Fussball: Dritter EM-Test für die Schweiz
publiziert: Dienstag, 27. Apr 2004 / 07:00 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 27. Apr 2004 / 07:46 Uhr

Nach zwei Rückschlägen in Marokko (1:2) und Griechenland (0:1) kündet die Schweizer Nationalmannschaft in ihrem dritten EM-Test am Mittwoch in Genf gegen Slowenien eine Rehabilitaion an. Alex Frei verspricht sogar ein Spektakel.

Können Alex Frei und seine Team-Kollegen das versprochene Spektakel auch bieten?
Können Alex Frei und seine Team-Kollegen das versprochene Spektakel auch bieten?
2 Meldungen im Zusammenhang
In 6 1/2 Wochen startet die Schweiz gegen Kroatien zur EM-Endrunde in Portugal. Diesem Schlüsselspiel ist die gesamte Vorbereitung untergeordnet. "Der Fokus ist auf Kroatien gerichtet. Das ist der wichtigste Match des Jahres", sagt auch Köbi Kuhn. "Wir sind auf unserem gemeinsamen Weg wieder ein Stück weiter gekommen. Das 23-Mann-Kader nimmt Konturen an. Nur noch ein, zwei Modifikationen sind möglich, sofern sich keiner aus meinem bewährten Stamm verletzt."

Um wen es sich dabei handeln könnte, liess der Nationalcoach offen. Der Zürcher verriet immerhin, dass er an entwicklungsfähige Spieler der U21-Nationalmannschaft denke, die Johan Vonlanthen (Eindhoven), Davide Chiumiento (Juventus) oder Tranquillo Barnetta (St. Gallen, künftig Bayer Leverkusen) heissen könnten.

Ans Gewinnen gewöhnen

Kuhn erwartet vom dritten EM-Test gegen Slowenien, das in der EM-Barrage Kroatien knapp unterlag (1:1 auswärts, 0:1 daheim), mehr spielerische Präsenz, Präzision und Effizienz. "In Griechenland hatten wir zu viele Ballverluste. Es muss uns gelingen, das Spiel besser zu kontrollieren und zu gestalten."

Der Trainer schätzt sich glücklich, wieder über Johann Vogel, Christoph Spycher, Beni Huggel und Ricardo Cabanas zu verfügen, die in Athen wegen Verletzungen fehlten. Jetzt sind nur noch Murat Yakin und Ludovic Magnin rekonvaleszent. Vor allem die Präsenz von Vogel im defensiven Mittelfeld ist enorm wichtig. Wie wertvoll der ballsichere Schlüsselspieler mit dem aussergewöhnlichen Antizipierungsvermögen für die Mannschaft ist, wird stets augenscheinlich, wenn er fehlt. Da sich die vereinsinterne Situation von Torhüter Jörg Stiel in Gladbach, Hakan Yakin in Stuttgart, Alex Frei in Rennes, Stéphane Henchoz in Liverpool und Remo Meyer bei 1860 München verbesserte, und auch Bernt Haas von seiner Oberschenkelblessur wieder genesen ist, hat sich die personelle Konstellation entspannt.

"Wir müssen uns in Genf wieder ans Siegen gewöhnen", fordert Alex Frei, der sich als ehemaliger Servettien sehr auf die Rückkehr ins Stade de Genève freut. "Zuhause zu spielen, gibt ein anderes Gefühl. Zusammen mit den Zuschauern können wir das Startsignal zur EM geben und eine Euphorie entfachen."

Gute und schlechte Erinnerungen

An Slowenien knüpfen die Schweizer gute und schlechte Erinnerungen. Vor 14 Monaten erreichte Kuhns Team in Nova Gorica gegen den WM-Teilnehmer 2002 und EM-Teilnehmer 2000 einen 5:1-Kantersieg, zu dem Alex Frei (2), Hakan Yakin, Bernt Haas und Ricardo Cabanas die Tore beisteuerten. Zuvor aber bildete die Nationalmannschaft des seit 1991 eigenständigen Staates einen Stolperstein in der WM-Ausscheidung 2002. Nach dem 2:2 in Slowenien verlor die Schweiz in Basel mit dem 0:1 die letzte WM-Chance. Es war zudem das Abschiedsspiel von Kuhns Vorgänger Enzo Trossero.

Die Stars im Ensemble von Sloweniens Team-Verantwortlichen Bojan Prasnikar, der den nach der WM zurückgetretenen Srecko Katanec abgelöst hat, sind die gleichen wie in den Jahren zuvor. Die launische Diva heisst weiterhin Zlatko Zahovic (33), der bei Benfica Lissabon Regie führt. Der filigrane Ballkünstler gerät ebenso oft in die Schlagzeilen als gewitzter Spielmacher und gefürchteter Freistossschütze wie als notorischer Stänkerer.

Goalgetter Ermin Siljak (29), einst in Servettes Diensten und nun in China bei den Dalian Shides auf Torejagd, Miran Pavlin (33) von Olympiakos Nikosia sowie Kaiserslauterns Verteidiger Aleksander Knavs, der Ende Saison zu Bochum wechselt, sind weitere bekannte Spieler. Die Tests in diesem Jahr fielen für Slowenien ähnlich negativ wie für die Schweiz aus. Nach dem 0:2 in Polen unterlagen die Osteuropäer EM-Neuling Lettland zuhause mit 0:1.

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Beim ersten EM-Test in vertrauter ... mehr lesen
Marco Streller wird dem VfB Stuttgart mindestens 15 Tage fehlen.
In Genua werden aller Augen auf das spezielle Comeback von Roberto Baggio gerichtet sein.
Mit Ausnahme von Titelverteidiger Frankreich und dem anderen Schweizer Gruppengegner England absolvieren sämtliche EM-Teilnehmer in dieser Woche Testspiele gegen mehr oder weniger ... mehr lesen
Nati-Captain Stephan Lichtsteiner hat einen Plan nach der Aktivkarriere.
Nati-Captain Stephan Lichtsteiner hat einen Plan nach der Aktivkarriere.
Nach der Aktivkarriere  Nati-Captain Stephan Lichtsteiner befindet sich mit Herbst seiner Karriere. Wann er die Schuhe an den Nagel hängt, lässt er vorderhand offen. Einen Plan für danach hat er aber bereits gefasst. mehr lesen 
Schweizer Nationaltrainer  Die Fussball-EM wird wie erwartet um ein Jahr in den Sommer 2021 verschieben. Der Schweizer Nationalcoach Vladimir Petkovic bezieht Stellung. mehr lesen  
Gegen Frankfurt  Das Rückspiel des Europa League-Achtelfinals zwischen dem FC Basel und Eintracht Frankfurt am 19. März kann nicht stattfinden - zumindest nicht im Basler St. Jakob-Park. mehr lesen  
In die zweite Liga  Der Wechsel von Marko Basic nach China ... mehr lesen
Der frühere GC-Profi Marko Basic wechselt definitiv nach China.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 7°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 8°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 6°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 16°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten