Fussball: FCB will sich im Cup gegen Servette rehabilitieren
publiziert: Montag, 3. Mrz 2003 / 17:44 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 4. Mrz 2003 / 07:45 Uhr

(Si) Nach dem Ausrutscher in Neuenburg zum Finalrunden-Auftakt bietet sich Basel am Dienstag im Cup-Achtelfinal die Chance zur Rehabilitierung.

Basels Trainer Christian Gross gibt die Richtung vor.
Basels Trainer Christian Gross gibt die Richtung vor.
Der FCB empfängt Servette, das in diesem Jahr noch keinen Ernstkampf absolvierte und im letzten Herbst an chronischer Auswärtsschwäche litt. Der Sieger dieses letzten Achtelfinals trifft in der nächsten Runde am 25. oder 26. März auswärts auf die Young Boys.

FCB-Trainer Gross erwartet von seiner Equipe "eine Reaktion in jeder Hinsicht", um zu beweisen, dass das 1:3 gegen Xamax nur ein Ausrutscher war. Sollten die Bebbi nach dem Fehltritt am Neuenburgersee aber aus der Cup-Konkurrenz scheiden, dürfte am Rheinknie die schwache Bise zum ersten zügigen Gegenwind seit langer Zeit anwachsen. Gross selbst wird mit personellen Änderungen aufwarten. Cantaluppi wird wieder von Beginn weg spielen, während die neueste Akquirierung, Boris Smiljanic, erstmals beim FCB in der Startformation figurieren wird.

Nicht dabei sind mit Sicherheit die verletzten Ivan Ergic und Antonio Esposito sowie der gesperrte Julio Hernan Rossi. Auch wenn Gross betonte, wie wichtig der Cup sei, "weil der Final in Basel stattfindet", scheint er von der Öffentlichkeit nicht erhört zu werden. Im Vorverkauf wurden erst 7000 Tickets abgesetzt, eine Minusrekord-Kulisse im St.-Jakob-Park ist wohl unvermeidbar.

Herausforderer Servette muss auf die verletzten Philippe Senderos (noch rund vier Wochen) und Sébastien Fournier (fällt bis Saisonende aus) verzichten. Der neue brasilianische Stürmer Galvao, der als Ersatz für Alex Frei verpflichtet wurde, kann erstmals in einem Pflichtspiel das in den Testpartien angedeutete Talent beweisen. Ob er die Auswärtsschwäche der Genfer (nur ein Sieg in der Qualifikation) beheben kann? Die Grenats sind im St.-Jakob-Park jedenfalls klarer Aussenseiter, können aber immerhin auf die positive Statistik verweisen. Die letzten drei Cup-Duelle gegen den FCB entschieden die Genfer für sich - zuletzt im März 1997 in Basel mit 4:1.

(fest/sda)

Der Cupfinal 2018 wird im Berner Stade de Suisse ausgetragen.
Der Cupfinal 2018 wird im Berner Stade de Suisse ausgetragen.
Bern erhält Zuschlag  Der Schweizerische Fussballverband hat bestätigt, dass der diesjährige Cupfinal im Stade de Suisse in Bern stattfindet. mehr lesen 
Cup-Blamage gegen Winterthur  Die Young Boys waren am Mittwoch Opfer einer Cup-Sensation und wurden von Winterthur trotz ... mehr lesen  
YB-Coach Adi Hütter spricht nach der Cup-Blamage von der schwersten Stunde seiner Trainerkarriere.
Vertrauen zahlt sich aus  Manche Trainer haben eine Nase, auch Näschen genannt. Uli Forte darf man dieses zubilligen. Dem FC Zürich trug es den Sieg im Cupfinal gegen ... mehr lesen  
Sangoné Sarr bestritt unter Forte alle Spiele.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 5°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 6°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 5°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 5°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 7°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 10°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten