Fussball: Juventus braucht noch einen Punkt
publiziert: Samstag, 3. Mai 2003 / 20:52 Uhr

Juventus Turin benötigt noch einen Punkt aus den letzten drei Spielen, um sich den 27. Meistertitel zu sichern. Inter (1:1 bei Atalanta) konnte vom 0:0 des Titelverteidigers bei Lazio Rom nicht profitieren. Dafür ist Milan (2:0 gegen Como) aufgerückt.

1 Meldung im Zusammenhang
Milan verkürzte in der 31. Runde der Serie A den Rückstand auf Stadtrivale Inter auf zwei Punkte. Damit kann sich die Squadra von Trainer Fabio Capello wieder Hoffnungen auf den zweiten Platz machen, der zur direkten Teilnahme an der Champions League berechtigt. Como und Torino (0:1 gegen Udinese) stehen als erste von vier Absteigern in die Serie B fest.

Filippo Inzaghi trifft

Nach drei Niederlagen in den letzten fünf Spielen kam Aufsteiger Como als Aufbaugegner von Milan genau richtig. Filippo Inzaghi mit seinem 16. Saisontor sorgte für eine frühe Führung (11.). In der zweiten Halbzeit machte Verteidiger Alessandro Nesta (59.) alles klar. Beide hatten am Mittwoch im Länderspiel gegen die Schweiz in Genf gefehlt. Der Meistertitel ist zwar für Milan nunmehr auch mathematisch ausser Reichweite, doch in der Champions League bieten sich Rivaldo und Co. noch die Möglichkeit, die Fans zu besänftigen.

Buffon hielt Penalty

Das Schlagerspiel der Runde zwischen Lazio und Juventus blieb wie so oft in Italien torlos. Juventus benötigte aber einiges Glück und das Können seines Torhüters Gianluigi Buffon für den Punktgewinn. In der 84. Minute hielt der italianische Nationalkeeper einen Penalty von Stefano Fiore. Zuvor hatten die Turiner das Spielgeschehen kontrolliert, aber offensichtlich Kräfte für den Champions-League-Halbfinal am Dienstag gegen Real Madrid gespart.

Inter ohne drei Stars

Das Ausgleichstor von Atalantas 32-jährigem Senior Carmine Gautieri (71.) nahm Inter jede Hoffnung auf den Titel. Dabei hatte das Spiel gegen das abstiegsbedrohte Bergamo mit dem Führungstreffer des schnellen, 18-jährigen Nigerianers Obafemi Martins für die Inter-Fans erfreulich begonnen. Doch die zahlreichen Überschläge und Saltos, mit denen Martins sein Tor feierte, blieben der einzige Höhepunkt im enttäuschenden Spiel. Trainer Hector Cuper hatte auf Hernan Crespo und Alvaro Recoba zwecks Schonung für die Halbfinals in der Champions League verzichtet. Topskorer Christian Vieri (24 Saisontore) ist weiter verletzt.

De Franceschi und Di Francesco

Ivone De Franceschi und Eusebio Di Francesco prägten mit drei Toren das Spiel Chievo gegen Piacenza (3:1). Di Francesco hatte kurz nach der Pause für die Führung der Gäste aus Piacenza gesorgt, doch sein Beinahe-Namensvetter sorgte innert zwei Minuten mit zwei Toren für die Wende (66./68.). Chievo ist dadurch bis an drei Punkte an das viertplatzierte Lazio herangekommen. Der Vorort-Verein aus Verona kann noch von der Champions League träumen.

300 Zuschauer bei Torino - Udinese

60 000 Zuschauer verfolgten den Spitzenkampf zwischen Lazio und Juventus, die Partie in Reggio Emilia zwischen Juventus´ Stadtrivale Torino und Udinese wollten gerademal 300 Zuschauer sehen. Wegen Ausschreitungen hatte Torino eine Stadionsperre kassiert und musste Udinese auf neutralem Terrain empfangen. Nächste Saison dürfen die Turiner wieder im ehrwürdigen Delle Alpi spielen, allerdings in der Serie B.

Resultate der 31. Runde Milan - Como 2:0
Chievo Verona - Piacenza 3:1
Lazio Rom - Juventus Turin 0:0
Modena - Empoli 1:1
Parma - Bologna 1:2
Perugia - Brescia 0:0
Reggina - AS Roma 2:3
Torino - Udinese 0:1
Atalanta Bergamo - Inter Mailand 1:1

Tebelle

1. Juventus Turin 31 20 8 3 57:22 68 2. Inter Mailand 31 18 6 7 59:35 60 ------------------------------------------- 3. Milan 31 17 7 7 50:24 58 4. Lazio Rom 31 13 15 3 51:29 54 ------------------------------------------- 5. Chievo Verona 31 15 6 10 44:33 51 6. Parma 31 13 10 8 49:33 49 ------------------------------------------- 7. Udinese 31 13 8 10 32:33 47 8. AS Roma 31 12 9 10 51:43 45 9. Bologna 31 10 11 10 38:40 41 10. Perugia 31 10 10 11 36:42 40 11. Brescia 31 8 14 9 32:33 38 12. Modena 31 9 10 12 27:42 37 13. Empoli 31 9 9 13 35:43 36 14. Atalanta Bergamo 31 6 13 12 31:45 31 ------------------------------------------- 15. Reggina 31 8 7 16 32:50 31 16. Piacenza 31 7 5 19 36:55 26 17. Como 31 3 12 16 25:51 21 + 18. Torino 31 4 8 19 21:53 20 + + = Absteiger in die Serie B

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Eine torlose Partie zwischen Juventus und Lazio lässt Inter noch eine winzige Türe zum Meisterschaftsgewinn offen. Juventus hätte für den Scudetto nur gewinnen müssen, denn die Mailänder spielten in Bergamo unentschieden. mehr lesen 
Valon Behrami hat beim FC Sion einen Zweijahresvertrag unterschrieben.
Valon Behrami hat beim FC Sion einen Zweijahresvertrag unterschrieben.
Rückkehr in die Schweiz  Es ist perfekt: Ex-Nationalspieler Valon Behrami heuert beim FC Sion an. mehr lesen 
Auf Leihbasis  Der 25-jährige Rechtsverteidiger Joel Untersee kehrt für die Rückrunde zum FC Zürich zurück. mehr lesen  
Der FC Zürich holt Rechtsverteidiger Joel Untersee für die Rückrunde zurück.
Neuer Stürmer  Der FC St. Gallen hat den Transfer von Flügelstürmer Axel Bakayoko eingetütet. mehr lesen  
Schweizer Youngster  Der erst 18-jährige Stürmer Cendrim Kameraj verlässt die Schweiz und seinen Stammklub FC Luzern in Richtung Juventus. mehr lesen  
FUSSBALL: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -3°C 2°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Basel -4°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -4°C 2°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -3°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Luzern -2°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Genf -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
Lugano 0°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten