Fussball: Real Madrid überstrahlt alle
publiziert: Donnerstag, 28. Aug 2003 / 10:51 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 28. Aug 2003 / 11:43 Uhr

Wer kann den 30. nationalen Meistertitel Real Madrids verhindern? Das mit David Beckham ergänzte Star-Ensemble startet am Samstag als grosser Favorit zum spanischen Championat. Barcelona hofft auf den neuen Trainer Frank Rijkaard.

Die Verpflichtung von David Beckham überstrahlte alle anderen Transfers in Spanien.
Die Verpflichtung von David Beckham überstrahlte alle anderen Transfers in Spanien.
Real Madrid wird sich auf dem Weg zum neuerlichen Titelgewinn in Spanien wohl nur selber schlagen können. Die ausschliesslich aus Marketing-Überlegungen orchestrierte Asien-Tour war einer geordneten Vorbereitung alles andere als dienlich.

Ausserdem mussten Erfolgscoach Vicente del Bosque und der langjährige Verteidiger Fernando Hierro den Verein verlassen. Dafür wurde der Glamour-Boy David Beckham für 35 Millionen Euro von Manchester United verpflichtet.

Die Kommentare zu Beckhams ersten Auftritte im Jersey mit der Nummer 23 fielen in Spanien allerdings nicht sehr vorteilhaft aus. Der Engländer seinerseits bat um Anpassungszeit; schliesslich seien auch Zidane und auch Ronaldo nach ihrer Ankunft mit Häme eingedeckt worden.

Auf dem Papier nimmt sich jedoch die neue offensive Schlagkraft der Madrilenen mit Luis Figo, Zinedine Zidane, Ronaldo, Captain Raul und Beckham imposant aus sie verspricht viel Spektakel. Aufgabe des neuen Coachs Carlos Queiroz wird es sein, auch der Defensive Stabilität zu verleihen.

Auch Barcelona war trotz der Schuldenlast von 220 Millionen Euro auf dem Transfermarkt aktiv und holte von Paris Saint-Germain für 30 Millionen den brasilianischen Weltmeister Ronaldinho. Es war quasi das Antrittsgeschenk des neu gewählten Präsidenten Joan Laporta, der sein Wahlversprechen, Beckham zu engagieren, nicht halten konnte.

Ein kleiner Transfercoup war die Verpflichtung des türkischen Nationalkeepers Rüstüp, der in letzter Zeit auf internationalem Parkett stets zu glänzen wusste. Ausserdem setzen die Katalanen ihre Hoffnungen, nach vier Jahren endlich wieder einen Titel zu gewinnen, (abermals) auf einen neuen Coach. Der 73-fache holländische Internationale Frank Rijkaard übernahm das Amt im Sommer vom Serben Radomir Antic.

Barcelonas Hoffnungen könnten indes wie in den Vorjahren wieder der Ernüchterung weichen. Ronaldinho zeigte zuletzt bei PSG und in der Nationalmannschaft wenig inspirierte Auftritte, und der von Arsenal übernommene Holländer Giovanni van Bronckhorst wird zuerst Spielpraxis sammeln müssen.

Dessen Landsmann Frank Rijkaard steht nicht im Ruf eines Erfolgscoachs. Er scheiterte mit Holland an der EM 2000 im eigenen Land im Halbfinal, und bei Sparta Rotterdam trat er Ende letzter Saison zurück, nachdem der Klub erstmals seit 1956 aus der "Ehrendivisie" abgestiegen war.

Die Rolle des Spielverderbers könnte am ehesten der ebenfalls hoch verschuldete (120 Mio Euro) FC Valencia sppielen. Trainer Rafael Benitez war zwar enttäuscht, dass nicht alle gewünschten Transfers getätigt werden konnten, mit der Verpflichtung von Stürmer Ricardo Oliveira (Br) und des Mittelfeldspielers Fabian Canobbio (Uru) ist aber die Equipe in der Offensive verstärkt worden; anderseits scheint der Norweger John Carew vor dem Absprung (zu den Glasgow Rangers?) zu stehen.

Defensiv war Valencia bereits in der vergangenen Saison das stärkste Team in der Primera Division; in 38 Ligaspielen liess die Abwehr um den Italiener Amedeo Carboni und den Argentinier Mauricio Pellegrino lediglich 35 Gegentreffer zu.

Eine deutliche Schwächung erfuhr derweil die Offensivabteilung von Deportivo La Coruña mit dem Weggang von Roy Makaay zu Bayern München. Der Holländer schoss 29 von 67 Toren der Galicier in der Meisterschaft und war in der Champions League neunmal erfolgreich.

Auch San Sebastian wird eine Überraschung wie in der letzten Spielzeit, als es bis zur zweitletzten Runde an der Tabellenspitze lag, nicht mehr zugetraut. Das Team des Franzosen Raynald Denoueix wird zudem erstmals mit der Doppelbelastung Meisterschaft/Champions League konfrontiert.

Der 30. Meistertitel dürfte somit Real Madrid kaum zu nehmen sein -- sofern es denn Queiroz gelingt, sein Stars bei Laune zu halten. Bei ausbleibendem Erfolg und wenig überzeugenden Leistungen wie neulich beim 1:2 im Supercup-Hinspiel gegen Mallorca muss der Portugiese ohnehin mit unverzüglicher und heftiger medialer Kritik rechnen. Wenn das "weisse Ballett" und dessen Entourage diesem Druck standhält, kann freilich kaum etwas schief gehen.

Die wichtigsten Transfers in Spanien Real Madrid (Klassierung in der letzten Saison: 1). Trainer Carlos Queiroz (Por, neu). -- Zuzüge: David Beckham (Eng, Manchester United), Raul Bravo (Leeds). -- Abgänge: Fernando Hierro (Al Rayyan/Katar), Geremi (Kam, Chelsea), Flavio Conceiçao (Br, Borussia Dortmund), Savio (Real Saragossa).

San Sebastian (2.). Trainer: Raynald Denoueix (Fr, bisher). -- Zuzüge: Chun-Soo Lee (Skor, Ulsan Tigers/SKor). -- Bittor Alkiza (Athelic Bilbao). -- Abgänge: Tayfun (Tür, Espanyol Barcelona), Dimitri Chochlow (Russ, Lokomotiv Moskau).

La Coruña (3.). Trainer: Javier Irureta (Sp, bisher). -- Zuzüge: Walter Pandiani (Uru, Real Mallorca). -- Abgänge: Donato (Rücktritt?), Roy Makaay (Ho, Bayern München).

Celta Vigo (4.). Trainer: Miguel Lotina (Sp, bisher). -- Zuzüge: Pablo Contreras (Sporting Lissabon), Savo Milosevic (Parma). -- Abgänge: Benni McCarthy (SA, FC Porto), Doriva (Br, Middlesbrough).

Valencia (5.). Trainer: Rafael Benitez (Sp, bisher). -- Zuzüge: Ricardo Oliveira (Br, Santos/Br), Fabian Canobbio (Uru, Penarol/Uru), Jorge Lopez (Villarreal), Diego Alonso (Uru, Santander). -- Abgänge: Kily Gonzalez (Arg, Inter Mailand) Miroslav Djukic (Ser, Teneriffa).

FC Barcelona (6.). Trainer: Frank Rijkaard (Ho, neu). -- Zuzüge: Rüstü (Tür, Fenerbahce/Tür), Rafael Marquez (Mex, Monaco/Fr), Luis Garcia (Atletico Madrid), Ricardo Quaresma (Por, Sporting Lissabon), Ronaldinho (Br, Paris Saint-Germain/Fr), Giovanni van Bronckhorst (Ho, Arsenal/Eng). -- Abgänge: Geovanni (Br, Benfica Lissabon), Frank de Boer (Ho, Galatasaray/Tür), Philippe Christanval (Fr, Olympique Marseille), Fabio Rochemback (Br, Sporting Lissabon), Gaizka Mendieta (Lazio Rom), Juan Pablo Sorin (Arg, Cruizeiro/Br), Nano (Atletico Madrid), Robert Enke (De, Fenerbahce/Tür).

Athletic Bilbao (7.). Trainer: Ernesto Valverde (Sp, neu). -- Abgänge: Bittor Alkiza (San Sebastian), Aitor Ocio (Sevilla), Jupp Heynckes (De, Trainer, Schalke 04).

Betis Sevilla (8.). Trainer: Victor Fernandez (Sp, bisher). -- Zuzüge: Johannes Gudjonnsson (Isl, Aston Villa/Eng), Daniel Lembo (Uru, Montevideo/Uru) Pedro Contreras (Malaga), Martin Palermo (Arg, Villarreal), Ismael Lopez (Alaves). -- Abgänge: Joao Tomas (Por, Vitoria de Guimaraes), Ronny Gaspercic (Be, Alaves).

Mallorca (9.). Trainer: Jaime Pacheco (Sp, neu). -- Zuzüge: Arnold Bruggink (Ho, PSV Eindhoven), -- Abgänge: Walter Pandiani (Uru, Deportivo la Coruña), Albert Riera (Bordeaux/Fr).

FC Sevilla (10.). Trainer: Joaquin Caparros (Sp, bisher). -- Zuzüge: Julio Baptista (Br, Sao Paulo), Dario Silva (Uru, Malaga), Aitor Ocio (Athletic Bilbao). -- Abgänge: Fredi (Murcia).

Osasuna (11.). Trainer: Javier Aguirre (Mex, bisher). -- Zuzüge: Valdo (Real Madrid), Pinheiro (Mex, Verona). -- Abgänge: Christian Manfredini (It, Chievo Verona), Juan Carlos Unzue (Rücktritt).

Atletico Madrid (12.). Trainer: Gregorio Manzano (Sp, neu). -- Zuzüge: Kiki Musampa (Ho, Malaga), Gonzalo Colsa (Valladolid), Veljko Paunovic (Ser, Teneriffa), Demis Nikolaidis (Grie, AEK Athen), Diego Simeone (Arg, Lazio Rom), Matias Lequi (Arg, River Plate/Arg), Nano (Barcelona). -- Abgänge: Luis Garcia (Barcelona), Esteban (Real Oviedo), Demetrio Albertini (It, Lazio Rom), Fabricio Coloccini (Arg, Villarreal), Jose Mari (Villarreal).

Malaga (13.). Trainer: Juande Ramos (Sp, neu). -- Zuzüge: Federico Insua (Arg, Independiente/Arg), Diego Alonso (Valencia). -- Abgänge: Kiki Musampa (Ho, Atletico Madrid), Dario Silva (Uru, Sevilla), Dely Valdes (Pan, Montevideo/Uru), Mikel Roteta (Murcia), Pedro Contreras (Betis Sevilla).

Valladolid (14.). Trainer: Fernando Vazquez (Sp, neu). -- Zuzüge: Roberto Losada (Real Oviedo), Ariza Makukula (Kongo, Nantes), Julio Cesar (Br, Real Madrid). -- Abgänge: David Aganzo (Real Madrid), Gonzalo Colsa (Atletico Madrid).

Villarreal (15.). Trainer: Benito Floro (Sp, bisher). -- Zuzüge: Sonny Anderson (Br, Lyon), Jose Mari (AC Milan), Fabricio Coloccini (Arg, AC Milan), Roger (Espanyol Barcelona). -- Abgänge: Francisco Farinos (Inter Milan), Unai (Albacete), Carlos Aranda (Albacete), Jorge Lopez (Valencia), Martin Palermo (Arg, Betis Sevilla).

Santander (16.). Trainer: Lucas Alcaraz (Sp, bisher). -- Zuzüge: Ricardo (Manchester United), Dudu Awate (Isr, Maccabi Haifa), -- Abgänge: Erwin Lemmens (Be, Espanyol Barcelona), Diego Alonso (Uru, Valencia).

Espanyol Barcelona (17.). Trainer: Javier Clemente (Sp, bisher). -- Zuzüge: Erwin Lemmens (Be, Santander), Tayfun (Tür, San Sebastian), Pierre Wome (Kam, Bologna/It), Raul Molina (Huelva), Jordi Cruyff (Ho, Alaves). -- Abgänge: Roger (Villarreal), Martin Posse (Arg, Pacheco). Murcia (Aufsteiger). Trainer: Joaquin Peiro (Sp, neu). -- Zuzüge: Mikel Roteta (Malaga), Juan Eduardo Esnaider (Arg, Ajaccio/Fr), Fredi (Sevilla). -- Abgang: Andreas Reinke (De, Werder Bremen).

Saragossa (Aufsteiger). Trainer: Paco Flores (Sp, bisher). -- Zuzüge: Gabriel Milito (Arg, Independiente/Arg), David Villa (Sporting Gijon), Savio (Br, Real Madrid).

Albacete (Aufsteiger). Trainer: Cesar Ferrando (Sp, bisher). -- Zuzüge: Carlos Aranda (Villarreal), Unai (Villarreal), Gabriel Amato (Arg, Levante).

(tr/Si)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Basel 1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen -1°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Bern 0°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel wechselnd bewölkt
Luzern 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Genf 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 4°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten