Fussball: Chelseas Taktik ging auf
publiziert: Dienstag, 9. Mrz 2004 / 23:05 Uhr

Der VfB Stuttgart schaffte es gegen ein zurückhaltendes Chelsea nicht, den Eintore-Rückstand aus dem Hinspiel wettzumachen und schied nach dem 0:0 in London aus der Champions League aus. Damit verbleiben die Bayern als letzter Bundesligist im Europacup.

Der Defensiv-Riegel der Blues hielt dicht.
Der Defensiv-Riegel der Blues hielt dicht.
1 Meldung im Zusammenhang
Chelsea bestätigte im Achtelfinal-Rückspiel einmal mehr, dass es sich heuer im eigenen Stadion schwerer tut als auswärts. Aus vier Spielen an der Stamford Bridge resultierte in dieser Champions-League-Saison einzig der knappe 2:1-Sieg über Lazio Rom. Und dennoch, dank vier Zu-Null-Erfolgen auf fremden Terrains stehen die Londoner zum zweitenmal in den Viertelfinals der Königsklasse.

Auch gegen die Stuttgarter boten die "Millionarios" des russischen Öl-Oligarchs Roman Abramowitsch kein Spektakel, sie glänzten jedoch mit einer taktisch hervorragenden Darbietung. Chelsea begnügte sich mit der Verwaltung des knappen Vorsprungs, den es mit einer konsequenten Abwehrarbeit verteidigte. Der Defensiv-Riegel der "Blues" 30 Meter vor dem eigenen Tor hielt dicht, die Gäste mussten sich mit eher harmlosen Weitschüssen begnügen. Chelseas Abwehr hat dergestalt auf der europäischen Bühne seit nunmehr 501 Minuten kein Gegentor mehr erhalten.

Nach einer ereignislosen ersten Halbzeit trauten sich die Stuttgarter, die ohne die beiden im Europacup nicht spielberechtigten Schweizer Hakan Yakin und Marco Streller antreten mussten, nach dem Wechsel etwas mehr zu. Grosse Torchancen aber blieben auch im zweiten Durchgang Mangelware. Erst in der Schlussphase kam Hektik auf. Die Gäste suchten mit aller Vehemenz jenen Treffer, der ihnen nach dem unglücklichen Eigentor von Fernando Meira im Hinspiel wenigstens eine Verlängerung eingebracht hätte. Der eingewechselte Christian Tiffert sah seinen Hinterhaltschuss in der 86. Minute das Aussennetz streifen.

Chelsea reagierte geschickt auf das risikoreiche Spiel der Gäste, schob seine Reihen immer weiter nach vorne und gelangte in den letzten Minuten zu mehr Tormöglichkeiten als zuvor im gesamten Spiel. Erst scheiterte Joker Adrian Mutu mit einem Kopfball am starken Reflex von Timo Hildebrand (88.), dann traf Jesper Grönkjaer den Pfosten (89.). Für die Stuttgarter blieb einzig die gute Möglichkeit von Tiffert und der Frust des Ausscheidens. Nach der Bundesliga und dem deutschen Cup ist nun auch das Titelrennen in der Champions League vorzeitig zu Ende gegangen.

Chelsea - VfB Stuttgart 0:0

Stamford Bridge. -- 36 657 Zuschauer. -- SR Kim Milton Nielsen (Dä).

Chelsea: Cudicini; Johnson (31. Desailly), Terry, Bridge, Gallas; Parker (61. Geremi), Makelele, Lampard, Grönkjaer; Duff (82. Mutu), Crespo.

VfB Stuttgart: Hildebrand; Hinkel (81. Gomez), Zivkovic, Bordon, Lahm; Meira, Soldo, Meissner (63. Tiffert); Hleb; Cacau (40. Szabics), Kuranyi.

Bemerkungen: Chelsea ohne Veron, Stanic und Petit (alle verletzt); Stuttgart ohne Hakan Yakin und Streller (beide nicht spielberechtigt). 89. Pfostenschuss Grönkjaer. Verwarnung: 61. Hinkel (Foul).

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die erste Tranche der Achtelfinals ... mehr lesen
Manchester hatte Porto scheinbar problemlos unter Kontrolle.
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions League-Qualifikation.
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions ...
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein Blatt vor dem Mund. mehr lesen 
Im Achtelfinale  Die Paarungen in den Achtelfinals der Youth League stehen fest. Der FC Basel bekommt es mit Atlético Madrid zu tun über. mehr lesen  
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City eine gute Saison, jedoch verpasste der Verein die internationalen Plätze. Nun klopft angeblich ein Interessent an, der in der Champions League spielen wird. Kann Besiktas Shaqiri überzeugen? mehr lesen  
FUSSBALL: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Auch wenn das Wetter schön ist und du vielleicht rausgehen und Freunde treffen willst. Du musst jetzt zu Hause bleiben.
Einfach, schnell und zuverlässig  Der Schweizer Bundesrat hat am 16. März 2020 die ausserordentliche Lage ausgerufen, ab sofort gilt der nationale Notstand. Somit übernimmt der Bundesrat ... mehr lesen
News
         
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -2°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Basel -1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
St. Gallen 0°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Bern -2°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Luzern 0°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Genf 2°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 2°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten