Fussball: Der Grantler und der Gentleman
publiziert: Freitag, 11. Jun 2004 / 20:03 Uhr

Sie gelten als Senioren der Trainergilde, sind spät berufene Nationaltrainer und verfügen über Charisma. Der 72-jährige Otto Baric und der bald 61-jährige Köbi Kuhn führen Kroatien und die Schweiz mit unterschiedlichem Stil in gleiche Planken.

Globetrotter Otto Baric, in Kärnten geboren und in Zagreb wohnhaft, hat kantige Konturen. Er schaut oft grimmig und böse, seine gekrümmte Habsburgernase flösst Furcht oder zumindest Respekt ein. Der rundliche Kroate strotzt vor Selbstbewusstsein und Stolz und zieht ein strenges Regime auf. Der Grantler, in seiner zweiten Heimat Österreich "Otto Maximal" genannt, achtet strikte auf Ordnung und Disziplin und greift energisch ein, wo er Bedarf sieht.

Köbi Kuhn der Gentleman

Etwas anders Köbi Kuhn. Der Ur-Zürcher ist ein bescheidener Gentleman. Weich und menschlich seine Gesichtszüge, klar und deutlich aber in seinen Ansichten. Er zollt Mitmenschen und Gegnern Achtung und Respekt und geht mit Demut durchs Leben. Seine Spieler führt er am langen Zügel und schliesst sie in die Verantwortung ein. Köbi ist kein Rhetoriker, brilliert nicht vor der Fernsehkamera, obwohl er viel Interessantes und Selbsterlebtes erzählen kann.

Köbi Kuhn ist ein Team-Trainer, ein arbeitender und aufbauender Lehrmeister mit Prinzipien. Sein ruhiges Wesen stärkt seine Position ebenso wie das Vertrauen, das er den Auserwählten schenkt, die er mit knappen, aber präzisen Worten ermuntert oder tadelt. Man mag kaum glauben, dass Köbi in seiner Jugendzeit jähzornig war, wie er selbst verrät. Verlieren tut er zwar auch in reifem Alter nicht gern, aber ausrasten - das erlaubt sein Wesen nicht. Solches passt eher zu Otto Baric.

Baric hat Rücktritt angekündigt

Der älteste Trainer der EM führt mit diktatorischem Gehabe. Er verträgt Kritik schlecht und hat deshalb den Rücktritt nach der EM angekündigt. Aufhören will er aber auch mit 72 nicht. "Wer 50 Jahre im Fussball arbeitet, kann nicht einfach so in Pension gehen", meint der Kroate, der im Gegensatz zu Kuhn selbst kein grosser Spieler gewesen ist.

Baric und Kuhn kennen und schätzen sich. "Ich habe ihn erstmals bei meinem Einstand als Trainer im Herbst 2001 in Wien getroffen. Er verdient meine Achtung", so Kuhn. Wer so lange im Business sei, müsse stark im Geben und Nehmen sein.

Am Sonntag sind Kuhn und Baric Gegner

Am Sonntag sind sie Gegner. Schweiz gegen Kroatien ist auch das Duell der beiden so unterschiedlichen Trainer-Senioren. "Wir werden gewinnen", sagt Baric, "Wir wollen gewinnen" Kuhn. Und der Zürcher fügt den vielleicht entscheidenden Vorteil an: "Wer mit mehr Herz und Willen auf den Platz ist und totales Engagement erbringt, gewinnt. Und ich zweifle keinen Moment, dass meine Spieler eine überdurchschnittliche Leistung vollbringen."

(pt/Si)

Das Nations League-Spiel der Schweiz gegen die Ukraine wurde abgesagt und wird nicht nachgeholt.
Das Nations League-Spiel der Schweiz gegen die Ukraine wurde ...
Kein Nachholtermin  Das Nations League-Spiel zwischen der Schweiz und der Ukraine wird nicht ausgetragen. Auch am Mittwoch nicht. mehr lesen 
Für November-Spiele  Der Schweizer Nationaltrainer Vladimir Petkovic hat das Aufgebot für die November-Länderspiele bekanntgegeben. mehr lesen  
Das Aufgebot der Schweizer Nati für die November-Spiele steht.
Nach der Aktivkarriere  Nati-Captain Stephan Lichtsteiner befindet sich mit Herbst seiner Karriere. Wann er die Schuhe an den Nagel hängt, lässt er vorderhand offen. Einen Plan für danach hat er aber bereits gefasst. mehr lesen  
Schweizer Nationaltrainer  Die Fussball-EM wird wie erwartet um ein Jahr in den Sommer 2021 verschieben. Der Schweizer Nationalcoach Vladimir Petkovic bezieht Stellung. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -8°C -4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wechselnd bewölkt
Basel -3°C -2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wechselnd bewölkt
St. Gallen -9°C -4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee wolkig, wenig Schnee
Bern -6°C -2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee freundlich
Luzern -4°C -2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Genf -2°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen freundlich
Lugano -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten