Fussball: Magerer Lohn für gute Leistung nach der Pause
publiziert: Dienstag, 17. Feb 2004 / 23:05 Uhr

Die U21-Auswahl der Schweiz blieb auch im elften Vergleich mit Deutschland ohne Sieg. Den 1:0-Siegtreffer für das Team von Ulli Stielike erzielte auf der Bielefelder Alm Bayern-Jungstar Bastian Schweinsteiger in der 12. Minute mit einer schönen Direktabnahme.

Alain Nef und Luca Denicola gegen den Deutschen Bjoern Schlicke.
Alain Nef und Luca Denicola gegen den Deutschen Bjoern Schlicke.
Rund 100 Tage vor Beginn der U21-EM in Deutschland zeigte die Schweizer Auswahl bereits gute Ansätze. Nach dem Aufstieg von Marco Streller ins A-Team füllten André Muff und Johan Vonlanthen die Lücke erstaunlich gut. Vor allem der wirblige, erst 18-jährige Vonlanthen sorgte mit seinen Dribblings für einige Unruhe in der Abwehr der Deutschen. Gleichwohl blieben die grossen Torchancen vor Tim Wiese praktisch aus.

In der Offenive waren die Schweizer vor allem mit schnellen, flachen Pässen gefährlich. In der 66. Minute verhinderte einzig ein Offside-Pfiff den Ausgleichstreffer von Muff nach einer schönen Kombination über die rechte Seite. Und nach einem listigen Freistoss von Daniel Gygax (80.) reagierte Wiese mit einer Blitzreaktion auf der Linie, obwohl in der FCZ-Spieler auf dem falschen Fuss erwischt hatte.

Und kurz vor Schluss scheiterte Patrick Baumann ebenfalls am erneut stark reagierenden Wiese. Überhaupt zeigte das Team von Bernard Challandes nach einer harmlosen Darbietung in der ersten Halbzeit eine engagierte Leistung und liess kaum mehr Chancen der deutschen Mannschaft zu.

Die von Captain Mario Eggimann organisierte Abwehr hatte einzig beim Gegentreffer in der 12. Minute einen ungenügenden Eindruck hinterlassen. Alain Nefs zu kurze Kopfabwehr geriet genau in die Füsse von Lukas Podolski, dessen Flanke Sebastian Schweinsteiger mit einer schönen Direktabnahme verwertete. Der Spieler von Bayern München profitierte dabei in seinem ersten Auftritt in der deutschen U21-Auswahl von einem Stellungsfehler von Philipp Degen auf der rechten Abwehrseite.

Ansonsten hielten die Schweizer die Deutschen auf Distanz; einzig ein Schuss von Stuttgarts Christian Tiffert nach 67 Minuten sowie ein Abschluss von Mike Hanke in der Schlussphase gestanden die Schweizer dem Gegner noch zu.

Nef spielte allerdings wegen einer Prellung des rechten Fusses nur die erste Halbzeit und zwang Challandes nach der Pause zu einigen Umstellungen. Alain Rochat rückte vom Mittelfeld auf die Position des linken Aussenverteidigers, und Rijat Shala übernahm den Part Rochats im defensiven Mittelfeld. Dadurch liefen die Angriffe nach der Pause weniger über die linke Seite. Tranquillo Barnetta, in der ersten Halbzeit noch ein Aktivposten, konnte nach dem Seitenwechsel kaum mehr Akzente setzen.

"Ich bin mit dem Spiel sehr zufrieden", sagte Challandes. Zwar hätten sie in den ersten 20 Minuten einige Probleme gehabt. "Wir spielten nach der Pause etwas höher und konnten Deutschland unter Druck setzen." Sie hätten gesehen, dass sie auch gegen einen vermeintlich besser eingestuften Gegner etwas ausrichten können. "Das 1:0 ist als glücklich zu bezeichnen und dem überragenden Tim Wiese zu verdanken", sagte auch Ulli Stielike nach der Partie.

Deutschland - Schweiz 1:0 (1:0)

Alm, Bielefeld. -- 3950 Zuschauer. -- SR Lehner (Ö). -- Tor: 12. Schweinsteiger 1:0.

Deutschland: Wiese; Görlitz (46. Preuss), Schlicke, Madlung, Kling; Tiffert, Balitsch, Hitzelsperger (46. Gemiti), Schweinsteiger (82. Burkhardt); Hanke, Podolski (62. Broich).

Schweiz: Wölfli; Philipp Degen, Denicolà, Eggimann, Nef (46. Shala); Lichtsteiner (75. David Degen), Bah (83. Baumann), Rochat, Barnetta; Vonlanthen, Muff (79. Gygax).

Bemerkungen: Deutschland u.a. ohne Lauth, Kuranyi, Lahm und Hinkel (A-Nationalmannschaft), Schweiz ohne Senderos, Schwegler, Darbellay, Marazzi, Margairaz, Jaggy (alle verletzt), Streller (A-Nationalmannschaft), Benaglio und Von Bergen (U20). 66. Tor von Muff aberkannt (Offside). Verwarnungen: 25. Kling (Handspiel), 32. Bah (Foul), 34. Tiffert (Foul), 66. Vonlanthen (Reklamieren), 70. Preuss (Foul), 78. Philipp Degen (Reklamieren), 85. David Degen (Unsportlichkeit).

(von Sascha Rhyner, Bielefeld/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Thorsten Schick könnte im Sommer von YB zu Rapid Wien wechseln.
Thorsten Schick könnte im Sommer von YB zu Rapid Wien wechseln.
Rückkehr nach Österreich  Fredy Bickel bewältigt gerade seine letzten Tage als Sportchef von Rapid Wien. Als quasi letzte Amtshandlung soll er YB-Flügelspieler Thorsten Schick nach Österreich zurückholen. mehr lesen 
Basels Partnerklub Chennai City FC steht unter Manipulationsverdacht.
FCB-Partnerklub  Der indische Verein Chennai City FC steht unter Manipulationsverdacht. Möglicherweise wurde der Meistertitel gekauft. mehr lesen  
Bis Saisonende  Steven Zuber geht neue Wege: Der Schweizer Nationalspieler schliesst sich bis Saisonende auf ... mehr lesen  
Der Schweizer Nationalspieler Steven Zuber wechselt bis Saisonende zum VfB Stuttgart.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 9°C 16°C Gewitterregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass gewitterhaft
Basel 11°C 17°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen vereinzelte Gewitter
St. Gallen 8°C 14°C Gewitterregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen gewitterhaft
Bern 9°C 15°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewitterhaft
Luzern 10°C 16°C Gewitterregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass gewitterhaft
Genf 11°C 15°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen vereinzelte Gewitter
Lugano 12°C 16°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten