Fussball: Celtic Glasgow und FC Porto im Final
publiziert: Donnerstag, 24. Apr 2003 / 23:24 Uhr

Celtic-Stürmer Henrik Larsson verhinderte einen inner-portugiesischen UEFA-Cup-Final: Der Schwede schoss Celtic Glasgow zum 1:0-Erfolg über Boavista Porto und trifft nun am 21. Mai in Sevilla auf den FC Porto.

Larsson schoss Glasgow in den Final.
Larsson schoss Glasgow in den Final.
Spielerisch um mehrere Klassen tiefer als die beiden Champions-League-Viertelfinals vom Mittwoch wurden gestern die beiden Halbfinal-Rückspiel im UEFA-Cup abgewickelt. Nach den zwölf Toren am Mittwoch gab es am Donnerstag lediglich ein einziges Törchen zu sehen.

Dieses Tor wenigstens aber war von grösster Wichtigkeit. Henrik Larsson -- wer denn sonst? -- erzielte es in der 79. Minute für Celtic Glasgow und führte die Schotten erstmals seit 33 Jahren wieder in einen Europacup-Final. Boavista Porto blickt nach dem Verpassen der ersten Finalteilnahme in der 100-jährigen Vereinsgeschichte auf ein missglücktes Jahr zurück. Im Vorjahr noch in der Champions League engagiert, kämpft der weniger bekannte Verein aus Porto in der portugiesischen Meisterschaft um den Ligaerhalt.

Boavista hatte sich gegen Celtic Glasgow nach dem 1:1 im Hinspiel mit dem Minimum an Offensiv-Aktivitäten begnügt. Das war jedoch nicht anders zu erwarten, sind die abstiegsgefährdeten Portugiesen doch in der Landesmeisterschaft in 23 Ernstkämpfen ohne Torerfolg geblieben. Dennoch aber hätte sie ihr gefährlichster Akteur, Elpidio Silva, zweimal beinahe mit Kopfbällen (43./60.) vor dem Ausscheiden bewahren können.

Enttäuschend war jedoch in erster Linie das Abschneiden der Schotten, die letzten August gegen den FC Basel nur um Haaresbreite die Champions-League-Qualifikation verpasst hatten. Der schottische Meister stürmte zwar ab der 34. Minute mit drei Angreifern, zwingende Torchancen blieben aber auch so Mangelware. In der 79. Minute gelangten sie eher mit Glück zum einzigen Treffer. Ein missglückter Befreiungsschlag von Filipe Anunciaçao landete direkt in den Füssen Larssons. Der schwedische Topskorer liess sich diese Möglichkeit nicht entgehen. Schon im Hinspiel hatte er den einzigen Treffer der Schotten erzielt.

Lazio Roms Hypothek aus dem Hinspiel (1:4) war zu gross, als die Italiener diese im Stadio Olimpico gegen einen routiniert verteidigenden FC Porto noch hätten wettmachen können. Nach 45 Minuten stand die Begegnung in Rom noch immer 0:0 und beide Teams mussten die zweite Halbzeit mit einem Feldspieler weniger in Angriff nehmen. Helder Postiga (Porto) und Cesar (Lazio) wurden unmittelbar vor dem Pausenpfiff nach dem Austausch von Tätlichkeiten vom Platz gestellt. Dass die Römer aber trotz dreier nomineller Stürmer und nach dem Seitenwechsel mit Stefano Fiore als zusätzlicher Offensivkraft zu keinem Torerfolg fähig waren, kommt aber dennoch einer Blamage gleich.

Lazio Rom - FC Porto 0:0

Olimpico. -- 40 000 Zuschauer. -- SR Veissière (Fr).

Lazio Rom: Marchegiani; Oddo, Mihajlovic, Couto, Giannichedda (50. Fiore); Stankovic, Liverani (69. Dino Baggio), Cesar; Chiesa (59. Lazetic), Simone Inzaghi, Claudio Lopez.

FC Porto: Vitor Baia; Jorge Costa, Ricardo Costa, Nuno Valente, Carvalho; Alenitschew (89. Pedro Emanuel), Deco (80. Tiago), Maniche, Paulo Ferreira; Derlei, Helder Postiga.

Bemerkungen: Lazio Rom ohne Peruzzi, Stam und Corradi (alle verletzt) sowie Favalli, Pancaro und Castroman (alle gesperrt); Porto ohne Costinha (verletzt). Platzverweise: 45. Cesar und Helder Postiga. Verwarnungen: 9. Giannichedda (Foul), 29. Liverani (Schwalbe).

Boavista Porto - Celtic Glasgow 0:1 (0:0)

Do Bessa. -- 11 000 Zuschauer. -- SR Iwanow (Russ). -- Tor: 79. Larsson 0:1.

Boavista Porto: Ricardo; Avalos, Pedrosa (84. Yuri), Eder, Mario Loja; Martelinho, Anunciaçao, Pedro Santos, Erivan (80. Jocivalter); Silva (69. Luiz Claudio), Duda.

Celtic Glasgow: Douglas; Mjällby, Balde, Valgaeren (75. Smith); Agathe, Lennon, Lambert (34. Sutton), Thompson; Petrov; Hartson, Larsson.

Bemerkungen: Boavista ohne Frechaut (verletzt) sowie Paulo Turra (gesperrt). Verwarnungen: 60. Agathe (Foul), 85. Mjällby (Foul).

Der Final findet am Mittwoch, 21. Mai, in Sevilla statt.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Der Barfüsserplatz war gestern fest in Liverpooler Hand.
Der Barfüsserplatz war gestern fest in Liverpooler Hand.
Alles was bleibt sind Tonnen von Müll  Basel - Rund 8000 Fussballfans verfolgten das Europa League-Finalspiel am Mittwochabend in Basel gratis vor zwei Grossleinwänden auf dem Markt- und dem Claraplatz. Nach dem Match sammelte die Stadtreinigung 16 Tonnen Müll ein. mehr lesen 
Basel sieht rot  Basel - Die Basler Innerstadt hat sich am Mittwoch nach und nach in ein rotes Festgelände verwandelt: Fans der Fussballclubs Sevilla und Liverpool - beide in rot - feierten vor und während des Europa League-Finals in Basel auf den Strassen. mehr lesen  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge und zum insgesamt fünften Mal die Europa League. Die Spanier setzen sich im Final im ausverkauften Basler St.-Jakob-Park gegen Liverpool mit 3:1 durch. mehr lesen  
Basel sieht rot  Basel - Die Basler Innerstadt hat sich am Mittwoch nach und nach in ein rotes Festgelände verwandelt: ... mehr lesen  
Liverpoolfans am Barfüsserplatz.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -2°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel -1°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -3°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern -1°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 1°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 4°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten