BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Fussball: GC-Optimismus vor einem schweren Gang
publiziert: Freitag, 17. Okt 2003 / 20:28 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 28. Dez 2003 / 01:13 Uhr

Christoph Spycher von GC hat seine sportlichen Wurzeln in der Innerschweiz und hat für den FC Luzern gespielt. Er weiss, wenn GC "zu ihm nach Hause kommt", wird es schwer für die Zürcher.

In letzter Zeit hatten Christoph Spycher (links) und seine Kollegen wenig Grund zur Freude. Ändert sich das gegen Luzern im Cup?
In letzter Zeit hatten Christoph Spycher (links) und seine Kollegen wenig Grund zur Freude. Ändert sich das gegen Luzern im Cup?
Was erwartet GC am Sonntag auf der Allmend in Luzern?

"Die letzten zwei Jahre ist es auf der Allmend immer gut gelaufen, aber uns erwartet eine harte Partie, denn für Luzern ist es das Spiel des Jahres. In Luzern ist es immer schwer zu spielen. Die Mannschaft wird vom Publikum getragen und Luzern hat immer kampfstarke Mannschaften gehabt. Dessen müssen wir uns bewusst sein und dagegenhalten."

Ist es nicht auch für GC ein Spiel des Jahres? Immerhin ist die Meisterschaft weg und im Uefa Cup ist die Mannschaft ausgeschieden.

"Sicher ist der Cup wichtig, aber trotzdem ist für uns nicht auch automatisch das Spiel des Jahres. In unserer Situation müssen wir Spiel für Spiel nehmen und der Final ist noch weit weg. Abgerechnet wird Ende Mai."

Sie selber haben lange in Luzern gespielt. Ist die Partie deshalb etwas besonderes?

"Natürlich ist das für ein besonderes Spiel, aber seit ich bei GC bin, haben wir schon öfter gegen Luzern gespielt. Doch Luzern war meine erste NLA-Station und ich bin dem FCL dankbar, dass ich die Chance erhalten habe. Insgesamt habe ich zwei Jahre dort gespielt. So ist es für mich eine Art nach Hause kommen und ich kenne immer noch viele Leute auf der Allmend."

Im Zusammenhang mit dem Cupspiel ist auch der Uefa Cup von Interesse. Ist es ein Nachteil, dass Ihr unter der Woche gespielt habt und Luzern nicht?

"Der Uefa Cup-Einsatz ist kein Problem. Bis zum Spiel sind es vier Tage Pause und jeder der in Split gespielt hat, ist wieder bereit. Sollte das nicht der Fall sein, muss eben ein anderer einspringen."

Und wie sieht das aus moralischer Sicht aus?

"Ok, wir sind ausgeschieden, weil wir unsere Torchanchen nicht genutzt haben. Auch spielerisch können wir nicht zufrieden sein. Aber der Einsatz und die kämpferische Einstellung hat gestimmt. Das haben wir analysiert und die Spieler haben das inzwischen moralisch verarbeitet."

In Luzern gibt es für mich, auf Grund eurer Verunsicherung und der möglichen Luzerner Eupohorie, zwei Szenarien. Wenn Luzern in Führung geht, wird es für GC sehr schwer und wenn Ihr in Führung geht, gibt Euch das Selbstvertrauen, mit dem Ihr zum Erfolg kommen könnt.

"Das wäre zu einfach. Es gibt mehrere Szenarien, obwohl das erste Tor natürlich sehr wichtig sein wird. Doch das heisst nicht, dass wenn wir das erste Tor schiessen, auch 5:0 gewinnen. Ebenso wenig bedeutet das erste Tor gegen uns, dass wir 5:0 verlieren."

Wagen Sie zum Schluss einen Resultattipp?

"Ich bin optimistisch. Wir kommen eine Runde weiter, egal wie!"

(tr/fussball.ch)

GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen 
Trainer kehrt zurück  Uli Forte ist zurück bei GC. Auf einer Pressekonferenz spricht der 44-Jährige seine ersten Worte nach der Rückkehr. mehr lesen  
Uli Forte ist neuer (alter) GC-Trainer.
GC akzeptiert die Strafe rund um die Pyro-Vorfälle in Sion und legt gegen den Liga-Entscheid keinen Rekurs ein.
Kein Rekurs  Die Grasshoppers akzeptieren den Entscheid der Disziplinarkommission nach den Pyro-Vorfällen in Sion und legen keinen Rekurs sein. mehr lesen  
GC-Profi erneut verletzt  Die Negativmeldungen rund um die Grasshoppers reissen nicht ab. Defensivspezialist Marko Basic hat es erneut erwischt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 6°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 10°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
Bern 3°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 8°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 7°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
Lugano 11°C 17°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, starker Regen Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten