Fussball: Schweizer deklassierten Slowenien
publiziert: Mittwoch, 12. Feb 2003 / 22:43 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 13. Feb 2003 / 09:03 Uhr

(Si) Das Schweizer Fussball-Nationalteam hat die vorzügliche Form des letzten Herbsts konserviert. In Nova Gorica deklassierte das Ensemble von Trainer Köbi Kuhn den WM-Teilnehmer Slowenien 5:1. Als Doppeltorschütze zeichnete sich Rennes-Stürmer Alex Frei aus.

Alex Frei im Zweikampf.
Alex Frei im Zweikampf.
Bereits nach gut einer halben Stunde hatten die von A bis Z überlegenen Gäste die Basis zum höchsten Sieg seit dem 5:0 auf dem Hardturm gegen Luxemburg gelegt. Der Basler Regisseur Hakan Yakin dribbelte schon nach zwei Minuten energisch durch die konfuse Abwehr der Slowenen und traf mit seinem 11. Tor im SFV-Dress zum kursweisenden 1:0. Bernt Haas, er per Kopf (29.) und Alex Frei liessen mit zwei weiteren Treffern die frühe Entscheidung folgen.

Von der eisigen Kälte und der trostlosen Kulisse - nur rund 1500 Zuschauer waren im Kleinstadion zugegen - liessen sich in erster Linie die Slowenen irritieren. Noch in der letzten WM-Ausscheidungs-Kampagne hatte sich der Zwergstaat, damals noch unter der Leitung von Srecko Katanec, für die Schweizer als kaum zu überwindendes Hindernis präsentiert, nun fügte er sich praktisch mittellos ins Debakel. Die Schweizer hingegen haben im Hinblick auf das nächste EM-Qualifikationsspiel gegen Georgien am 2. April einen eindrücklichen Formnachweis geliefert.

Phasenweise führten die Schweizer, die mit Ausnahme von Stammkeeper Jörg Stiel und den beiden verletzten Verteidigern Murat Yakin und Ludovic Magnin in bestmöglicher Formation angetreten waren, das Heimteam regelrecht vor. Ricci Cabanas, der im vergangenen Sommer die Schweizer U21-Auswahl in die EM-Halbfinals geführt hatte und wieder Alex Frei erhöhten bis zur 77. Minute auf die absolut verdiente Marke von 5:0.

Insbesondere die Nationalmannschaftsquote Freis nimmt langsam "Türkyilmaz-Ausmasse" an: Im 15. Einsatz auf A-Niveau erreichte der in Rennes noch mit erheblichen Anlaufschwierigkeiten kämpfende Baselbieter den respektablen Wert von 9 Treffern. Er trug bei widrigen Verhältnissen mit seiner starken Vorstellung massgeblich dazu bei, dass die Equipe Kuhns seit dem Fiasko gegen Kanada nun schon die vierte Partie in Folge ungeschlagen überstand.

Slowenien - Schweiz 1:5 (0:3)

Sportpark. Nova Gorica. - SR Attila Abraham (Un). - 1500 Zuschauer. - Tore: 2. Hakan Yakin 0:1. 29. Haas 0:2. 36. Frei 0:3. 51. Cabanas 0:4. 77. Frei 0:5. 79. Rakovic 1:5.

Slowenien: Simeunovic (46. Dabanovic); Knavs, Bulajic, Cesar; Acimovic, Zahovic, Sukalo (60. Gajser), Pavlin, Ceh; Siljak, Cimirotic (67. Rakovic).

Schweiz: Zuberbühler; Haas, Müller, Henchoz (74. Keller), Berner (46. Meyer); Cabanas, Vogel (46. Celestini), Wicky (76. Cantaluppi), Hakan Yakin; Frei, Chapuisat (67. Thurre).

Bemerkungen: Schweiz ohne Stiel (blieb in Absprache mit Kuhn in Mönchengladbach), Murat Yakin, Fournier und Magnin (alle verletzt). 35. Lobball von Cabanas an die Latte. Verwarnung: 19. Henchoz (Foul).

(bsk/sda)

Das Aufgebot für das Schweizer Team für die U21-EM steht.
Das Aufgebot für das Schweizer Team für die U21-EM steht.
Rüegg fehlt verletzt  Der Schweizer U21-Nationaltrainer Mauro Lustrinelli hat das Aufgebot für die Gruppenphase der EM Ende März bekanntgegeben. mehr lesen 
Für November-Spiele  Der Schweizer Nationaltrainer Vladimir Petkovic hat das Aufgebot für die November-Länderspiele bekanntgegeben. mehr lesen  
Nach der Aktivkarriere  Nati-Captain Stephan Lichtsteiner befindet sich mit Herbst seiner Karriere. Wann er die Schuhe an den Nagel hängt, lässt er vorderhand offen. Einen Plan für danach hat er aber bereits gefasst. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 11°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 11°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 10°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 11°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 12°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 12°C 16°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Lugano 16°C 18°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten