass.

Real dürfte der Zwei-Tore-Vorsprung im Rückspiel am übernächsten Dienstag zum Weiterkommen reichen. Die Madrilenen werden im Fürstentum allerdings auf den gesperrten David Beckham verzichten müssen. Der englische Nationalmannschafts-Captain wurde in der Nachspielzeit zum dritten Mal im laufenden Wettbewerb verwarnt. Monaco ist wie der zweite französische Vertreter Lyon auf einen 2:0-Sieg angewiesen.

Real Madrid - AS Monaco 4:2 (0:1)

Santiago Bernabeu. -- 75 000 Zuschauer. -- SR Michel (Slk). -- Tore: 43. Squillaci 0:1. 51. Helguera 1:1. 70. Zidane 2:1. 77. Figo 3:1. 81. Ronaldo 4:1. 83. Morientes 4:2.

Real Madrid: Casillas; Salgado, Helguera, Mejia, Raul Bravo (28. Pavon); Beckham, Guti (77. Borja); Figo, Raul, Zidane; Ronaldo (82. Solari).

AS Monaco: Roma; Givet (83. Ibarra), Rodriguez, Squillaci, Evra (89. El-Fakiri); Zikos, Bernardi; Cissé (66. Plasil), Rothen; Giuly, Morientes.

Bemerkungen: Real Madrid ohne Roberto Carlos (gesperrt), Monaco komplett. Reals Captain Raul mit 86. Champions-League-Einsatz alleiniger Rekordhalter (vorher Gary Neville/Manchester United). 28. Raul Bravo verletzt ausgeschieden, Mejia und Pavon tauschten in der Folge die Positionen. 34. Pfostenschuss Zidane. 77. Roma wehrt Foulpenalty von Figo ab, dieser trifft im Nachschuss per Kopfball. Verwarnungen: 41. Bernardi (Foul/im Rückspiel gesperrt), 76. Squillaci (Foul), 93. Beckham (Foul/im Rückspiel gesperrt).

(tr/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Chelseas Adrian Mutu (links) im Zweikampf mit Kolo Toure.
Arsenal hat sich an der Stamford Bridge gegen Chelsea im Hinspiel des Champions-League-Viertelfinals eine brillante Ausgangslage geschaffen: Der Favorit erreichte im ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions League-Qualifikation.
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions ...
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein Blatt vor dem Mund. mehr lesen 
Der Jubel beim FC Basel ist nach dem Achtelfinal-Einzug riesig.
Champions League-Triumph  Der FC Basel hat sich auf äusserst souveräne Art und Weise und mit vier Siegen aus sechs Spielen für die K.o.-Phase der Champions League ... mehr lesen  
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City eine gute Saison, jedoch verpasste der Verein die internationalen ... mehr lesen  
Verabschiedet sich Xherdan Shaqiri bald von seinen Fans in Stoke?
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 13°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Basel 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 15°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Genf 14°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten