Fussball, Champions League: Duell der Giganten in Mailand
publiziert: Montag, 25. Nov 2002 / 16:35 Uhr / aktualisiert: Montag, 25. Nov 2002 / 18:47 Uhr

(Si) Aus Schweizer Sicht interessiert zum Auftakt der Champions-League-Zwischenrunde vor allem die zweite Partie der Gruppe D zwischen La Coruña und Juventus Turin. Und in Mailand kommt es zum Duell der beiden "Giganten" AC Milan und Real Madrid.

Deportivo La Coruña (1:1 beim FC Sevilla) und Juventus Turin (1:1 gegen Bologna) sind im zweiten Match der "Basler Gruppe" auf Wiedergutmachung für biedere Darbietungen in den heimischen Meisterschaften am vergangenen Wochenende bedacht. Der in der Serie A noch ungeschlagene Rekordmeister Italiens muss im Riazor-Stadion auf Antonio Conte, Igor Tudor, Marcelo Salas (verletzt) und David Trezeguet (rekonvaleszent) verzichten.

"Depor" blieb in vier Champions-League-Spielen der letzten beiden Saisons gegen die "Juve" ungeschlagen und gewann zuletzt am 27. Februar dieses Jahres durch Tore von Diego Tristan und Djalminha 2:0. In Galicien sollen die Champions-League-Auftritte La Coruñas die Umwelt-Katastrophe vor der Küste zumindest temporär vergessen machen. Sprichwörtlich gut im Schuss ist derzeit Roy Makaay. Der Holländer hat in Meisterschaft und Champions League in 17 Spielen 15 Mal getroffen.

Real ohne Ronaldo, aber mit Zidane

Im Spitzenspiel im ausverkauften Mailänder San-Siro-Stadion tritt Real Madrid unter der Leitung des Aargauer Schiedsrichters Urs Meier gegen Serie-A-Leader Milan in der Gruppe C ohne Ronaldo und dem Franzosen Claude Makelele an. Der brasilianische Superstar wurde nach seinem Grippe-bedingten Ausfall gegen den FC Barcelona nicht ins 20-Mann-Kader berufen, und der ausgewechselte Makelele vertrat sich gegen "Barca" (wie schon Captain Fernando Hierro gegen Genk) den Fussknöchel. Dafür kehrt Zinedine Zidane nach überwundenen Rückenproblemen ("Hexenschuss") ins Star-Ensemble der "Königlichen" zurück.

Bei Milan sind bis auf Nationalverteidiger Alessandro Nesta (Oberschenkelzerrung) alle Spieler einsatzbereit. Selbst der zuletzt immer besser in Form gekommene Ukrainer Andrei Schewtschenko hat seinen Platz in der Startformation nicht auf sicher. Die AC Milan und Real Madrid, die beiden erfolgreichsten Europacup-Teams aller Zeiten, spielen erstmals seit der Saison 1989/90 wieder gegeneinander. Die Norditaliener setzten sich damals im Meistercup-Achtelfinal durch.

Bei Borussia Dortmund ist das Betriebsklima derzeit so eisig wie die Temperaturen in Moskau (minus 7 Grad), wo der deutsche Meister auf den neuen russischen Champion Lokomotive Moskau trifft. Nach vier Niederlagen in den letzten fünf Spielen macht Trainer Matthias Sammer kein Hehl aus seinem Zorn über die Einstellung seiner Mannschaft: "Ich vermisse Gift und Galle. Unser Hauptfeind hat sich wieder eingenistet: die Selbstzufriedenheit. Und die muss schnell wieder aus den Köpfen."

(fest/sda)

Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions League-Qualifikation.
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions ...
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein Blatt vor dem Mund. mehr lesen 
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City ... mehr lesen
Verabschiedet sich Xherdan Shaqiri bald von seinen Fans in Stoke?
FUSSBALL: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel -1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 0°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern -2°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Luzern -1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 3°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten