BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Fussball: News und Transfers
publiziert: Mittwoch, 9. Jul 2003 / 22:55 Uhr

Auch Barcelona will Ronaldinho - Teixeiras Wahl annulliert - Senegalese verstärkt Inter - Elf Spielsperren gegen Ivan Zamorano - Liverpool engagiert Australier - Cristian Chivu zur AS Roma - Mexikanischer Verteidiger für Barcelona - Dritter deutscher Partner für Real Madrid - Nackte Mallorca-Spieler gebüsst - Troussier neuer Nationalcoach von Katar

Cristian Chivu (rechts) wechselt zur AS Roma.
Cristian Chivu (rechts) wechselt zur AS Roma.
Weitere Konkurrenz für Alex Frei

Alex Frei bekommt in Rennes einen neuen Konkurrenten im Kampf um einen Stammplatz. Die Bretonen haben den vergangene Saison an Cruzeiro ausgeliehenen Stürmer Severino Lucas (23) zurückgeholt. Der Brasilianer, der 2000 für 21,34 (!) Millionen Euro eingekauft wurde, hat sich in der Ligue 1 noch nicht mit Ruhm bekleckert: In zwei Saisons gelangen ihm nur sechs Tore.

Auch Barcelona will Ronaldinho

(Si) Nach Manchester United und Real Madrid hat auch der FC Barcelona sein Interesse am brasilianischen Weltmeister Ronaldinho von Paris St-Germain bekundet. Die Katalanen bieten 30 Millionen Euro für den offensiven Mittelfeldspieler.

Teixeiras Wahl annulliert

Die Wiederwahl des umstrittenen Präsidenten des brasilianischen Fussballverbandes, Ricardo Teixeira, ist wenige Stunden nach der Abstimmung von einem Gericht in Rio de Janeiro annulliert worden. Bereits vor der Wahl hatten verschiedene Klubvertreter versucht, die Abstimmung zu verhindern. Teixeira stand wiederholt im Verdacht der Korruption.

Senegalese verstärkt Inter

Der Senegalese Khalilou Fadiga hat einen Drejahres-Vertrag mit Inter Mailand unterschrieben. Der 28-jährige Mittelfeldspieler, der auch einen belgischen Pass besitzt, spielte in den letzten beiden Jahren für Auxerre in Frankreich. An der letzten Weltmeisterschaft war er Teil der senegalesischen Nationalmannschaft, die bis ins Viertelfinal vorstiess.

Elf Spielsperren gegen Ivan Zamorano

Der Chilene Ivan Zamorano (Ex St. Gallen) wurde in seiner Heimat für elf Spiele gesperrt. Während des Finals eines Turniers attackierte der 35-Jährige beim Stand von 0:3 den Schiedsrichter verbal und mit einem Fusstritt. Zamorano hatte bereits vorher angekündigt, dass er in diesem Jahr seine Karriere beenden wolle.

Liverpool engagiert Australier

Der australische Internationale Harry Kewell wechselt von Leeds zum Ligakonkurrenten Liverpool und wird Teamkollegen von Stéphane Henchoz. Die englische Presse schätzt die Transfersumme für den 24-jährigen Stürmer, der bei den "Reds" für fünf Jahre unterschrieb, auf rund 10 Millionen Euro.

Cristian Chivu zur AS Roma

Die AS Roma verpflichtete von Ajax Amsterdam dessen Captain Cristian Chivu. Für den 22-jährigen Verteidiger überwiesen die Römer 18 Millionen Euro an Ajax. Der rumänische Internationale soll bei der AS Roma 1,8 Mio. Euro pro Saison verdienen.

Mexikanischer Verteidiger für Barcelona

Als Ersatz für den 33-jährigen Frank de Boer, dessen Vertrag bei Barcelona nicht mehr verlängert wurde, engagierten die Katalanen den mexikanischen Internationalen Rafael Marquez. "Barça" musste Monaco für den 24- jährigen Verteidiger fünf Millionen Euro zahlen. Der Captain Mexikos war an der vergangenen WM vor allem durch seinen brutalen Rempler an Cobi Jones (USA) aufgefallen.

Dritter deutscher Partner für Real Madrid

Nach dem Sportartikelhersteller Adidas und dem Elektronikkonzern Siemens steigt mit Audi ein drittes deutsches Unternehmen bei Real Madrid ein. Der Autokonzern unterzeichnete mit den Königlichen einen Vertrag über drei Jahre. Dem Fanionteam und dem Vorstand stehen nunmehr 30 Luxuswagen zur Verfügung.

Nackte Mallorca-Spieler gebüsst

Zwölf Spieler des spanischen Cupsiegers Mallorca müssen sich auf eine hohe Busse gefasst machen. Die Professionals hatten für die spanische Wochenzeitung Interviu die kurzen Hosen zur Seite gelegt und sich nackt mit dem Pokal ablichten lassen. Diesen hatten sie ohne Genehmigung des Vorstandes aus der Klubvitrine entwendet.

Troussier neuer Nationalcoach von Katar

Der frühere japanische Nationalcoach Philippe Troussier wird neu das Nationalteam von Katar betreuen. Der 57- jährige Franzose ersetzt seinen Landsmann Pierre Lechantre. Bei der vergangenen WM in Asien hatte Troussier Gastgeber Japan bis in die Achtelfinals geführt.

(bert/Si)

Luzerns Trainer Fabio Celestini hat einen neuen Captain bestimmt.
Luzerns Trainer Fabio Celestini hat einen neuen Captain bestimmt.
Christian Schwegler  Fabio Celestini lernt als neuer Trainer des FC Luzern weiterhin die Mannschaft kennen. Eine erste Amtshandlung hat der neue Coach nun aber bereits vollzogen. Es geht um das Captainamt. mehr lesen 
Auf Leihbasis  Der FC Basel gibt die Verpflichtung des ... mehr lesen
Jasper van der Werff schliesst sich auf Leihbasis für 18 Monate dem FC Basel an.
In den Profikader  Die Grasshoppers statten Marvin Keller und Elias Mesonero mit neuen Verträgen jeweils bis 2022 aus und befördern die beiden Youngsters in den Profikader. mehr lesen  
Im Nachwuchs  Der FC Basel richtet seine Nachwuchsabteilung neu aus. Der neue starke Mann heisst Percy van Lierop. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel -1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
St. Gallen -3°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Bern -2°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Luzern -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Genf 0°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 2°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten