Fussball: Rambazamba in Porto
publiziert: Freitag, 11. Jun 2004 / 15:23 Uhr

Noch wenige Tage vor dem EM-Eröffnungsspiel Portugal - Griechenland in Porto schien sich in der nordportugiesischen Hafenstadt noch niemand so richtig für das grosse Ereignis zu interessieren.

Euro 2004: Noch vor wenigen Tagen waren in Porto nur wenige EM-Wimpeln zu sehen.
Euro 2004: Noch vor wenigen Tagen waren in Porto nur wenige EM-Wimpeln zu sehen.
Getrübt war die Stimmung an der Mündung des Douro durch den Tod des 61-jährigen EU-Parlamentskandidaten Antonio de Sousa Franco, der am Mittwochmorgen bei einer Wahlkampfveranstaltung auf einem Markt in einem Vorort Portos tot zusammengebrochen war.

Bis am Donnerstagabend hatte in Porto herzlich wenig darauf hingedeutet, dass in weniger als 48 Stunden der grösste Sportanlass in der Geschichte des Landes beginnen würde.

Hier und dort fand man in einem Schaufenster zwar Signete oder Souvenirs der EURO 2004, von grosser Euphorie konnte aber (noch) nicht die Rede sein.

Fast an jedem Haus hingen dafür portugiesische Flaggen, die noch auf den kürzlichen Nationalfeiertag am 10. Juni hinwiesen. "Nein, den Geburtstag unseres Landes feiert man nur in der Hauptstadt Lissabon mit einer Militärparade", klärt EM-Volunteer José Aveiro auf.

"Die Hölle wird los sein"

"Du wirst sehen, am Tag des Eröffnungsspiels wird zum ersten Mal die Hölle los sein", weiss der freiwillige Helfer, der im Quartier wohnt, wo das neu erstellte Estadio do Dragão steht.

"Als der FC Porto im letzten Jahr den UEFA-Cup und vor kurzem die Champions League gewann, überbordete der Jubel in der Stadt und rund ums Stadion. Die Spieler wurden mitten in der Nacht nach ihrer Ankunft aus Deutschland von Zehntausenden gefeiert."

Am Freitag war im rund 300 000 Einwohner zählenden Porto erstmals Hektik zu spüren. Plötzlich kurvten die unzähligen Taxis mit Euro-Wimpeln herum, plötzlich schossen an der Strasse und im kleinen Park vor der beeindruckenden Dragao-Arena Verkaufsstände, Zelte und Souvenirläden wie Pilze aus dem Boden.

Das "wahre Leben" für die Fans ohne Tickets wird sich während der EM in der Altstadt und im Ribeira-Quartier am Fluss abspielen. Wie an Fussball-Grossanlässen üblich versuchen dort jede Menge Bars, Restaurants und Klubs, ihre Kasse mit dem Anbieten der Liveübertragungen auf Leinwänden und EM-Specials aufzubessern.

Rambazamba erwartet man in Porto vor allem dann so richtig, wenn die deutschen, holländischen und schwedischen Supporter in die Stadt kommen werden.

Fussball rund um die Uhr

Von der lange spürbaren Lethargie liessen sich einige portugiesische Fans nicht anstecken. In der Hoffnung, eines der am Freitagmorgen wieder in den freien Verkauf gelangten 110 Tickets für das heutige Eröffnungsspiel Portugal - Griechenland zu ergattern, übernachteten unzählige Supporter auf den Treppenstufen vor dem Sitz des portugiesischen Fussballverbandes in Porto. Im Internet waren für diese Billette bis zu 3000 (!) Euro verlangt und auch angeboten worden.

Wer leer ausgegangen ist, braucht nur das Fernsehgerät einzuschalten, um dort die tägliche Dosis EM 2004 zu bekommen. Der Sender SporTV directo berichtet nicht erst seit Anfang Woche fast rund um die Uhr über das drittgrösste Sportereignis der Welt und war zuletzt selbst bei den Trainings der portugiesischen Mannschaft live dabei.

Auf den staatlichen Kanälen wird jeweils in den Abendsendungen aus den Lagern der favorisierten EM-Teilnehmer berichtet. Mindestens die TV-Sender tun bislang alles dafür, dass die EM für Portugal, den Rest Europas und die Welt zu einer grossen Party wird.

(von Stefan Baumgartner/Si)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee freundlich
Basel 1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeschauer freundlich
St. Gallen 0°C 1°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee wolkig, wenig Schnee
Bern 0°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee freundlich
Luzern 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee freundlich
Genf 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeschauer freundlich
Lugano 2°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten