Fussball: Erster Matchball für die Schweiz
publiziert: Montag, 8. Sep 2003 / 17:05 Uhr / aktualisiert: Montag, 8. Sep 2003 / 22:48 Uhr

Am Mittwoch stehen die ersten Entscheidungen in der EM-Auscheidung an: Die Schweiz spielt in Russland den ersten Matchball, doch auch in den meisten der anderen neun Gruppen können sich die ersten Teams für die EM 2004 in Portugal qualifizieren.

Kann die Schweiz ihren ersten Matchball nutzen.
Kann die Schweiz ihren ersten Matchball nutzen.
1 Meldung im Zusammenhang
Die Schweiz besitzt zwei Matchbälle. Mit einem Sieg in Moskau wäre die zweite EM-Teilnahme nach 1996 perfekt. Sollten die Schweizer verlieren, könnten sie mit einem Erfolg im Schlussspiel am 11. Oktober in Basel gegen Irland noch immer Gruppensieger werden.

Auch zwei Remis gegen Russland und Irland würden zur direkten EM-Qualifikation reichen. Ein Unentschieden berechtigt mit Sicherheit zu den beiden Entscheidungsspielen am 15./16. und 18./19. November, in denen die weiteren fünf Endrundenteilnehmer zu den zehn Gruppensiegern und Gastgeber Portugal ermittelt werden.

Sieben Teams mindestens Zweite

In der drittletzten Runde am Samstag sind in den zehn Gruppen die Weichen gestellt, aber noch keine definitiven Entscheidungen gefallen. EM-Titelverteidiger Frankreich (Gruppe 1), Tschechien und Holland (3), Griechenland (6), die Türkei und England (7) sowie Italien (9) haben sich mindestens den zweiten Gruppenrang gesichert. In den 20 Spielen am Mittwoch werden die ersten Namen von EM-Teilnehmern bekannt werden.

Die beiden Gipfeltreffen

In der Gruppe 1, in der Frankreich mit sechs Siegen aus sechs Spielen und 24:2 Toren führt, kommt es in Ljubljana zum Gipfeltreffen. Slowenien empfängt Frankreich, das nur noch einen Punkt zum Gruppensieg braucht und wohl erneut ohne Zinedine Zidane (Oberschenkelzerrung) antritt.

Die Equipe von Jacques Santini wird vor allem auf Sloweniens Mittelfeldstar Zlatko Zahovic achten müssen. Der Spieldirigent von Benfica Lissabon bereitete am Samstag alle Tore beim 3:1 über Israel vor.

Zum grossen Showdown kommt es in der Gruppe 3 zwischen den punktgleichen und unbezwungenen Tschechien und Holland. Beide Teams fehlten an der WM 2002 und möchten nun ihre Anhänger versöhnen. Das Hinspiel endete 1:1.

Bei Punktgleichheit entscheiden in erster Linie die Direktbegegnungen. Tschechien ist in Prag durch das Heimrecht im Vorteil. Holland bangt um den Einsatz von Edgar Davids, den eine Muskelverletzung behindert.

Deutschland ohne Jeremies

Nach der Verbal-Eruption von Teamchef Rudi Völler, der nach dem 0:0 in Island vor laufenden TV-Kameras ausrastete, hofft man in Deutschland wieder auf die sportliche Normalität. Der weiter ungeschlagene WM-Zweite empfängt Schottland in Dortmund und muss definitiv auf die beiden Mittelfeldspieler von Bayern München Jens Jeremies und Sebastien Deisler verzichten.

Jeremies laboriert an einer Sehnenreizung und konnte schon am Samstag in Island nicht spielen. Deisler zog sich gestern beim Training einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zu. Der 23-Jährige hatte gegen Island nach 16 Monaten Pause erst sein Comeback in der DFB-Auswahl gegeben.

Völler bangt zudem um die Leverkusener Carsten Ramelow (Wadenprobleme) und Oliver Neuville (Hüftprobleme). Dagegen ist der Münchner Tobias Rau, der gegen Island wegen einer Gelb-Sperre gefehlt hatte, wieder einsatzbereit.

Mit Dortmund verbindet Berti Vogts angenehme Erinnerungen. Im Westfalenstadion erzielte der 96-fache deutsche Internationale am 28. Februar 1976 gegen Malta (8:0) per Kopfball sein einziges Länderspieltor. Am Mittwoch will der schottische Chefcoach seinen ehemaligen Arbeitgeber ebenso fordern wie beim 1:1 vor zwei Monaten.

"Natürlich ist Deutschland Favorit. Aber wir haben nichts zu verlieren. Wir sind bereit, und ich rechne auch mit dem Einsatz von Paul Lambert, den eine Knöchelverletzung plagte", sagte der 56-Jährige, der Deutschland 1996 durch den EM-Triumph im Londoner Wembley-Stadion zum letzten Titelgewinn geführt hatte.

Italiens zweiter Streich?

Italien kann nach dem beeindruckenden 4:0 über Wales und dem Hattrick von Filippo Inzaghi zum zweiten Streich innert vier Tagen ausholen und sich mit einem Sieg in Belgrad für das enttäuschende 1:1 im Hinspiel gegen das damalige Jugoslawien rehabilitieren. Im Schlussspiel empfängt die Squadra Azzurra noch Aserbaidschan, Wales das unberechenbare Serbien-Montengro.

In der Gruppe 6 spielt Spanien zuhause in Elche gegen die Ukraine und kann wieder auf David Albelda zählen, der von einer Grippe genesen ist. Die Iberer brauchen für Platz 2 ein Unentschieden. Gruppensieger können sie ohnehin kaum mehr werden, zumal Leader Griechenland, der am Mittwoch pausiert, nur noch einen Heimsieg am 11. Oktober gegen das bislang sieglose Nordirland braucht. Otto Rehhagel steht mit den Griechen vor der ersten EM-Teilnahme seit 1980.

Spiele am Mittwoch

Gruppe 10

18.00 Uhr: Russland - Schweiz in Moskau (SF2)
20.00 Uhr: Albanien - Georgien in Tirana

Tabelle

1. Schweiz 6 3 3 0 12: 7 12 ----------------------------- 2. Irland 7 3 2 2 10: 9 11 ----------------------------- 3. Russland 6 2 2 2 12:10 8 4. Georgien 6 2 1 3 6: 8 7 5. Albanien 7 1 2 4 8:14 5 Die restlichen Spiele

Samstag, 11. Oktober: SCHWEIZ - Irland (17.30 Uhr in Basel), Russland - Georgien (17.30 Uhr MEZ in Moskau)

Gruppe 1

17.00 Uhr: Israel - Malta in Antalya (Tür)
20.45 Uhr: Slowenien - Frankreich in Ljubljana

Tabelle

1. Frankreich 6 6 0 0 24: 2 18 * --------------------------------- 2. Slowenien 6 4 1 1 13: 8 13 --------------------------------- 3. Israel 6 2 2 2 7: 6 8 4. Zypern 7 2 1 4 7:16 7 5. Malta 7 0 0 7 3:22 0 Die restlichen Spiele

11. Oktober: Zypern - Slowenien, Frankreich - Israel.

Gruppe 2

19.15 Uhr: Dänemark - Rumänien in Kopenhagen
20.00 Uhr: Luxemburg - Bosnien-Herzegowina in Luxemburg

Tabelle

1. Dänemark 6 4 1 1 12: 6 13 ---------------------------------------- 2. Rumänien 7 4 1 2 19: 7 13 ---------------------------------------- 3. Norwegen 7 3 2 2 8: 5 11 4. Bosnien-Herzegowina 6 3 0 3 5: 7 9 5. Luxembourg 6 0 0 6 0:19 0 Die restlichen Spiele

11. Oktober: Norwegen - Luxemburg, Bosnien-Herzegowina - Dänemark.

Gruppe 3

18.00 Uhr: Moldawien - Weissrussland in Tiraspol
20.15 Uhr: Tschechien - Holland in Prag

Tabelle

1. Tschechien 6 5 1 0 17: 2 16 * ------------------------------------ 2. Holland 6 5 1 0 14: 3 16 * ------------------------------------ 3. Österreich 7 3 0 4 10:11 9 4. Moldawien 6 1 0 5 3:13 3 5. Weissrussland 7 1 0 6 3:18 3 Die restlichen Spiele

11. Oktober: Österreich - Tschechien, Holland - Moldawien.

Gruppe 4

20.00 Uhr: Lettland - Ungarn in Riga
20.15 Uhr: Polen - Schweden in Chorzow

Tabelle

1. Schweden 6 4 2 0 17: 2 14 ------------------------------- 2. Ungarn 6 3 2 1 13: 4 11 ------------------------------- 3. Polen 6 3 1 2 9: 4 10 4. Lettland 6 3 1 2 6: 5 10 5. San Marino 8 0 0 8 0:30 0 Die restlichen Spiele

11. Oktober: Schweden - Lettland, Ungarn - Polen.

Gruppe 5

19.30 Uhr: Färöer - Litauen in Töftir
20.45 Uhr: Deutschland - Schottland in Dortmund

Tabelle

1. Island 7 4 1 2 11: 6 13 -------------------------------- 2. Deutschland 6 3 3 0 8: 3 12 -------------------------------- 3. Schottland 6 3 2 1 10: 6 11 4. Litauen 6 2 1 3 4: 9 7 5. Färöer 7 0 1 6 6:15 1 Die restlichen Spiele

11. Oktober: Schottland - Litauen, Deutschland - Island.

Gruppe 6

21.00 Uhr: Nordirland - Armenien in Belfast
21.45 Uhr: Spanien - Ukraine in Elche

Tabelle

1. Griechenland 7 5 0 2 7: 4 15 * ----------------------------------- 2. Spanien 6 3 2 1 10: 3 11 ----------------------------------- 3. Ukraine 7 2 4 1 10: 8 10 4. Armenien 6 1 1 4 6:12 4 5. Nordirland 6 0 3 3 0: 6 3 Die restlichen Spiele

11. Oktober: Griechenland - Nordirland, Armenien - Spanien.

Gruppe 7

20.15 Uhr: Slowakei - Mazedonien in Zilina
21.00 Uhr: England - Liechtenstein in Manchester

Tabelle

1. Türkei 7 6 0 1 17: 5 18 * ------------------------------------ 2. England 6 5 1 0 12: 5 16 * ------------------------------------ 3. Slowakei 6 2 0 4 8: 8 6 4. Mazedonien 7 1 2 4 10:13 5 5. Liechtenstein 6 0 1 5 2:18 1 Die restlichen Spiele

11. Oktober: Türkei - England, Liechtenstein - Slowakei.

Gruppe 8

17.30 Uhr: Andorra - Bulgarien in Andorra
20.15 Uhr: Belgien - Broatien in Brüssel Tabelle

1. Bulgarien 6 4 2 0 10: 3 14 ------------------------------ 2. Kroatien 6 4 1 1 10: 2 13 ------------------------------ 3. Belgien 6 3 1 2 7: 8 10 4. Estland 7 2 2 3 4: 4 8 5. Andorra 7 0 0 7 1:15 0 Die restlichen Spiele

11. Oktober: Kroatien - Bulgarien, Belgien - Estland.

Gruppe 9

20.45 Uhr: Serbien-Montenegro - Italien in Belgrad
20.45 Uhr: Wales - Finnland in Cardiff Tabelle

1. Italien 6 4 1 1 12: 3 13 * ----------------------------------------- 2. Wales 6 4 0 2 10: 6 12 ----------------------------------------- 3. Finnland 7 3 0 4 8: 9 9 4. Serbien-Montenegro 6 2 2 2 7: 8 8 5. Aserbaidschan 7 1 1 5 5:16 4 Die restlichen Spiele

11. Oktober: Italien - Aserbaidschan, Wales - Serbien-Montenegro.

* = mindestens 2. Platz gesichert

Modus für EM-Qualifikation 2004

Die zehn Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die Endrunde 2004 in Portugal. Die zehn Gruppenzweiten bestreiten eine Barrage um fünf weitere Plätze. Gastgeber Portugal ist automatisch qualifiziert.

Bei Punktgleichheit entscheiden folgende Kriterien über die Rangierung:

1. Punkte aus den Direktbegegnungen der punktgleichen Teams
2. Tordifferenz aus den Direktbegegnungen der punktgleichen Teams
3. Auswärtstore in den Direktbegegnungen der punktgleichen Teams
4. Tordifferenz aus allen Gruppenspielen
5. Geschossene Tore in allen Gruppenspielen
6. Auswärtstore in allen Gruppenspielen
7. Fairplayverhalten der punktgleichen Teams
8. Los

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Schweizer Nationalmannschaft ist am Montagmittag nach dreistündigem Flug pünktlich im kalten und regnerischen Moskau eingetroffen. Auf Begeisterung stiess die Meldung, dass Pierluigi Collina (It) am Mittwoch die Partie gegen Russland leiten wird. mehr lesen 
Für das Nations League-Spiel gegen Belgien gibt es Schweizer Nati-Tickets für nur 25 Franken.
Für das Nations League-Spiel gegen Belgien gibt es Schweizer Nati-Tickets für nur 25 ...
Schnäppchen-preis  Für das kapitale Nations League-Spiel zwischen der Schweiz und Belgien am 18. November in Luzern gibt es sehr günstige Tickets. mehr lesen 
Brasilien patzt  Lionel Messi schiesst beim 2:0-Sieg von Argentinien gegen Bolivien in der südamerikanischen WM-Qualifikation sein 50. Länderspiel-Tor. ... mehr lesen  
Sein 50. Tor, im Nationaltrikot der Argentinier, war gleichzeitig das 499. Tor seiner Karriere.
Edimilson Fernandes (links) jubelt mit Forian Kamberi (rechts) über dessen Ausgleich.
Direkte Qualifikation immer unwahrscheinlicher  Für die Schweizer U21-Nationalmannschaft wird die direkte Qualifikation für die ... mehr lesen  
EM-Qualispiel in Thun  Besiegen die aktuell drittplatzierten Schweizer in der U21-EM-Kampagne heute in Thun (19.00 Uhr) den Leader England, rückt die erste ... mehr lesen  
Die Schweizer haben aus der letzten Begegnung mit England gelernt.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 9°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 7°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 7°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 9°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 10°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 15°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten