Fussball: News und Transfers
publiziert: Mittwoch, 1. Aug 2007 / 13:39 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 1. Aug 2007 / 14:48 Uhr

Nach Francesco Totti ist nun auch Nesta nicht mehr in der Nati. Dauerkarten-Rekord bei Borussia Dortmund. Reyes wechselt zu Atletico Madrid. Di Michele wurde für drei Monate gesperrt.

Sind Probleme mit Nationaltrainer Roberto Donadoni die Gründe für Alessandro Nestas Ausscheiden aus der Nationalmannschaft?
Sind Probleme mit Nationaltrainer Roberto Donadoni die Gründe für Alessandro Nestas Ausscheiden aus der Nationalmannschaft?
Italiens Nationalmannschaft verliert innert zwei Wochen den zweiten Superstar: Nach Francesco Totti hat auch Alessandro Nesta (31) bekanntgegeben, dass er nicht mehr für die «Azzurri» auflaufen wird.

Offiziell begründet Nesta den Entscheid damit, dass die Doppelbelastung bei Milan und in der Nati zu gross sei, inoffiziell soll er, wie Totti, grössere Probleme mit Nationaltrainer Roberto Donadoni haben.

Nesta spielte 78 Mal für Italien und bildete zusammen mit Fabio Cannavaro eines der besten Innenverteidiger-Duos der Welt.

Dauerkarten-Rekord in Dortmund

Borussia Dortmund hat vor der neuen Saison 50'549 Dauerkarten verkauft, was Bundesliga-Rekord bedeutet. Die alte Bestmarke hatte mit 50'415 Tickets auch der Klub von Alex Frei, Philipp Degen und Mladen Petric gehalten. Dortmund hat nun den Dauerkarten-Verkauf beendet.

Reyes zu Atletico Madrid

Der 23-jährige spanische Internationale José Antonio Reyes, der zuletzt von Arsenal an Real Madrid ausgeliehen war, wechselt für vier Jahre und geschätzte zwölf Millionen Euro zu Reals Stadtrivale Atletico. Reyes hatte beim 3:1 gegen Mallorca im letzten Saisonspiel, das Real zum spanischen Meister 2007 machte, als «Joker» zwei Tore erzielt.

Di Michele gesperrt

Torinos neuer Stürmer David di Michele ist vom italienischen Verband (FIGC) für drei Monate gesperrt und mit 20'000 Euro gebüsst worden. Der 31-jährige italienische Internationale soll in illegale Wettgeschäfte verwickelt gewesen sein.

Daneben wurden weniger bekannte Spieler mit Sperren von bis zu fünf Monaten und 20 Tagen belegt, weil sie bei einem Buchmacher Geld gesetzt hatten. Spielwetten sind für italienische Akteure erst seit November 2005 verboten.

Freddy Adu zu Benfica Lissabon

US-Jungstar Freddy Adu (18) wechselt von Real Salt Lake im US-Bundesstaat Utah zu Benfica Lissabon. Der in Ghana geborene Stürmer, der schon mit 16 Jahren in der amerikanischen Nationalmannschaft debütiert hatte, wurde auch von englischen Spitzenklubs umworben. Die Ablösesumme soll zwei Millionen Euro betragen.

Partizan spielt trotz drohender Sperre

Partizan Belgrad wird trotz einer drohenden Sperre am Donnerstag das Rückspiel in der UEFA-Cup-Qualifikation gegen Zrinjski Mostar (Bos) bestreiten.

Die UEFA, die nach Ausschreitungen von serbischen Hooligans im Hinspiel in Mostar (1:6) Partizan für ein Jahr von allen europäischen Wettbewerben ausschliessen wollte, hat das Urteil bis zur Berufungsverhandlung ausgesetzt.

(tri/sda)

Die Schweizer Nati testet vor der EM gegen Deutschland.
Die Schweizer Nati testet vor der EM gegen Deutschland.
Vor der EM  Die Schweizer Nati testet im kommenden Frühjahr vor der EM im Sommer gegen Deutschland und Liechtenstein. mehr lesen 
Kein interesse  Lucien Favre kommt als potentieller Nachfolger von Nati-Coach Vladimir Petkovic definitiv nicht infrage. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -2°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel -1°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 1°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern -2°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 0°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Genf 1°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 4°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten