BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Fussball: FCB in den Fussstapfen von Meister GC
publiziert: Freitag, 8. Aug 2003 / 16:53 Uhr / aktualisiert: Freitag, 8. Aug 2003 / 18:14 Uhr

Das Meisterschafts-Rezept der Grasshoppers aus dem Vorjahr scheint auch dem FCB zu gefallen: Die Basler eilen von Sieg zu Sieg, während sich der Titelverteidiger im Champions-League-Stress aufreibt und Substanz verbraucht, die später fehlen könnte.

Das Meisterschafts-Rezept von GC gefällt dem FCB.
Das Meisterschafts-Rezept von GC gefällt dem FCB.
Mit sechs Siegen waren die Grasshoppers letzte Saison in die Meisterschaft gestartet und legten damit ein solides Polster im Kampf um den Meistertitel an. Titelverteidiger Basel dagegen startete mit zwei 1:0-Siegen und drei mageren 1:1-Unentschieden in die Saison.

Die Gedanken der Basler weilten in jener Startphase vor allem bei der Qualifikation für die Champions League. Ein mentales Abschweifen, das sich auf europäischer Ebene mit glanzvollen Europacup-Abenden bezahlt machte, in der Meisterschaft schliesslich aber zum Verlust des Titels führte.

Auf der gleichen Gratwanderung befindet sich momentan Meister GC, der gar noch schlechter als die Basler vor einem Jahr in die Saison gestartet ist. Erfolgt die sportliche Entschädigung für die Zürcher demnächst auch auf der Europacup-Bühne? Der nächste Mittwoch wird es weisen.

Ohne Europacupstress kann der FCB derweil auf Punktejagd gehen. Seine Einsätze im UEFA-Cup stehen erst am 24. September und 15. Oktober an. Vier Siege hat er bisher geschafft, insgesamt sind die Basler in diesem Jahr seit zehn Runden ungeschlagen.

Und die Ungeschlagenheit könnte noch eine Weile andauern: Am Samstag Abend ist der FC Aarau, der seit über sieben Jahren in Basel nicht mehr gewinnen konnte, im St.-Jakob-Park zu Gast. Danach folgt zwar der heikle Auftritt in Thun (mit unliebsamen Erinnerungen an die 2:4-Niederlage vor einem Jahr), doch erst die Begegnungen mit Servette (23. August) und den Grasshoppers (31. August) werden wohl aufdecken, wie stilsicher die Basler heuer sind.

Während Titelkonkurrent GC nach dem Fehlstart seine Wunden leckt und bis Ende Monat sechs schwere Spiele zu bestreiten hat, finden die stresslosen Basler gar noch Zeit, Testspiele (am Dienstag gegen Mulhouse) auszutragen und sich nach Kaderergänzungen umzuschauen.

Zur Kompensation der verletzungsbedingten Ausfälle von Boris Smiljanic, Antonio Esposito und Ivan Ergic soll der Brasilianer Zé Maria (27) bis Ende Jahr unter Vertrag genommen werden. Zudem will man Verteidiger Thimothée Atouba mit einem stark verbesserten Vertrag bis 2006 an sich binden.

Ein wichtiger Unterschied zum Vorjahr aber besteht: Im Gegensatz zum Strichmodus der letzten 16 Jahre werden nun im Winter die Punkte nicht mehr halbiert. Setzt also der FCB seine Siegesserie fort und laufen die Grasshoppers noch länger ihrer Meisterform hinterher, dann könnte schon Ende Monat -- nach dem ersten Duell GC - Basel -- eine Vorentscheidung gefallen sein.

Die Samstagspiele der Super League im Detail

Basel - Aarau (letzte Saison: 1:0, 4:0)

Samstag, 19.30 Uhr. -- SR Petignat. -- Abwesend: Esposito, Quennoz, Smiljanic (alle verletzt), Ergic (krank); Opango, Edilson (beide verletzt), Bühler (nicht spielberechtigt). -- Bemerkungen: Die Ausgangslage auf dem Papier verspricht eine klare Sache: Der FCB ist diese Saison noch ohne Punktverlust und insgesamt seit 10 Spielen in Serie ohne Niederlage. Aarau dagegen bezog in Basel zuletzt 8 Niederlagen in Folge. Der letzte Vollerfolg beim FCB datiert vom 24. März 1996.

St. Gallen - Thun (1:0, 2:2)

Samstag, 19.30 Uhr. -- SR Nobs. -- Abwesend: Calò (verletzt), Oberli (rekonvaleszent); Rodriguez (nicht spielberechtigt). -- Bemerkungen: Erst zweimal trafen die beiden Kontrahenten in Meisterschaftsspielen aufeinander, wobei die Thuner noch nie zu gewinnen vermochten. Thuns Trainer Hans-Peter Latour sieht sein grösstes Problem im Bremsen der Euphorie nach dem ersten Sieg in der Vereinsgeschichte über die Grasshoppers. Für seinen Antipoden Heinz Peischl hingegen ist klar: Zuhause gegen Thun muss der erste Saisonsieg eingefahren werden. <

Young Boys - Wil (2:3, 4:2, 1:0, 3:4)

Samstag, 19.30 Uhr. -- SR Bertolini. -- Abwesend: Knez (gesperrt), Bell, Berisha, Häberli (alle verletzt); Rogerio (verletzt). -- Fraglich: Patrick; keiner. -- Bemerkungen: Das letzte Aufeinandertreffen dürfte für beide Teams noch immer in bester Erinnerung sein: Nach einer Viertelstunde führten die Berner durch Treffer von Vonlanthen, Magnin und Berisha, ehe Hasler, Calla und Lustrinelli (2) das Blatt auf dem Berner Neufeld noch zu Gunsten der Ostschweizer Gäste wendeten. Es kündigt sich erneut ein torreiches Spiel an: In den bisher acht Duellen sind insgesamt 32, oder im Schnitt vier Treffer gefallen.

(bert/Si)

Sandro Lauper & Ulisses Garcia verlängern bei den Young Boys.
Sandro Lauper & Ulisses Garcia verlängern bei den Young Boys.
Neue Verträge  Die Young Boys verlängern die Verträge mit den beiden Stammkräften Sandro Lauper und Ulisses Garcia. mehr lesen 
Ex-St. Gallen-Profi  Mittelfeldspieler Jordi Quintilla macht nach seinem Wechsel vom FC St. Gallen zum FC Basel keinen Hehl daraus, dass die Bebbi schon immer das von ihm anvisierte Ziel waren. mehr lesen  
Wunschspieler  Der Wechsel von Samuele Campo vom ... mehr lesen
Spielmacher Samuele Campo wechselt vom FC Basel nach Luzern.
Rechtsverteidiger Sergio Lopez wechselt zum FC Basel.
Sergio Lopez  Der FC Basel bestätigt den Zuzug des ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 13°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Basel 5°C 15°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 3°C 11°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern 4°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 5°C 12°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 7°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten