Fussball: Keine hohen Hürden für Holland und Spanien
publiziert: Montag, 13. Okt 2003 / 17:31 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 14. Okt 2003 / 11:47 Uhr

Das Los meinte es gnädig mit den europäischen Topteams: In den Playoffs der Gruppenzweiten um fünf freie Tickets für die EM-Endrunde 2004 in Portugal kommt es nicht zum befürchteten Schocker zwischen Holland und Spanien.

Zuversichtlich dürfen vor allem die Holländer sein.
Zuversichtlich dürfen vor allem die Holländer sein.
Vor der gestrigen Auslosung in Frankfurt war keiner der zehn Gruppenzweiten gesetzt worden. UEFA-Präsident Lennart Johansson schaffte es dennoch, die Spitzenteams nicht gegeneinander auszulosen. Damit besteht die Möglichkeit, dass sich auch Holland, Spanien, Russland, Kroatien und die Türkei für die Endrunde im Sommer 2004 qualifizieren und somit in Portugal zur Gegnerschaft der Schweiz gehören. Die beiden Playoff-Runden werden am 15./16. und am 18./19. November ausgetragen.

Zuversichtlich dürfen vor allem die Holländer sein, die vor zwei Jahren die WM-Teilnahme in Japan und Südkorea verpasst hatten. Sie treffen auf Schottland und können auf die reiche Erfahrung ihres Coachs Dick Advocaat zählen, der vier Jahre Trainer der Glasgow Rangers war. Die von Berti Vogts trainierten Schotten müssen sich wohl mit der Aussenseiterrolle begnügen. Seit dem 23. März 1982 (2:1) gelang Schottland kein Sieg mehr über den Europameister von 1988. Drei Unentschieden waren die bescheidene Ausbeute aus sechs Begegnungen.

Auch Spanien verbindet unangenehme Erinnerungen mit dem zugelosten Gegner Norwegen. Aber die Iberer sind trotz der 0:1-Niederlage gegen die Skandinavier an der EM 2000 in Holland und Belgien klare Favoriten. Dieser Meinung schloss sich Norwegens Coach Nils Johan Semb in Frankfurt an: "Wir wollten zwei Gegner vermeiden -- Holland und Spanien."

Der WM-Dritte steht ebenfalls vor einer eher leichten Aufgabe mit dem Sensations-Qualifikanten Lettland, zumal beim Vorteil, das Rückspiel zu hause austragen zu können. Der lettische Erfolgscoach Aleksandrs Starkovs ist denn auch enttäuscht über das Los: "Die Türken sind im Moment sicher stärker als Schweden." Gegen die Skandinavier sicherten sich die Balten am Samstag mit einem 1:0-Auswärtssieg erstmals die Playoff-Teilnahme.

Russland, der Zweite der Schweizer Ausscheidungsgruppe 10, tritt gegen Wales an. Das wird schwer für die Briten, die letztmals an der WM 1958 in Schweden an einem Grossanlass teilnehmen durften. Coach Mark Hughes war gleichwohl nicht zutode betrübt: "Jeder andere Gegner hätte für uns auch eine hohe Hürde dargestellt." Laute Töne schlug dafür der russische Verbandspräsident Wjatscheslaw Koloskow an: "Besser hätte es nicht kommen können."

Im Balkan-Derby zwischen Kroatien und Slowenien treffen zwei Teilnehmer der WM 2002 in Asien zusammen. Die Slowenen waren vor vier Jahren auch erstmals bei einer EM-Endrunde dabei. Die Statistik spricht allerdings für das Team von Otto Baric: In fünf Begegnungen seit dem 1991 vollzogegen Schritt in die Unabhängigkeit von Jugoslawien verloren die Kroaten gegen Slowenien nie.

(bert/Si)

Für das Nations League-Spiel gegen Belgien gibt es Schweizer Nati-Tickets für nur 25 Franken.
Für das Nations League-Spiel gegen Belgien gibt es Schweizer Nati-Tickets für nur 25 ...
Schnäppchen-preis  Für das kapitale Nations League-Spiel zwischen der Schweiz und Belgien am 18. November in Luzern gibt es sehr günstige Tickets. mehr lesen 
Brasilien patzt  Lionel Messi schiesst beim 2:0-Sieg von Argentinien gegen Bolivien in der südamerikanischen WM-Qualifikation sein 50. Länderspiel-Tor. Brasilien rutscht durch ein 2:2 in Paraguay auf Platz 6 ab. mehr lesen  
Die Schweizer haben aus der letzten Begegnung mit England gelernt.
EM-Qualispiel in Thun  Besiegen die aktuell drittplatzierten ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 6°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 10°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Bern 3°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 8°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 6°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
Lugano 12°C 17°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, starker Regen Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten