Fussball: FCB-Opfer Liverpool und Celtic Glasgow weiter
publiziert: Donnerstag, 27. Feb 2003 / 22:46 Uhr / aktualisiert: Freitag, 28. Feb 2003 / 12:00 Uhr

(Si) Der FC Liverpool und Celtic Glasgow, beide im vergangenen Herbst "FCB-Opfer" in der Champions League, haben die Viertelfinals des UEFA-Cups erreicht. Liverpool schlug Auxerre auch im Rückspiel (2:0), während Celtic gegen den VfB Stuttgart trotz des 2:3 weiterkam.

Auxerres Phillipe Mexes gegen Liverpools Michael Owen.
Auxerres Phillipe Mexes gegen Liverpools Michael Owen.
Somit kommt es in den Viertelfinals zum Vergleich zwischen den "Reds" von der Anfield Road und den "Boys" aus Glasgow. Das letzte Duell entschied Liverpool im November 1997 dank der Auswärtstor-Regel für sich.

Der Stuttgarter Traum von der Viertelfinal-Qualifikation dauerte im Rückspiel nach dem 1:3 in Glasgow lediglich 15 Minuten. Celtic Glasgow, das in der Champions-League-Qualifikation gegen Basel den 3:1-Vorsprung aus dem Heimspiel nicht hatte verteidigen können, entschied das Duell gegen den Dritten der Bundesliga schon in der Startphase. Thompson (13.) und Sutton (15.) brachten den VfB im erstmals seit Mai 1989 und dem UEFA-Cup-Final gegen Napoli im Europacup ausverkauften Gottlieb-Daimler-Stadion früh in nicht mehr zu korrigierende Schieflage. Ohne die drei gesperrten Verteidiger Meira, Bordon und Meissner liess sich die Defensive der Deutschen von den routinierten schottischen Offensiv-Kräften schon bei den ersten zwei Kontern überlisten.

Immerhin bestätigten die Deutschen in der überlegen geführten zweiten Halbzeit die guten Leistungen, die sie zuletzt in der Bundesliga gezeigt hatten. Nachdem Tiffert noch vor der Pause den Anschlusstreffer markiert hatte (37.), schafften der Weissrusse Hleb (76.) und der eingewechselte Mutzel (87.) mit ihren Toren in der letzten Viertelstunde noch den Sieg für die Schwaben.

Liverpool behält sein letztes Ziel

Dank zwei Toren innert sechs Minuten durch Owen und Murphy entschied Liverpool auch das Rückspiel gegen Auxerre, das wie die Engländer in der 1. Phase der Champions League ausgeschieden war, für sich. Stéphane Henchoz spielte neben dem Finnen Hyypiä in der Innenverteidigung der "Reds" bis zur 77. Minute, nachdem er am Wochenende in der Meisterschaft wegen einer leichten Knöchelverletzung noch pausiert hatte. Mit der Viertelfinal-Qualifikation hat Liverpool in dieser so enttäuschenden Saison wenigstens noch das Ziel UEFA-Cup vor Augen und stiess zum dritten Mal in Serie in einem Europacup unter die letzten acht vor. Bei Auxerre kam der Schweizer Stéphane Grichting nicht zum Einsatz, dafür durfte der ehemalige FCZ-Akteur Akale in der letzten Viertelstunde noch mittun.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der FC Lugano trägt seine Europa League-Spiele in der kommenden Saison im St. Galler kybunpark aus.
Der FC Lugano trägt seine Europa League-Spiele in der kommenden Saison im St. Galler ...
Einigung mit St. Gallen  Der FC Lugano wird seine Europa League-Heimspiele ab September im St. Galler kybunpark austragen. mehr lesen 
Basel sieht rot  Basel - Die Basler Innerstadt hat sich am Mittwoch nach und nach in ein rotes Festgelände verwandelt: Fans der Fussballclubs Sevilla und Liverpool - beide in rot - feierten vor und während des Europa League-Finals in Basel auf den Strassen. mehr lesen  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge und zum insgesamt fünften Mal die Europa League. Die Spanier setzen sich im Final im ausverkauften Basler St.-Jakob-Park gegen Liverpool mit 3:1 durch. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel -1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
St. Gallen -3°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Bern -2°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Luzern -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Genf 0°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 2°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten